Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Auf dem Weg ins Leben

Peru: Runayay ist eine Tageseinrichtung, die den Impuls verfolgt, jungen Menschen zu helfen, eine Vergangenheit auf der Straße oder in Banden abzuschließen und einen Anfang zu wagen, der im Zeichen von Selbstständigkeit und einer Ausbildung bzw. einer Berufstätigkeit steht. Runayay, 2007 in Lima gegründet, unterstützt diese Menschen mit einem breiten Angebot an Workshops und Therapien, steht ihnen aber auch sonst offen und bietet Raum zum Kochen, Ruhe und Platz für das Erledigen der Hausaufgaben sowie viele Gesprächsmöglichkeiten.

Wo man auch hinschaut, überall herrscht ein fleißiges Treiben von Jugendlichen, einigen Müttern und dem gesamten Team von Runayay: Es wird geschnitten, gewaschen, gewürzt, gekocht, gepellt, gebraten und angerichtet, denn es gilt 150 Hühner zuzubereiten und zu verkaufen. Diese Prozedur ist in Peru als Pollada bekannt und ihr Erlös soll Runayay zu Gute kommen.

Hin und wieder wird Jugendlichen aus den einzelnen Gruppen eine kleine Reise ermöglicht. Die damit verbundenen Erfahrungen sollen sie dabei unterstützen, bestimmte Fähigkeiten für den Alltag zu erlernen.

Beispielsweise fuhr eine kleine Gruppe von jungen Frauen in die Anden, um dort über mehrere Tage zu wandern. Die jungen Frauen, die in dieser Zeit so manche ihrer Grenzen kennenlernen konnten, erhielten die Chance, sich in Ausdauer zu schulen und eine neue Vitalität zu entdecken, die in ihrem weiteren Leben möglichst immer mehr zum Schlüssel für das Bewältigen der mit der Ausbildung und später mit ihrem Arbeitsleben verbundenen Aufgaben werden können.

Tiefe Traumata und neues Selbstwertgefühl

Viele der Jugendlichen, die zu Runayay kommen, haben einen Lebensabschnitt hinter sich oder möchten ihn hinter sich lassen, der sie tief geprägt und oft traumatisiert hat. Der enorme Andrang, der an den Tagen festzustellen ist, wenn Workshops und Therapien stattfinden, spricht diesbezüglich für sich. Doch auch an anderen Tagen suchen Jugendliche Runayay auf. Manche brauchen eine geschützte Atmosphäre, um sich Arbeiten zu widmen oder mit einem der Mitarbeiter über persönliche Schwierigkeiten zu sprechen, wieder andere verbringen hier die Zeit, die ihnen neben der Ausbildung bleibt, kochen zusammen und haben ein zweites Zuhause, das sie unterstützt und ihnen hilft, wann immer sie Unterstützung und Hilfe brauchen.

Die Mitarbeiter von Runayay stehen den Jugendlichen zur Seite, jedoch schenken sie ihnen nicht alles, sondern erwarten von ihnen, dass sie sich von Anfang an in Projekte integrieren, die durch ihre Ergebnisse zum Erhalt von Runayay beitragen.

Gerade in der ersten Zeit, wenn die jungen Menschen mit Runayay in Berührung kommen und in eine Gruppe aufgenommen werden, ist diese Herausforderung für die jungen Menschen von unschätzbarem Wert, weil sie hier lernen, sich für ein Ziel einzusetzen, regelmäßig dafür zu arbeiten, Verantwortung für sein Gelingen zu übernehmen und durch die ersten Ergebnisse ihr Selbstwertgefühl aufzubauen und zu stärken. Damit erobern sie sich eine Grundlage und Fähigkeiten für ihr größtes und anspruchvollstes Projekt: die eigene Lebensgestaltung.