Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Aktuelles aus der Waldorfwelt

Schulgründungen, besondere Ereignisse oder Notlagen: Hier finden Sie die neusten Nachrichten aus Waldorfschulen, Waldorfkindergärten und heilpädgogischen Einrichtungen auf der ganzen Welt.

Türkei: Freiluftklassenzimmer in der Waldorfschule in Alanya

Die 2016 gegründete Waldorfschule in Alanya unterrichtet Schülerinnen und Schüler vom Kindergarten bis zur achten Klasse. Als Schule in freier Trägerschaft erhält sie keine staatlichen Unterstützungen und ist zur Finanzierung auf Elternbeiträge und Spenden angewiesen. Die Eltern der meisten Kinder arbeiten im Tourismusbereich und kämpfen nach wie vor mit starken Einkommenseinbußen. Dank der Spenden aus der Gemeinsamen Aktion: Corona-Hilfen konnte die Schule dennoch überleben. Dafür bedankte sich das Kollegium der Schule Anfang März in einem Brief an uns.

Mehr erfahren

Sansibar: Kühe für die Waldorfschule

Seit 2012 gibt es eine kleine Waldorfschule in Sansibar. In dem halbautonomen Inselstaat vor der Küste Tansanias lebt die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze, etwa 12 Prozent der Kinder sind unterernährt. Die meisten Kinder, die die Schule besuchen, kommen aus eben solchen Verhältnissen, sind vorwiegend Waisen oder Halbwaisen. Um ihre Ernährungssituation verbessern zu können, erhalten sie vor Unterrichtsbeginn einen Milchbrei, zur Pause einen Snack, die Mittagsmahlzeit und stets noch etwas Obst oder ein Ei für den Nachhauseweg, da die Kinder zuhause oft wenig mehr als einen Becher Tee bekommen. Die Schulleitung möchte bei der Ernährung der Kinder möglichst eigenständig werden und so wird nach und nach eine kleine Schulfarm aufgebaut. 2019 konnten etwa 250 Hühner gekauft werden, die das weitläufige Schulgelände im Schatten der Nelken-, Mango- und vieler anderer Bäume und Stauden bevölkern. Täglich werden gut 200 Eier gesammelt. Als Ergänzung konnten nun –unter anderem durch Unterstützung der Freunde der Erziehungskunst – zwei Kühe angeschafft werden. Beide Kühe sind trächtig. In einigen Monaten können die Schülerinnen und Schüler also Kälbchen begrüßen, und der Ernährungsplan wird um die Milch der schuleigenen Kühe ergänzt.…

Mehr erfahren

WOW-Day 2020: Ein großes Dankeschön aus dem Cosmos Center in Ghana

„Medase!“ sagt man in Ghana für „Danke!“. Mit diesen Worten bedanken sich die Menschen vom Cosmos Center in Dormaa bei den engagierten Schülerinnen und Schülern, die am WOW-Day 2020 teilgenommen haben. Hier erfahrt ihr, wo eure Spende ankommt und wie der Schulweg der „Nsuoba“, der Flusskinder (so nennt man in Ghana Kinder, die mit Behinderung zur Welt kommen) aussieht.

Mehr erfahren

Unser Projekt des Monats: Waldorf in Galizien

Eingebettet in die galizische Landschaft liegt die kleine 2003 mit einem Kindergarten begonnen inklusive Bildungseinrichtung Meniñeiros, die einzige Waldorfschule in Galizien. Seit 2009 sind Bauernhof und Obstgarten wunderbare und geliebte Spiel- und Lernorte für die Kinder im Kindergarten und in den Schulklassen. Fast alle Schülerinnen und Schüler kommen aus Lugo, der ältesten und im Zentrum der Provinz liegenden Stadt Galiziens, die noch mit einer von den Römern errichteten Mauer aus dem 3. Jahrhundert umgeben ist.

Mehr erfahren

Eine neue Waldorfschule in Kroatien

Im Osten Kroatiens, in der Stadt Osijek, entsteht eine neue Waldorfschule. Bereits seit 2015 arbeitet eine Gruppe von Menschen daran, erstmals Waldorfpädagogik in Osijek zu etablieren und organisierte zunächst Vorträge und Workshops und realisierte einige soziale Projekte. 2017 entstand – unter anderem durch Spenden über die Freunde der Erziehungskunst – ein Waldorfkindergarten. Im September dieses Jahres wird nun die Schule eröffnen mit einer Vorschule, einer ersten Klasse und Hortbetreuung. Der Gründungsverein mietet dafür zwei Räume in einem Bildungszentrum in der Innenstadt von Osijek an. Ein Glücksfall für die Initiative, die als Schule in freier Trägerschaft in der Gründungsphase keine staatlichen Unterstützungen erhält. Bei Bedarf können weitere Räume für die Vormittagsstunden angemietet werden. Mobiliar und Toilettenräume sind bereits vorhanden. Das Bildungszentrum befindet sich in der Nähe von Grünflächen und Parks, und auch der Schulgarten ist von hier leicht zu erreichen. Dennoch stehen einige nötige Ausgaben an. So müssen alle Toiletten- und Klassenräume renoviert und die Toiletten an die Nutzung für Kinder angepasst werden. Um diese Renovierungen rechtzeitig vor der Schulöffnung durchführen zu können, ist die Schule auf Spenden angewiesen.…

