Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Aufbau einer Traumaambulanz am Mossul General Hospital

Im Juli 2017 wurde Mossul, die größte Stadt des Nordiraks, von der Besetzung durch den sogenannten Islamischen Staat (IS) befreit. Die Besetzung von Teilen Syriens und des Iraks (2014 bis 2017) durch den IS und die Folgen der Befreiung gelten als eine der größten humanitären Krisen der Neuzeit und führten nahezu zum Zusammenbruch der lokalen Infrastruktur sowie der Gesundheitsversorgung. Auch in Mossul sind die Folgen verheerend.

Vom Krankenhaus "Mosul General Hospital" stehen nur noch Teile, die meisten Geräte verbrannten. Und doch setzt das Mossul General Hospital seine Arbeit fort, während es sich den Herausforderungen einer zerstörten Stadt und einer traumatisierten Bevölkerung stellt.
In Dohuk führten Bernd Ruf und sein Team letzte Woche die Mediziner in einem ersten Seminar in die Notfall- und Traumapädagogik ein (in Zusammenarbeit mit Aktion Deutschalnd Hilft). Wir sind froh, so einen Teil zu dieser wichtigen Arbeit und zum Wiederaufbau beitragen zu können.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Unsere Erreichbarkeit ist grundsätzlich gewährleistet!

Liebe/r Besucher*in,

wegen der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) haben auch wir Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Unsere Arbeit und Erreichbarkeit sind sichergestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es in Ausnahmefällen zu Verzögerungen kommt. Für alle Partner und Freiwilligen im In- und Ausland sind wir wie gewohnt erreichbar.