Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Kenia: Humane School

 

Kenia: Schulmöbel, Unterrichtsmaterialen und Farmbewirtschaftung in Kitale

Die Humane School im Westen Kenias wird von circa 80 Kindern besucht. Die Schule gibt es bereits seit 2008 und dieses Jahr (2022) gelang es, ein neues Grundstück für die Schule zu erwerben. Für die neuen Schulgebäude benötigt die Humane School noch Schulmöbel. Viele Möbel können, nach der Instandhaltung bzw. Reparatur, vom vorherigen Gebäude übernommen werden, einige müssen aber auch neu gekauft werden, da die Schule wächst. Außerdem braucht die Schule für alle Schüler*innen Schreibwaren, also Stifte, Hefte und Papier damit alle Kinder gut am Unterricht teilnehmen können.

Ein weiterer großer Kostenfaktor ist die Bewirtschaftung der Farm, deren Hauptziel es ist, eine stabile und nachhaltige Lösung für das Essensprogramm zu finden. Hier werden landwirtschaftliche Produkte erzeugt, die das Essensprogramm der Schule ergänzen und erweitern. Außerdem wünscht sich die Schule, die Gehälter der Angestellten zu erhöhen und an die Inflation anpassen zu können.

Insgesamt braucht die Schule für das Schuljahr eine Unterstützung in Höhe von etwa 6.100 Euro.

 

Zum Projekt:

Die Humane School ist eine Einrichtung in der Nähe der Stadt Kitale im Westen Kenias. Die kleine Waldorfinitiative, die nach den Lernprinzipien von Rudolf Steiner arbeitet gibt es bereits seit 2008. 2022 konnte nach einem langen Prozess endlich ein neues Stück Land erworben werden, auf dem eine richtige Schule errichtet werden kann.

Schon im Januar 2021 wurde ein provisorisches Gebäude errichtet, das als Klassenzimmer dient. Derzeit besuchen vier Klassen mit insgesamt 82 Kindern die Humane School, die alle in dem provisorischen Gebäude unterrichtet werden. Aufgrund des langen Prozesses um die Besitzurkunde für das Grundstück zu erwerben, durften auf dem Gelände bisher nur die vorübergehenden Gebäude gebaut werden. Eventuell muss Ende 2022 noch ein weiteres provisorisches Klassenzimmer gebaut werden um den Übergang der ältesten Kinder in die neue Klasse reibungslos zu ermöglichen.  

Die Schule hat insgesamt vierzehn Mitarbeitende, zehn Lehrkräfte und vier Hilfskräfte. Neben den Aktivitäten im Klassenzimmer hat die Schule bereits den Bauernhof bewirtschaftet, um landwirtschaftliche Produkte für das Essensprogramm zu erzeugen. Im Oktober 2021 fand außerdem eine Baumpflanzaktion statt, bei der (Obst)bäume gepflanzt wurden und die Kaffeesträucher, die in der Vergangenheit nicht gut gepflegt wurden, wieder gepflegt und instandgesetzt.

Seit April 2022 sind die Preise für Rohstoffe, Lebensmittel und Schulmaterialien unerwartet gestiegen. Insgesamt sind die Lebenshaltungskosten der Menschen in Kenia extrem angestiegen, gleichzeitig sind die Löhne gleichgeblieben. Das ist eine große Herausforderung für alle und besonders für die Schule, die knapp 100 Menschen mit Essen und Schulmaterialien versorgt und plant ein neues Gebäude zu bauen. Die Humane School ist dankbar für jede Hilfe, die sie erreicht.  

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden

Für Freiwilligendienst bewerben

Häufiggestellte Fragen über den Freiwilligendienst