Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Infos für sozialtherapeutische und heilpädagogische Einrichtungen

Was ist der WOW-Day?

Als weltweiter Aktionstag bietet der Waldorf-One-World-Day, kurz WOW-Day, die direkte Möglichkeit, sich aktiv und ganz konkret für Menschen mit Behinderung stark zu machen und Ihnen eine Perspektive auf ein selbstbestimmtes Leben zu schenken. Am WOW-Day richten Menschen von jung bis alt gemeinsam ihren Blick in die "große, weite Welt" und setzen sich dafür ein, dass auch anderen Schulzeit, eine schützende Gemeinschaft oder einfach eine warme Mahlzeit geschenkt wird. Für dieses Ziel veranstalten sie die verschiedensten Aktionen.

Warum aktiv werden?

In vielen Ländern werden Einrichtungen für Menschen mit Behinderung nicht staatlich gefördert. Und auch gesellschaftlich ist es in vielen Erdteilen noch ein besonders weiter Weg bis zur Gleichstellung. So sind Menschen mit Behinderung an einigen Orten auf sich gestellt oder werden von ihren Familien bis ins hohe Alter betreut und finanziert.

Aktionstag für alle - ohne Unterschiede

Bisher war der WOW-Day eine Kampagne, die sich vorrangig an Waldorfschüler wendete, deren Erlös seit vielen Jahren auch zahlreichen heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Initiativen zu Gute kommt. Um den inklusiven Charakter dieser Aktion zu unterstreichen, laden die Freunde der Erziehungskunst alle Menschen in heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Initiativen ein, die Welt durch eigenes Handeln zu einem besseren Ort zu gestalten.

So seid Ihr dabei

Ihr organisiert eine WOW-Day Aktion in einzelnen Wohngruppen, der ganzen Haus- oder Lebensgemeinschaft. Setzt Euch zusammen und überlegt was Ihr gut könnt und was Euch Freude macht. Jede kleine und noch so originelle Spendenaktion ist möglich und bewirkt viel. Anregungen für Eure Aktionen zum Ausdrucken findet Ihr hier.

Projekte in aller Welt

Einrichtungen, die Unterstützung benötigen, findet Ihr unter Projekte in aller Welt. Ihr könnt Euch bestimmte Projekte aussuchen oder für den WOW-Day Fonds für Projekte in Not spenden. Aus diesem werden Einrichtungen weltweit unterstützt, die dringend Hilfe benötigen. Auf diese Weise können wir besonders kleineren Initiativen, die noch keinen großen Unterstützerkreis haben, helfen. Wenn Ihr eine bestimmte Einrichtung unterstützen möchtet, könnt Ihr uns dies jederzeit, auch noch nach der Anmeldung, bis zu dem Zeitpunkt bis Eure Spende bei uns eintrifft, mitteilen. Für das WOW-Year 2019 möchten wir Euch gerne ausgewählte Jubiläumsprojekte vorstellen. Hier ist der Bedarf besonders groß. Gemeinsam wollen wir 2019 für diese Themen Spenden sammeln!

Anmeldung & Abwicklung

Bitte füllt zur Anmeldung einfach das Online-Formular mit dem Namen des Ansprechpartners Eurer Einrichtung aus. Nach Eurem Aktionstag sammelt Ihr das Geld und Eure Einrichtung überweißt den Erlös an die Freunde der Erziehungskunst. Wir leiten Eure WOW-Day Spende zu 100 % an bedürftige Projekte weltweit weiter.

Mitmachen & Anmelden 2019

Der WOW-Day lebt durch Eure Aktionen. Habt Ihr eine Idee, mit der Ihr Euch beteiligen wollt? Dann nichts wie her damit!

Mehr erfahren

Ideen für Eure Aktionen

Es gibt unzählige Möglichkeiten Euren WOW-Day zu gestalten. Eine Sammlung an bunten Ideen findet Ihr hier.

Mehr erfahren

Ein Beispiel: WOW-Day in der Lebensgemeinschaft Altenschlirf

Weltweite Solidarität mit waldorfpädagogischen Einrichtungen – diese Idee steckt hinter dem Waldorf One World-, kurz WOW-Day. Engagierte Menschen sammeln an einem Tag im Jahr auf unterschiedlichste Weise Spenden und schenken sie Waldorf-Einrichtungen in Not. 2017 machte erstmals auch die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Altenschlirf beim WOW-Day mit: Alle Produkte, die am Michaelitag, also dem 29. September, in den Altenschlirfer Werkstätten hergestellt wurden, werden am Tag der offenen Tür am 3. Oktober in einer Tombola von der JUKO (Seminaristen  Azubis und Praktikanten) verlost. Die Einnahmen gehen an Prietenia Pantelimon, eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Rumänien, zu der auch eine Waldorf-Förderschule gehört. Das 2006 eröffnete sozialtherapeutische Zentrum liegt auf einem knapp fünf Hektar großen Gelände in der Nähe der Hauptstadt Bukarest. Nach und nach entstehen dort 40 Wohn- und 50 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

„Wir freuen uns sehr, durch unsere Teilnahme am WOW-Day ein Zeichen der Solidarität zu setzen“, so Tobias Raedler, Geschäftsleiter für den Wohnbereich und selbst ehemaliger Waldorfschüler. Viele Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinschaft haben eine heilpädagogische Waldorfschule besucht und verbinden gute Erinnerungen mit ihrer Schulzeit. „Weltweit gibt es für Waldorfschulen oder heilpädagogische Einrichtungen, die auf anthroposophischer Grundlage arbeiten, oft keine oder nur geringe staatliche Zuschüsse“, erklärt Raedler. „Eine so umfassende Förderung von Menschen mit Behinderung, wie wir sie hier in unserer Gemeinschaft leisten können, ist in vielen Ländern alles andere als selbstverständlich.“