Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Waldorfschule in Capão Bonito

Brasilien: Die Stadt Capão Bonito ist 155 Jahre alt mit etwa 47.000 Einwohnern und die Landwirtschaft ist die Haupteinkommensquelle. Capão Bonito ist eine der ärmsten Regionen im Bundesstaat São Paulo, vor allem wegen der hohen Kindersterblichkeit, Unterernährung, Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit und den miserablen Straßenzuständen. Vieles hat sich in den letzten Jahren verbessert, aber dennoch gibt es viel zu tun.

Die Escola Waldorf de Capão Bonito ist eine gemeinnützige Einrichtung, die 1974 aus dem Bedürfnis heraus gegründet wurde, einen ersten Waldorfkindergarten in der Region aufzubauen. Seit der Gründung wurden Kinder aus unterschiedlichsten sozialen Verhältnisse aufgenommen.

Im Jahr 1994 startete eine Grundschule, die jedes Jahr um eine Klasse bis zur 9. anwuchs. Heute träumt die Schule davon, dass die Schüler eines Tages mit dem Abitur abschließen können. Aktuell hat die Schule sechs Klassen im Kindergarten und neun Klassen in der Grund- und Hauptschule mit insgesamt 217 Schülern.

Die finanzielle Situation der Schule ist schwierig. Immer wieder kämpft die Schule ums Überleben. In einigen Situationen  mussten auch schon verschiedene Bankanleihen getätigt werden und mit diversen Veranstaltungen konnten zusätzliche Kosten gedeckt werden. Bis heute sind die Ausgaben (Löhne, Instandhaltung, Reparaturen, Erneuerungen etc.) höher als die Einnahmen (Schulgelder, Festeinnahmen, Bazarverkauf).

Seit der Gründung nimmt die Schule sozial benachteiligte, finanzschwache Schüler auf, deren Schulgeld mit Hilfe der Gemeinschaft getragen wird. Um dies weiterhin realisieren zu können, ist es wichtig, dass die Schule von außen weitere Hilfe bekommt. Klar ist bereits, dass sich die soziale Inklusion positiv auf die Kinder und deren Familien auswirkt.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

wir können derzeit nur Bewerbungen aus der Europäischen Union annehmen.

Aufgrund der aktuellen internationalen Reisebeschränkungen können wir momentan leider keine Bewerbungen von Freiwilligen außerhalb der EU annehmen. Sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben werden, ist eine Bewerbung wieder möglich.


Dear Applicant,

Currently we can accept applications from the European Union only.

Due to current international travel restrictions, we are unfortunately unable to accept applications from volunteers outside the EU at this time. As soon as the travel restrictions are lifted, applications will be possible again.


Chère candidate, cher candidat,

Nous ne pouvons actuellement accepter que les demandes émanant de l'Union européenne.

En raison des restrictions de voyages internationaux, nous ne pouvons malheureusement pas accepter pour l'instant les candidatures de volontaires en dehors de l'UE. Dès que les restrictions de voyage seront levées, il sera à nouveau possible de présenter une demande.


Estimado solicitante,

actualmente sólo podemos aceptar solicitudes de la Unión Europea.

Debido a las actuales restricciones a los viajes internacionales, lamentablemente no podemos aceptar en este momento solicitudes de voluntarios de fuera de la UE. Tan pronto como se levantan las restricciones de viaje, las solicitudes serán posibles de nuevo.