Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Feuertänze und erfolgreiche Basketballer in Johannesburg

Südafrika: Die Michael Mount Waldorfschule befindet sich im Herzen von Johannesburg, einer der 40 größten Metropolregionen der Welt und Zentrum des Gold- und Diamanthandels. Johannesburg ist eine aufstrebende Stadt voller Kontraste. Wer genug Geld verdient, kann hier die vielen Vorzüge eines westlichen Lebensstils genießen, aber gleichzeitig gibt es viel Armut, Mangel an Infrastruktur, Kriminalität, Verkehrschaos und andere Probleme.

Die Michael Mount Waldorfschule wurde im Jahre 1960 zunächst als kleiner Kindergarten im Garten eines Privathauses gegründet. Neun Jahre später schlug die Initiative endlich Wurzeln in Bryanston, einem Vorort von Johannesburg, welcher damals noch in ländlicher Atmosphäre „in der Pampa" lag. Mittlerweile ist Michael Mount aber eine echte Stadtschule geworden, da Johannesburg sich inzwischen zur größten und bevölkerungsreichsten Stadt in Südafrika ausgedehnt hat. Derzeit besuchen etwa 670 Schüler den Kindergarten und die 12 doppelzügigen Klassenstufen.

Die Schulgemeinschaft setzt sich vor allem aus Familien der Mittelklasse mit unterschiedlichen Hintergründen zusammen. Die überwiegende Muttersprache und auch die Unterrichtssprache ist Englisch, es werden teilweise aber auch Afrikaans und verschiedene andere afrikanische oder europäische Sprachen gesprochen.

Einer der Höhepunkte des Schuljahres ist das Mittwinterfest – in Europa das Johannifest. Dann begeistern die Achtklässler das Publikum mit einer faszinierenden Darstellung des „Fire Poi“ (Feuertanz), bevor das große Lagerfeuer angezündet wird und die ganze Schulgemeinschaft im Anschluss zum Laternenumzug auf den Sportplatz geht. Da die Schule sich in der südlichen Hemisphäre befindet, liegt die Adventszeit im südafrikanischen Sommer.

Die Menschen beschreiben sich als sportverrücktes Volk. Sich sportlich zu betätigen oder Mannschaften von den Seitenlinien aus zu unterstützen sind sehr beliebte Aktivitäten. Auch an der Michael Mount Schule gibt es erfolgreiche Basketball-Teams, die in der ganzen Region für ihr starkes Spiel bekannt sind.

Zurzeit versucht die Gemeinschaft neues Land zu kaufen, damit die wachsende Schule auch in Zukunft gedeihen kann. Der Druck ist groß, denn der Vorort, in dem sich die Schule befindet, verändert sich rasant. Früher war Bryanston eine reine Wohngegend, aber immer mehr Unternehmen kaufen das Land und die liebenswürdigen alten Häuser werden von Büroparks und Reihenhaussiedlungen ersetzt.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.