Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Projekt des Monats

Juli/August 2020

Gecko Garden in Phnom Penh

Wie kam Waldorf nach Kambodscha? Und überhaupt, wie verbreitet sich die Waldorfpädagogik? In Pnom Penh gibt es wie in jeder asiatischen Großstadt eine große internationale Community. Engländer, Ungarn, Australier, US-Amerikaner arbeiten dort und brauchen Betreuung für ihre kleinen Kinder. Und sie bringen Impulse und ziemlich genaue Vorstellungen mit, wie ihre Kinder aufwachsen sollen. Waldorf kam nach Phnom Penh durch einige Mütter in dieser internationalen Community.

Gecko Garden ist ein großer internationaler Kindergarten, der langsam in einen Waldorfkindergarten verwandelt wird. Und auf diesem Wege lernen die Khmer Mitarbeiterinnen die Waldorfpädagogik kennen und werden diesen pädagogischen Impuls in Zukunft auch in ihrer eigenen Gesellschaft verankern.

Die angestrebte Ausbildung wird auch die Waldorf-Pioniere in der Bambujaya Schule von Phnom Penh einbinden.

Nana Goebel

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden

Für Freiwilligendienst bewerben

Häufiggestellte Fragen über den Freiwilligendienst