Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Spielend Lernen auf Fidschi

Fidschi: Im Juli 2010 eröffnete der erste Waldorfkindergarten auf den Fidschi Inseln. Die Kinder der ersten Gruppe sind zwischen drei und sechs Jahren und werden von drei erfahrenen Erzieherinnen betreut. Über viel Beharrlichkeit und Geduld steht der Kindergarten heute auf festen Füßen.

Die ersten Schritte auf dem Weg zum Waldorfkindergarten auf den Fidschi Inseln sind getan. Drei Erzieherinnen, wenn sie auch noch alle Hände voll zu tun haben, sind so weit, dass die ersten Kinder aufgenommen werden können. An jedem letzten Dienstag eines jeden Monats gibt es Informationsveranstaltungen, die den Eltern ermöglichen, die Waldorfpädagogik kennenzulernen. Die Kindergärtnerinnen hatten vorher in einem Montessori Kindergarten gearbeitet und so sind manche der Eltern auf den neuen Kindergarten aufmerksam geworden. Nicht nur die Betreuerinnen sondern auch die Eltern zeigen mittlerweile über das normale Interesse hinaus viel Engagement und Neugierde an der Waldorfpädagogik.

Kindergärten, die nicht gleich eine Schule für Kleinkinder sein wollen, hatten es auf Fidschi lange nicht leicht. Auch so manche Erzieherin musste erst lernen, wie das Spielen der Kinder in einen pädagogischen Zusammenhang eingebettet werden kann. Doch mit der Zeit ist das Interesse an Alternativen zum staatlichen Kindergarten gewachsen. Der Waldorfkindergarten bietet deshalb eine Spielgruppe an, die Eltern nebenbei ermöglicht, über Gespräche Informationen zur Waldorfpädagogik zu finden.

Mit viel Mühe wurde die Erstausstattung des Kindergartens organisiert. Natürlich fehlt noch einiges, zum Beispiel für den Spielplatz, den Toilettenumbau oder für die Einrichtung einer Bibliothek. Solche Dinge können nicht ausschließlich von den Kindergartenbeiträgen finanziert werden und staatliche Hilfe gibt es kaum.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben