Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Der Waldorfkindergarten in Sigulda

Lettland: In Sigulda, einer 50 km von Riga entfernten Stadt in der malerischen Region Vidzemes, gibt es seit 1999 einen privaten Kindergarten, der sich über die Jahre immer mehr die Waldorfpädagogik eroberte und heute schon über zwei Gruppen verfügt, die jeweils 15-29 Kindern täglich zwischen acht und achtzehn Uhr besuchen. Die 2- bis 7-jährigen Kinder werden von zwei Erzieherinnen pro Gruppe betreut. Ergänzt wird das Kindergartenensemble immer wieder durch internationale Praktikanten, die hier die Möglichkeit bekommen, die Waldorfpädagogik kennenzulernen.

In der Zeit von acht und neun Uhr trudeln nach und nach die Kinder ein, um von den Erziehern in Empfang genommen zu werden. Danach beginnt ein lebendiger Tagesablauf, dessen Rhythmus täglich wiederkehrt und den Kindern viel Freude macht. Am Vormittag wird gespielt, getanzt und noch ein zweites Mal gefrühstückt.

Dann geht es in den Garten, aber noch vor dem Mittagessen versammeln sich alle Kinder wieder im Haus, um noch eine Geschichte erzählt zu bekommen. Das sind spannende Momente und viele große Kinderaugen erwartungsvoll auf die Erzieherin gerichtet. Danach gibt es Essen und so ist es für die Kinder Zeit geworden, eine Mittagsruhe zu machen. Bis spätestens 18 Uhr ist auch das letzte Kind wieder zu Hause.

Lange war der Kindergarten in sehr engen Räumen untergebracht, bis endlich die Gesellschaft „Sigulda Alternativa Izglitiba“, zu der der Kindergarten gehört, ein Haus erwerben konnte. Seitdem gibt es den Aufgaben entsprechende Räume, einen schönen Garten, in dem ein hölzernes Schloss zum Klettern steht sowie ein Gemüsegarten angelegt ist.

Die Eltern der Kindergartenkinder sind sehr aktiv. Sie helfen, wo sie nur können und gestalten die zwei wichtigsten Jahresfeste mit: Weihnachten und Ostern. Diese beiden Höhepunkte des Jahres werden ausführlich gefeiert. Die Kinder bekommen so nicht nur ein gefühl für den Kreislauf des Jahres vermittelt, sondern lernen auch die Traditionen der lettischen Kultur kennen. Die Lieder und Tänze werden ihnen beigebracht ebenso wie die Dekorationen gebastelt werden.

So ist der Kindergarten in Sigulda ein schönes Beispiel für lebendige Arbeit nach waldorfpädagogischen Gesichtspunkten, eingebettet in die Kultur des Landes.