Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Dein FSJ in Spanien

Ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ)in Spanien? Das erscheint vielen wie ein Traum, bietet das  Urlaubsland doch fast perfekte Voraussetzungen: Sonne satt, Meer und Strände, hippe Metropolen wie Madrid, Sevilla und Barcelona, Kulturschönheiten wie die Alhambra. Und vor allem herzliche Menschen, die Fremde mit offenen Armen empfangen. Unter den temperamentvollen Spanier*innen mit ihrem geselligen Lebensstil wird man schnell Teil der Familie.

Inhalt

Alles über Spanien...

Das Land ist jedoch mehr als das Klischee von Fiesta, Flamenco und Sangria. Bei einem FSJ in Spanien erlebst Du ein Land mit großen regionalen Unterschieden und Mentalitäten. Außer der sonnigen Mittelmeerküste und den beliebten Urlaubsinseln umfasst das Land auch einen grünen, eher feuchten Norden, ein knochentrockenes Zentrum (Meseta) und die schneebedeckten Pyrenäen.

Neben den Kastilier*innen pflegen Bask*innen, Katalan*innen, Andalusier*innen und Galicier*innen selbstbewusst ihre Traditionen und zum Teil auch ihre Sprachen. Dass daraus auch politische Spannungen und Konflikte entstehen, gehört zur modernen Wirklichkeit des Landes dazu.

Unsere geografisch breit gefächerten Einsatzstellen sind ein attraktives Angebot, diese Vielfalt zu erkunden. Im Folgenden informieren wir Dich über das FSJ in Spanien und unsere Einrichtungen im Land. Vielleicht ist ja auch Deine künftige Einsatzstelle dabei. 

Fakten zur Destination

Ländername
Königreich Spanien
Hauptstadt
Madrid
Landessprache
Spanisch (Kastilisch), je nach Region sind Katalanisch, Baskisch und Galicisch weitere Amtssprachen
Größe
505.970 km²
Lage
Südeuropa
Klima
Spanien ist von ganz unterschiedlichen Klimazonen geprägt. In den nördlichen Küstenregionen herrscht atlantisches Klima mit milden Sommern und Wintern. Hier ist es relativ feucht. Im Zentrum (Madrid und Kastilien) ist das Klima kontinental: sehr trockene
Telefonvorwahl
+34
Bevölkerung
47.100.000
Religionen
61,2 % Katholiken, 36,1 % Atheisten oder Agnostiker, der Rest Muslime, Protestanten, Juden und andere Religionsgemeinschaften
Nationalfeiertag
12.Oktober (Día de la Hispanidad)
Regierungsform
Parlamentarische Monarchie. Staatsoberhaupt ist seit 2014 König Felipe VI. Ministerpräsident ist seit 2018 Pedro Sánchez von der sozialistischen spanischen Arbeiterpartei PSOE. Seit Januar 2020 regiert er in einer Minderheitsregierung mit der linkspopulis
Währung
Euro (EUR)
Zeitzone
UTC +1 MEZ, UTC +2MESZ (März bis Oktober)

Wichtiges zum freiwilligen sozialen Jahr in Spanien

Zuerst muss hier einmal gesagt werden, dass es das FSJ in diesem Sinn so nicht mehr gibt. Der Begriff wird einfach gerne verwendet, wenn man von Freiwilligenarbeit spricht und im Grunde weiß auch jeder was damit gemeint ist. Er hat sich über viele Jahre hinweg etabliert, ist als Bezeichnung aber nur für den Inlandsdienst in Deutschland richtig. Wenn Du einen Freiwilligendienst in Spanien leisten willst, dann gibt es diverse andere Rahmenprogramme:

  • Europäisches Solidaritätskorps (ESK): Dieser Freiwilligendienst wird von der Europäischen Union (EU) finanziert. 
  • Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD): Der IJFD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) anteilig bezuschusst.
  • Als Mehrwert bieten wir für Dich vor, während und nach Deinem Freiwilligendienst Seminare an und helfen Dir beim Aufbau eines Unterstützerkreises!

Wenn Du noch mehr Informationen zum Freiwilligen Internationalen Jahr (FIJ) im Ausland benötigst, melde Dich für eines unserer Info-Webinare an, bei denen Du Deine Fragen direkt an ehemalige Freiwillige richten kannst! Oder kontaktiere uns einfach per Mail oder Telefon!

Einrichtungen und freie Einsatzstellen in Spanien

Zur Zeit der Franco-Diktatur (1936/39 bis 1975) mussten sich Anhänger der Waldorfpädagogik im Geheimen treffen, doch gab es bereits Pläne zur Gründung eines Kindergartens. Dieser wurde vier Jahre nach Francos Tod 1979 in Madrid eröffnet. Ein Jahr später entstand daraus die Escuela Libre Micael, die erste Waldorfschule Spaniens. Sie ist bis heute mit über 500 Schüler*innen und 40 Lehrkräften die größte Waldorfeinrichtung des Landes.

Aktuell wird die Waldorfpädagogik als innovative, alternative Pädagogik in Spanien geschätzt und in zahlreichen Schulen praktiziert. Dein FSJ in Spanien kannst Du in 13 Einsatzstellen absolvieren. Sie befinden sich in unterschiedlichen Regionen des Festlandes, eine Schule ist auf den Kanaren. Du kannst Dich in anthroposophischen Kindergärten und Schulen engagieren, aber auch in heilpädagogischen Einrichtungen. Im Folgenden findest Du eine Auswahl unserer Angebote.

  • Associació KRISOL, Katalonien

Der kleine Waldorfkindergarten befindet sich in einer Villa in einem hübschen katalanischen Städtchen nahe der Küste. Etwa 40 Kinder imAlter von 3 bis 6 Jahren erleben hier einen naturverbundenen Ort, an dem sie ihre Individualität entwickeln können. Du unterstützt die Erzieher*innen bei der Betreuung der Kinder, beim Spielen, bei der Gartenarbeit sowie bei der Vorbereitung von Festen und Veranstaltungen.

  • Asociación San Juan, Teneriffa

Diese anthroposophische Wohn- und Tagesstätte für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung liegt in Adeje auf Teneriffa. Außer verschiedenen Werkstätten gehört zu der Einrichtung auch ein kleiner Bauernhof. Die Arbeit mit den Betreuten – Unterstützung bei der Hygiene, beim Essen und bei der Arbeit in den Werkstätten – ist anspruchsvoll und zeitintensiv.

Wenn Geduld zu Deinen Stärken gehört, bist Du hier richtig für Dein FSJ in Spanien. Du hast aber auch genügend Freiraum, die wunderschöne Insel und ihre Nachbarinseln zu entdecken.

  • Centro de Jardìn de Infancia y Educación Cantabria

„Ein wirklich beeindruckendes und herzerwärmendes Projekt“, so beschreibt ein ehemaliger Freiwilliger diese kleine Waldorfschule im Umland von Santander an der spanischen Nordküste. Die 2015 gegründete Einrichtung besteht aus einem Kindergarten und einer Grundschule.

Du unterstützt die Festangestellten entweder im Alltag in der Schule oder im Kindergarten und wohnst in einer Gastfamilie. Gern gesehen ist hier ein Waldorfhintergrund.

  • Escuela Internacional Waldorf Girasol, Sevilla

Die kleine Waldorfeinrichtung unweit von Sevilla besteht aus drei Kindergartengruppen sowie einer ersten und zweiten Grundschulklasse. Eltern unterschiedlicher Nationalitäten finanzieren die Schule  und die Kinderschar ist entsprechend bunt gemischt. Du kannst während Dieners FSJ in Spanien im Kindergarten oder in einer der Grundschulklassen mithelfen.

Bei Interesse ist Deine Unterstützung auch im Deutschunterricht willkommen. Du wohnst in einer Gastfamilie und wirst dort verpflegt. Lies hierzu auch den Abschlussbericht von Lina Löhr (Bericht vom 28.10.2019 Onlineportal).

Welche Herausforderungen erwarten Dich in Spanien?

Als klassisches Urlaubsland ist Spanien bei uns überwiegend positiv besetzt. Die meisten verbinden es mit Sonne, Meer und Lebenslust. Doch der Alltag sieht wie in allen Ländern ein bisschen anders aus. Und mit diesem Alltag wirst Du es während Deines FSJ in Spanien zu tun haben. Hier sind einige Aspekte aus der Lebensrealität der Spanier*innen, auf die Du Dich einstellen solltest.   

Ein anderer Tagesrhythmus

Falls Du schon einmal in Spanien im Urlaub warst, weißt Du, dass sich der Tagesrhythmus der Menschen hier sehr von unserem unterscheidet. Die Mittagspause oder Siesta kann sich weit in den Nachmittag hineinziehen.

Dafür arbeiten die Spanier*innen abends länger und das Abendessen wird für deutsche Verhältnisse extrem spät, meist nach 21 Uhr, eingenommen. Dieser Rhythmus ist anfangs ungewohnt, doch schnell lebst Du Dich ein.

Wirtschaftskrise und Jugendarbeitslosigkeit

Die Corona-Krise hat Spanien stark getroffen. Dabei hatte sich das Land gerade erst von einer schweren Wirtschaftskrise erholt. Von Arbeitslosigkeit ist vor allem die junge Genration betroffen. Das wirst Du vielleicht in Deinem Umfeld merken.

Junge Menschen verlieren oft am schnellsten ihre Jobs und finden nur schwer einen neuen, und wenn, dann ist die Arbeit prekär, befristet und schlecht bezahlt. Sorglos ist das Leben in Spanien eben meist nur für Urlauber

Katalonien und andere selbstbewusste Regionen

In Spanien wird nur Spanisch gesprochen? Keineswegs. Falls Du Dich für eine unserer Einsatzstellen in Katalonien entscheidest, wirst Du feststellen, dass dort Katalanisch die erste Wahl ist. Du solltest deshalb bereit sein, auch diese Sprache zu lernen.

Der Konflikt zwischen der Zentralregierung in Madrid und Regionen wie Katalonien oder das Baskenland hat historische Gründe, ist zuletzt aber durch ein umstrittenes Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien neu aufgeflammt. Die heikle Separatismus-Frage bewegt Familien und Freundeskreise bis heute.

Gründe, die für ein FSJ in Spanien sprechen

Bei einem freiwilligen sozialen Jahr in Spanien mit den Freunden lernst Du das Land so kennen, wie es wirklich ist, abseits der üblichen Touristen-Klischees. Es ist eine authentische Erfahrung, die Dich für Dein ganzes weiteres Leben prägen kann. Hier sind noch einige Punkte, die für ein FSJ in Spanien sprechen:

  • Du kannst Deine Spanischkenntnisse perfektionieren. Da Spanisch zu den großen Weltsprachen gehört, ist das sehr hilfreich für Deine Zukunft.
  • Du kommst in Kontakt mit interessanten und unterschiedlichen Menschen, lernst andere Lebensweisen und Vorstellungen kennen und erweiterst so Deinen Horizont.
  • Ein Jahr im Ausland bringt Dir einen großen Gewinn an Eigenständigkeit und damit auch an Selbstbewusstsein. Das nimmst Du in Dein künftiges Leben mit.   

Beginne Dein persönliches Abenteuer mit einem FSJ in Spanien!

Vielleicht hast Du bei einem Aufenthalt in Spanien schon einmal Lust bekommen, länger in diesem schönen Land zu leben und zu arbeiten. Ein freiwilliges soziales Jahr mit den Freunden bietet Dir eine prima Gelegenheit dafür. Wenn Du dann noch aufgeschlossen bist und Dich gerne für andere Menschen engagierst, solltest Du nicht länger zögern. Bewirb Dich jetzt für ein FSJ in Spanien!

Park Guell
Markt in Spanien
Flamenco Tänzerin
Bildquellen:
© rh2010 – stock.adobe.com
© Feel good studio – stock.adobe.com
© licvin – stock.adobe.com
© jannis – stock.adobe.com
Jetzt hier bewerben
Jetzt hier bewerben
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.