Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Argentinien: Der noch junge Kindergarten von Pampa del Infierno

Pampa del Infierno ist eine sehr kleine Stadt im Norden Argentiniens. Mitten in der sich endlos hinziehenden Graslandschaft gründeten einige hoch engagierte Eltern den Waldorfkindergarten Colmena Azul und fanden auch Kindergärtnerinnen in dieser Gegend. Durch die Corona-Krise wurde die junge Waldorfinitiative auf eine harte Probe gestellt.  Es schien fast so, als müsste der Kindergarten schließen. Doch dann kam es zum Glück anders, wie uns Amelia Bertoldi und Claudio Galvan im Namen der Gemeinschaft von Colmena Azul schrieben.

„Es gibt keine Worte, die unsere Dankbarkeit für die erhaltene Spende wiedergeben können. Colmena Azul ist noch ein Baby und musste durch diese besondere Situation eine instabile Gegenwart erleben und in eine mehr denn je unvorhersehbare Zukunft gehen. Wir wussten immer, dass es nicht einfach werden würde, einen Waldorfkindergarten in dieser Gegend zu eröffnen. Aber wir hatten nie Angst vor der Arbeit, denn wir wussten, dass diese unseren Kindern zugutekommt. Auch im März des Jahres 2020 und vor allem etwas später, als die Probleme immer größer wurden, waren wir fest entschlossen nicht aufzugeben, auch wenn wir kaum noch Möglichkeiten sahen, unseren Kindergarten zu retten. Das Gebet und der Glaube, dass wir nicht allein sind, war die einzige Möglichkeit, die Flamme am Brennen zu halten, denn zu diesem Zeitpunkt war physische Arbeit nicht möglich. Und die Antwort kam, es war Magie, die uns wirtschaftlich half, die es uns ermöglichte, zu überleben: Dank der Spenden, die wir erhielten, konnten wir unseren Erzieherinnen weiterhin einen Teil ihres Gehaltes bezahlen und bereits einige Schulden, die wir zu Beginn der Pandemie machen mussten, begleichen. Plötzlich waren wir gerettet und unsere Überzeugung und unsere Begeisterung wuchsen wieder. Diese Rettung führte auch dazu, dass wir uns gesehen, verstanden und begleitet fühlten. Die einzige Möglichkeit, Ihnen zu danken, wäre, Sie für einen Augenblick spüren zu lassen, was wir fühlen, wenn wir Ihre Hilfe erhalten. Denn es ist eine unglaubliche Mischung von Empfindungen, die wenig mit dem Materiellen zu tun haben. Es war ein Lebenshauch für La Colmena Azul, ein weiteres „Ja“ aus der geistigen Welt zu unseren Versuchen, die Schale für Anthroposophie und Waldorfpädagogik in Pampa del Infierno zu erhalten, einem Ort, an dem beides noch Teil von etwas sehr Neuem und daher Fremdem ist. Danke, danke, danke.“

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.