Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Die Schule des Heiligen Georgs – Pionier für Heilpädagogik und Sozialtherapie

Zu Beginn der 90er Jahre entstand als Resultat gemeinsamer Bemühungen von Eltern mit Kindern mit schweren Behinderungen und Pädagogen ein erster heilpädagogischer Kindergarten. Damals waren alle Kinder mit Behinderung vom staatlichen Bildungssystem ausgeschlossen und so wollten die Eltern einen Ort schaffen, wo jedes Kind unabhängig vom Grad seiner Behinderung lernen kann.

Einige Jahre später wurde die erste Schulklasse der Schule des Heiligen Georg in einem kleinen Raum im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses eröffnet. Als der Platz nicht mehr reichte, erhielt die Schule nach zahlreichen Bemühungen ein geräumiges Gebäude am südöstlichen Rand von Moskau, umgeben von einer Parkanlage und einem See. Das Gebäude war stark heruntergekommen und musste mit viel Kraft und Hilfe renoviert werden, Freunde, Freiwillige, Eltern und Mitarbeiter packten mit an. 2012 sollte das Gebäude einer anderen Nutzung zugesprochen werden, aber die Schule kämpfte und erhielt die Betriebserlaubnis für weitere zehn Jahre. So besteht nun eine gewisse Sicherheit, es müssen aber weiterhin alle Kosten des Gebäudes alleine getragen werden.

Im Mai 2005 fand der erste Abschluss von zehn Absolventen dieser Schule statt und es tat sich die Frage nach der weiteren Gestaltung des sozialen und beruflichen Lebens der jungen Menschen auf. Noch immer gab es in der Stadt keine sozialen Einrichtungen wo sie hätten lernen oder auch nur einfach sein können. Daher wurde in der Schule ein sozialtherapeutischer Lehrgang für junge Menschen mit Behinderungen gegründet. Nun lernen und arbeiten sie in den Werkstätten der Schule. Diese umfassen Handarbeit und Weberei, Holzbearbeitung, Keramik, Haushaltslehre, Gartenarbeit und künstlerisches Arbeiten wie die Inszenierung von Theaterstücken.

Heute, mehr als 20 Jahre später ist die Schule des Heiligen Georg zu einer der führenden Bildungsstätten für Heilpädagogik und Sozialtherapie in Moskau, wenn nicht in ganz Russland geworden. Es lernen hier etwa 40 Kinder und 20 Erwachsene. Die Schule erhielt eine staatliche Anerkennung und ist bis heute die einzige in dieser Form anerkannte. Studenten verschiedener Ausbildungsinstitute machen Praktika und Lehre und es werden regelmäßig Seminare für Pädagogen anderer Einrichtungen abgehalten. Auch Sozialarbeit im Stadtviertel entstand, als die Schule mit ihren Erfahrungen Eltern mit sehr schwierigen Kindern half und therapeutische Kurse und eurythmische- und logopädische Angebote entwickelte. Trotz der einzigartigen und wichtigen Arbeit der Schule reichen die staatlichen Zuschüsse kaum für das Notwendigste. Das Gehalt der Lehrer beträgt gerade mal 130 Euro im Monat. Ende 2014 wurde die Lage noch dramatischer, da die Zuschüsse für die erwachsenen Schüler gestrichen wurden, so dass die Zukunft der Schule wieder ungewiss ist.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

wir können derzeit nur Bewerbungen aus der Europäischen Union annehmen.

Aufgrund der aktuellen internationalen Reisebeschränkungen können wir momentan leider keine Bewerbungen von Freiwilligen außerhalb der EU annehmen. Sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben werden, ist eine Bewerbung wieder möglich.


Dear Applicant,

Currently we can accept applications from the European Union only.

Due to current international travel restrictions, we are unfortunately unable to accept applications from volunteers outside the EU at this time. As soon as the travel restrictions are lifted, applications will be possible again.


Chère candidate, cher candidat,

Nous ne pouvons actuellement accepter que les demandes émanant de l'Union européenne.

En raison des restrictions de voyages internationaux, nous ne pouvons malheureusement pas accepter pour l'instant les candidatures de volontaires en dehors de l'UE. Dès que les restrictions de voyage seront levées, il sera à nouveau possible de présenter une demande.


Estimado solicitante,

actualmente sólo podemos aceptar solicitudes de la Unión Europea.

Debido a las actuales restricciones a los viajes internacionales, lamentablemente no podemos aceptar en este momento solicitudes de voluntarios de fuera de la UE. Tan pronto como se levantan las restricciones de viaje, las solicitudes serán posibles de nuevo.