Mehr erfahren

Vietnam: Auszeichnung für die Gründerin des Waldorfkindergartens von Die Giac

Vor fast 20 Jahren, im Jahr 2002, ergänzte Nhu Tri, leitende Nonne des Buddhistischen Tempels Dieu Giac in Ho-Chi-Minh-Stadt, das ebenfalls von ihr aufgebaute und geleitete Waisenhaus in der Nähe ihres Tempels durch einen Waldorfkindergarten. Etwa 30 Kinder finden hier einen kostenlosen Betreuungsplatz – zum Teil sind es Kinder aus dem Heim, zum Teil Kinder armer Familien aus der Nachbarschaft. Nhu Tri und kümmert sich nicht nur um die Kinder der Umgebung sondern um alle Menschen in der Umgebung: In Notlagen organisiert sie zum Beispiel Lebensspenden und kostenlose Mahlzeiten, für alle, die welche brauchen. Für ihr Engagement wurde sie vom vietnamesischen Premierminister ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Feuer in Patagonien

Seit Wochen brennt es im argentinischen Teil Patagoniens. Über 250 Familien haben ihre Häuser verloren. Mehrere Menschen starben, einige sind vermisst. Auch eine große Anzahl Tiere wurde Opfer der Flammen. Laut Nachrichtenagentur Reuters wurden bisher mehr als 2.000 Hektar Wald zerstört. Da die Feuer an mehreren Stellen ausbrachen, geht man von Brandstiftung aus – möglicherweise um die Flächen als Weideland nutzen zu können. Von den Feuern betroffen ist auch die Waldorfschule La Escuelita in der Provinz Chubut. Mindestens fünf Familien der Schule verloren ihre Häuser.

Mehr erfahren

Gleichzeitig mit der Angst wächst der Mut: Zur aktuellen Situation in Myanmar

Friedor Jeske arbeitete nach seinem Studium in Heidelberg und diversen Einsätzen im Ausland eine Zeit lang für die Freunde der Erziehungskunst, sowohl in Karlsruhe wie in Berlin, bevor er weiterzog und schließlich in Myanmar eine Umweltinitiative aufbaute. Er lebt inzwischen in Yangon und schrieb uns am 7. Februar 2021 den folgenden Bericht, in dem er mit uns seine Gedanken zur Situation in Myanmar nach dem Militärputsch vom 1. Februar und der Inhaftierung der Staatsrätin Aung San Suu Kyi und zu den darauf einsetzenden Massenprotesten teilt.

Mehr erfahren

Neues Schuljahr in Kenia

Im Januar hat in Kenia das neue Schuljahr begonnen. Fast ein Jahr lang waren die Schulen in Kenia auf Grund der Corona-Pandemie weitestgehend geschlossen. Mit dem neuen Schuljahr dürfen nun erstmals alle Kinder wieder in die Schule gehen – mit vielen Hygiene-Auflagen. Auch in der Rudolf Steiner Schule Mbagathi in Nairobi dürfen nun wieder alle 350 Kinder unterrichtet werden. Über den neuen Alltag berichtet die Schullleiterin in einem Brief an die Spenderinnen und Spender.

Mehr erfahren

Was wir trotz Corona geschafft haben: Ein Zwischenbericht vom WOW-Day 2020

Ein turbulentes Jahr ist zu Ende gegangen und wir sind froh Ihnen einen ersten Zwischenbericht zum WOW-Day geben zu können. Bisher haben schon 51 Schulen aus zehn Ländern ihre WOW-Day-Erlöse von insgesamt 86.335,11 Euro an die Freunde der Erziehungskunst überwiesen. Das Geld wird von uns zu 100 Prozent an Projekte weitergeleitet, die dringend Unterstützung benötigen

Mehr erfahren

     

Waldorf weltweit

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V. fördern seit 1976 Waldorfschulen, Waldorfkindergärten, sozialtherapeutische und heilpädagogische Einrichtungen sowie soziale Initiativen, um Menschen weltweit gute Bildungschancen zu ermöglichen.…

Mehr erfahren

Aktueller Spendenaufruf

Die ganze Welt spricht von und lebt mit der Corona-Krise. In manchen Gegenden der Welt kommen zu den Auswirkungen der Pandemie und zu den Einschränkungen noch andere Probleme hinzu: Kriege ebenso wie Natur- und menschengemachte Katastrophen führen…

Mehr erfahren

Projekt des Monats

Jeden Monat stellen wir Ihnen eine Waldorfschule oder einen Waldorfkindergarten der Welt vor...

Mehr erfahren

Patenschaften

In sehr vielen Ländern bekommen Waldorfschulen keinerlei staatliche Unterstützung. Wir vermitteln Patenschaften im Sinne eines Bildungsgutscheines. Unser Ansatz ist eine Vereinbarung mit der Schule, daß das über Patenschaften aufgestockte Schulgeld…

Mehr erfahren
Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.