Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Aktuelles aus der Waldorfwelt

Schulgründungen, besondere Ereignisse oder Notlagen: Hier finden Sie die neusten Nachrichten aus Waldorfschulen, Waldorfkindergärten und heilpädgogischen Einrichtungen auf der ganzen Welt.

Maskenpflicht und Fieber messen: Der neue Schulalltag an der Hermanus-Schule in Südafrika

In Südafrika steigt die Zahl der Covid-19-Fälle stark an. Dennoch beschloss die Regierung im Juni eine Öffnung der Schulen – so auch die Hermanus Waldorf School. Die Mehrheit der Kinder, die auf die Hermanus Schule gehen, kommen aus benachteiligten Familien aus den umliegenden Townships. Die Corona-Krise hat auch hier die Armut noch weiter verstärkt. In ihrem Newsletter vom August beschreibt das Lehrerteam den Spenderinnen und Spender, die die Schule unterstützen, den neuen Alltag an der Schule.

Mehr erfahren

Heilpädagogik in Beirut: „Die Explosion hat uns das Herz gebrochen“

Die verheerende Explosion im Hafen von Beirut am 4. August hat das geschwächte Land hart getroffen. Etwa 5.000 Menschen wurden verletzt, mindestens 154 starben – doch zahlreiche Menschen werden noch immer vermisst. In den letzten Jahren hat sich die wirtschaftliche Lage im Libanon kontinuierlich verschlechtert. Die Regierung ist nicht in der Lage die substantiellen Probleme der Infrastruktur und Versorgung zu lösen; die Landeswährung, das Libanesische Pfund, erfährt eine starke Abwertung des Wechselkurses zum US-Dollar. Im Herbst letzten Jahres verlieh die Bevölkerung in Demonstrationen und Unruhen ihrer Wut über unfähige Politik, Korruption und unhaltbare wirtschaftliche Zustände Ausdruck. In Beirut befindet sich auch Step Together, eine heilpädagogische Schule und eine sozialtherapeutische Einrichtung. Seit fast zwei Jahren gibt es keine staatlichen Subventionen mehr für die Einrichtung, sodass diese inzwischen vollständig auf Spenden angewiesen ist (wie in vergangenen Newsletter berichtet). Die Einrichtung liegt in einem vom Hafen entfernten Teil der Stadt, und doch wird auch sie von dieser Katastrophe erschüttert, wie die Leiterin Dr. Reem Mouawad uns in einer Mail am Tag nach der Explosion berichtet:...

Mehr erfahren

Einladung zum WOW-Day 2020

Der diesjährige WOW-Day findet vom 29. September bis zum 29. November 2020 statt. Gerne möchten wir Sie einladen mit Ihrer Aktion dabei zu sein!

Mehr erfahren

Kenia: Laptops für die Lehrerinnen und Lehrer der Rudolf Steiner School Mbagathi

Mit Spenden aus unserem Fonds Internationale Zusammenarbeit konnten wir das Kollegium der Rudolf Steiner School Mbagathi mit Laptops ausstatten. Wie sehr die Arbeit durch die Geräte erleichtert wird, schildert eine der Lehrerinnen im neusten Newsletter der Schule: „Nachdem Anfang dieses Jahres Schulen aufgrund des COVID-19-Ausbruchs von der Regierung auf unbestimmte Zeit geschlossen wurden, mussten wir uns auf eine lange Zeit des Fernunterrichts einstellen. Wir untersuchten eine Reihe von Möglichkeiten, dies effektiv zu tun, und es wurde deutlich, dass der Fernunterricht nur mit Mobiltelefonen nicht ausreichend durchgeführt werden kann, wir also nicht ausreichend ausgerüstet sind. Dies beschleunigte den Erwerb von Laptops. Diese Laptops haben individuell und kollektiv unsere Arbeit einfacher, effizienter und angenehmer gemacht. Heute sind wir gut ausgerüstet, um während der durch die Corona-Krise verursachten Schließung besser mit unseren Kindern arbeiten zu können. Gegen Ende eines...

Mehr erfahren

Nepal: Strikte Arbeitsverbote führen zur Verstärkung der Armut

Auch in Nepal wurde aufgrund der Pandemie eine strenge Ausgangssperre verhängt. Immer häufiger erreichen uns Berichte darüber, dass die Polizei auf Verstöße gegen die Ausgangssperre mit zum Teil heftiger Gewalt reagiert. Viele Menschen haben kein Einkommen mehr und können sich selbst kaum noch versorgen. Nepal ist gerade bei Lebensmitteln stark vom Import abhängig, was bedingt durch die Krise zu einem extremen Anstieg der Preise führt. „Die Regierung hat angekündigt, die Steuern zu erhöhen“, hören wir von der erst kürzlich gegründeten Himalaya Waldorfschule in Kathmandu. „Doch wenn die Menschen nicht arbeiten gehen dürfen und dadurch kein Einkommen haben, wie sollen sie dann Steuern bezahlen?“ Uneindeutige Aussagen der Regierung verunsichern zusätzlich: „An einem Tag wird gesagt, dass die Regelungen gelockert werden und am nächsten Tag sind die Regeln noch strenger.“ Die Schule versucht durch die Verteilung von Essen an die Menschen in der näheren Umgebung zu helfen. Wir konnten mit...

Mehr erfahren

     

Waldorf weltweit

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V. fördern seit 1976 Waldorfschulen, Waldorfkindergärten, sozialtherapeutische und heilpädagogische Einrichtungen sowie soziale Initiativen, um Menschen weltweit gute Bildungschancen zu ermöglichen....

Mehr erfahren

Aktueller Spendenaufruf

Mit unserem Eilaufruf möchten wir Waldorfschulen unterstützen, die durch wirtschaftliche Folgen der Lockdowns in ihren Ländern betroffen sind, und bitten um Hilfe bei der Durchführung notfallpädagogischer Maßnahmen.

Mehr erfahren

Projekt des Monats

Jeden Monat stellen wir Ihnen eine Waldorfschule oder einen Waldorfkindergarten der Welt vor...

Mehr erfahren

Patenschaften

In sehr vielen Ländern bekommen Waldorfschulen keinerlei staatliche Unterstützung. Wir vermitteln Patenschaften im Sinne eines Bildungsgutscheines. Unser Ansatz ist eine Vereinbarung mit der Schule, daß das über Patenschaften aufgestockte Schulgeld...

Mehr erfahren
Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben