Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Gödöllő - die Schule der mutigen Pioniere

Ungarn: Eine der ersten Schulgründungen der ungarischen Waldorfbewegung erfolgte 1991 in Gödöllő, der Stadt außerhalb von Budapest, in der der letzte Habsburger Kaiser ein Schloss für seine Sissi gebaut hatte. Heute besuchen etwas mehr als 200 Kinder die acht Klassen und den Kindergarten der Waldorfschule Gödöllő.

Die acht Waldorfschulen, die heute in Budapest zur Schullandschaft gehören, entstanden ab 1989. Zunächst konnte die Arbeit nur mit einer Sondergenehmigung begonnen werden, später erleichterte ein neues Schulgesetz das Fortbestehen der alternativen Schulen. Heute kämpfen die landesweit 36 Waldorfschulen mit den Sparmaßnahmen der Regierung sowie mit unzureichenden Gebäudebedingungen. Die Schulen in Gödöllő, Pilisszentlászló, Rákos¬mente und Vác haben sich zusammengeschlossen um gemeinsam eine regionale Oberstufe in Budapest aufzubauen. Nach langem Suchen konnte in der nördlichen Region von Budapest ein entsprechendes Gebäude gefunden werden.

Es geht um ein 25 Jahre altes Gebäude, in dem die Schüler:innen ausreichend Platz haben. Die Schule hat einen Turnsaal, naturwissenschaftliche Fachräume, einen Theatersaal und eine neue Sporthalle. Die regionale Oberstufe hat den Unterricht im September 2013 mit 80 Schüler:innen begonnen und zurzeit sind es bereits 450 Schüler:innen. Es gibt in allen Jahrgängen jeweils drei Klassen. Die Schule ist trotz der finanziell schwierigen Situation bereit auch Jugendliche aufzunehmen, deren Eltern nur in der Lage sind, einen sehr geringen Teil des Schulgeldes zu finanzieren.

Die finanzielle Notlage des Landes lastet bereits schwer auf den Schulen und trotz vieler Verhandlungen sind es drückende Sparmaßnahmen, die die Schulen schultern müssen. Zur Zeit sind wir aber auch von der Energiekrise äußerst hart betroffen, die Gaspreise sind in die Höhe geschossen und wir bemühen uns derzeit mit dem Ausbau eines alternativen, umweltfreundlichen Heizungssystems, von den staatlichen Gasanbietern unabhängig zu werden. Die Kosten dazu müssen wir natürlich selber tragen.

Aus diesem Grund, wären wir sehr dankbar, wenn wir für diese Schule Bildungspaten gewinnen könnten.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden