Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Waldorfpädagogik in Südestland

Estland: Waldorfschulen sind in Estland schon seit über 20 Jahren tätig. Die Schule in Rosma, in der Nähe von Põlva in Südestland, erhielt ihre Entstehungsimpulse sowohl durch die Waldorfpädagogik als auch durch den in Rosma geborenen Schulerneuerer Johannes Käis, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Wegbereiter der estnischen Bildungs- und Erziehungsideen galt. Waldorfschulen gibt es heute in Tartu, Tallinn, Rosma, Viljandi, Aruküla, Keila und Rakvere. Die Waldorfschule Johannes Kool in Rosma ist eine Grundschule mit neun Klassen; zur Schule gehört auch ein Kindergarten mit zwei Gruppen.

Die baltische Gesellschaft ist bereit neue Bildungswege zu gehen. Das wurde vom Bildungsministerium erkannt und fortlaufend zum Thema von zahlreichen Tagungen und Konferenzen lokaler Bildungsbeamter und Schulleiter gemacht. In den letzten Jahren ist auch das Interesse an der Waldorfpädagogik seitens der Elternschaft und der Öffentlichkeit gestiegen. Ebenso zeigt sich eine große Nachfrage nach waldorfpädagogischer Ausbildung. 

Seit 2008 findet in Rosma monatlich eine Elternschule statt, an der waldorfpädagogisch Interessierte aus der ganzen Region teilnehmen können. Die Gruppe entwirft mutig Zukunftspläne und regt sowohl Lehrerschaft als auch den Vorstand und den ganzen Bildungsverein Rosma zum Ausbau der Schule und des waldorfpädagogischen Zentrums an. Sie hat nicht nur das Ziel, Kinder und deren Eltern für die Schule zu gewinnen, sondern Eltern bei ihren Erziehungsbemühungen zu unterstützen.

Mit Bildungspatenschaften können Sie helfen, dass auch Kinder aus Elternhäusern mit niedrigem Einkommen die Schule besuchen können. Jede Unterstützung wird benötigt und mit Freude und Dankbarkeit angenommen.