Deutsch  |  English

Ozeanien

Ozeanien ist die Bezeichnung für eine kulturelle und wirtschaftliche Zusammenfassung der Inselwelt des Pazifiks zu einem Kontinent. Ozeanien ist nach dieser Definition der kleinste Kontinent an Landmasse und der zweitkleinste in Bezug auf die Bevölkerung. Die über 7.500 Inseln umfassen zusammen eine Landfläche von fast 1,3 Millionen Quadratkilometern und erstrecken sich über ein Meeresgebiet von etwa 70 Millionen Quadratkilometern. Etwa 2.100 der Inseln sind bewohnt. 14,9 Millionen Menschen leben dort.

Nach Angabe der Weltschulliste (Stand 2012) gibt es in Australien 37 Waldorfschulen und 10 Waldorfschulen finden sich in Neuseeland.

Die erste Waldorfschule Australiens öffnete ihre Tore 1957, eine große Freude für eine Gruppe engagierter Anthroposophen, die auch australischen Kindern Waldorfpädagogik ermöglichen wollten. In Australien ist die Demokratie tief verwurzelt. Die Gesellschaft ist tolerant, obwohl auch hier Probleme existieren. Seit 50 Jahren hat sich Australien zu einem der multikulturellsten Länder der Welt entwickelt mit einer großen Vielfalt an Blickwinkeln. Eine besondere Aufgabe ist es, die Kultur der Aborigines in den Unterricht der Waldorfschule einzubeziehen

Bereits im zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts kam die Anthroposophie nach Neuseeland. Im Jahr 1917 wurde die kleine St.-George-Schule in Havelock North, an der Mädchen und Jungen zusammen unterrichtet wurden, eröffnet, was für die damalige Zeit spektakulär war. Obwohl noch keine Waldorfschule, hat die Gründerin ihre Kenntnisse der Waldorfpädagogik in die Schulführung eingewoben.

Im Jahr 2010 eröffnete der erste Waldorfkindergarten auf den Fidschi Inseln. Die Kinder der ersten Gruppe sind zwischen drei und sechs Jahren und werden von drei erfahrenen Erzieherinnen betreut. Über viel Beharrlichkeit und Geduld steht der Kindergarten heute auf festen Füßen.

Aktueller Spendenaufruf

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, kleinen Kindern einen beschützten Raum zum Wachsen zu geben ...

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: