Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

ESK - Was ist das?

EUROPÄISCHES SOLIDARITÄTSKORPS (ESK – eine Europäische  Freiwilligenaktivität)

Freiwilligenaktivitäten im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps sind solidarische Aktivitäten in Form einer unbezahlten ehrenamtlichen Mitarbeit. Sie möchten einen Beitrag zur europäischen Zusammenarbeit leisten, die für junge Menschen von Bedeutung ist. Sie bieten jungen Menschen die Möglichkeit, einen Beitrag zur täglichen Arbeit von Organisationen an deren solidarischen Aktivitäten zu leisten, die letztlich den Gemeinschaften zugutekommen, in denen die Aktivitäten ausgeführt werden. Als wichtigstes Instrument zur Förderung der Solidarität als Wert tragen Freiwilligenaktivitäten dazu bei, wichtige gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen und auf die Bedürfnisse lokaler Gemeinschaften einzugehen. Darüber hinaus können junge Menschen dabei nützliche Erfahrungen, Fähigkeiten und Kompetenzen für ihre persönliche, bildungsbezogene, soziale, bürgerschaftliche und berufliche Entwicklung erwerben, was ihre Beschäftigungsfähigkeit und ihr bürgerschaftliches Engagement erhöht.

Das Europäische Solidaritätskorps kann in einem EU-Land oder einem der angrenzenden Partnerländer durchgeführt werden.

Seit Sommer 2018 sind die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. als Trägerorganisation im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps aktiv.

Die neue Programmgeneration des Europäischen Solidaritätskorps 2021-2027 setzt im Wesentlichen auf Kontinuität und Vereinfachung.

Das Europäische Solidaritätskorps bietet jungen Erwachsenen eine inspirierende Aufgabe: Sie können gestalten, lernen und etwas für die Gemeinschaft bewegen. Zivilgesellschaftliche Organisationen und Einrichtungen leisten dabei Unterstützung. Gleichzeitig engagieren sie sich für ein solidarischeres Europa und bekennen sich selbst zu den europäischen Werten.

Prioritäten im ESK

Inklusion und Vielfalt: Als inklusives Programm hat das ESK das Ziel, alle jungen Menschen zu erreichen. Es geht dabei besonders um junge Menschen, die geringere Chancen auf einen Zugang zu Bildungsangeboten haben als Gleichaltrige.

Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz:Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz stehen im ESK als ein Themenschwerpunkt im Fokus. Dadurch werden gesellschaftliche und politische Entwicklungen der letzten Jahre aufgegriffen.

Teilhabe am demokratischen Leben:Die Förderung von Engagement und aktiver Beteiligung junger Menschen bildet einen Schwerpunkt in den Zielsetzungen des Europäischen Solidaritätskorps.

Digitaler Wandel: Das Europäische Solidaritätskorps will die Gestaltung des digitalen Wandels in Europa unterstützen.

Voraussetzungen für eine Bewerbung für das Europäische Solidaritätskorps

Du solltest:

  • bei Dienstbeginn zwischen 18 und 30 Jahren alt sein
  • deutsche Staatsbürgerin oder Staatsbürger oder Nicht-Deutsche/ Nicht-Deutscher mit dauerhaftem Aufenthalt und Aufenthaltsrecht in Deutschland sein 
  • daran interessiert sein, längerfristig in einem EU-Land oder Russland (Partnerland im ESK) als freiwilliger Helfer engagiert und tatkräftig mitzuarbeiten 
  • Dich idealerweise bereits ehrenamtlich engagieren 
  • über Grundkenntnisse der im Gastland gesprochenen Sprache verfügen oder bereit sein, Dir vor Antritt des Dienstes erste Sprachkenntnisse anzueignen 
  • bereit sein, nach Ihrem Freiwilligendienst Ihre Erfahrungen als RückkehrerIn in die deutsche Gesellschaft einzubringen und sich entsprechend zu engagieren

Einsatzfelder 

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. vermitteln freiwillige Helfer für einen 12-monatigen Freiwilligendienst in

  • Waldorfkindergärten 
  • Waldorfschulen 
  • heilpädagogische und sozialtherapeutische Einrichtungen/Lebensgemeinschaften 
  • Projekte der Sozialarbeit 
  • Projekte der biologisch-dynamischen Landwirtschaft

Pädagogische Begleitung und Seminare 

Der Freiwilligendienst wird durch die Freunde als Entsendeorganisation pädagogisch begleitet. Die pädagogische Begleitung erfolgt in Form von Seminaren sowie dienstbegleitend durch die Freunde als auch durch die Aufnahmeorganisation.

Die Seminare sind verpflichtend und setzen sich wie folgt zusammen:

  • Vorbereitungsseminar (10 Tage)
  • Rückkehrerseminar (5 Tage) 
  • Engagementkolleg (freiwillig - 3 Tage) 

Zusätzlich gibt es Seminare, die von der jeweiligen Nationalagentur durchgeführt werden:

  • Einführungstraining (ca. 7 Tage) - im Aufnahmeland
  • Zwischenbewertung (ca. 3 Tage) - im Aufnahmeland
  • Rückkehrevent (freiwillig 2,5 Tage) – in Deutschland

Finanzierung 

Der ESK-Freiwilligendienst ist für alle Freiwilligen kostenlos. Die Teilnahme ist absolut unabhängig von dem Aufbau eines Unterstützerkreises oder einer sonstigen Einwerbung von Spendenmitteln. - Allerdings leistet das Programm nur eine Kofinanzierung und die Freunde der Erziehungskunst leisten u.a. durch einen 10-tägigen Vorbereitungs- und 5-tägiger Auswertungsworkshop, durch eine enge Begleitung der Freiwilligen während des Jahres sowie durch eine 7/24 Erreichbarkeit in Krisenfällen mehr, als vom Programm aus vorgeschrieben ist. Deshalb werden die Freiwilligen gebeten, sich auf freiwilliger Basis durch den Aufbau von Unterstützerkreisen zu engagieren, mit deren Hilfe sie Spenden akquirieren. Ein Unterstützerkreis besteht jeweils aus einer Gruppe von Menschen, die die Freiwilligendienste durch Spenden in den Förderfonds Freiwilligendienste unterstützen. Darüber hinaus leisten die Förderer ideelle Unterstützung für die Freiwilligen.

Folgende Leistungen sind durch die EU-Förderung, die Beiträge der Aufnahmeorganisationen und durch die Spenden der Unterstützerkreise in den Förderfonds Freiwilligendienste sichergestellt:

  • internationale Fahrtkosten, d.h. die Kosten für die einmalige Anreise zur Aufnahmeorganisation und zurück
  • ein monatliches Taschengeld (abhängig vom Land, in Höhe von 90-180 Euro)
  • Auslandkrankenversicherung, Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung 
  • Unterkunft und Verpflegung im Gastland sowie Fahrtkosten zwischen der Unterkunft und dem Ort der Tätigkeit
  • Pädagogische Begleitung, Beratung und Betreuung 
  • Seminare
  • organisatorische und administrative Begleitung des Dienstes 
  • Hilfe bei der Vermittlung einer geeigneten Aufnahmeorganisation 
  • Qualitätssicherung der Aufnahmeorganisation
  • Zertifikat über den Dienst
  • Angebote im Rahmen der Ehemaligenarbeit

Wichtige zusätzliche Informationen

  • Während des Auslandsaufenthaltes ist der Kindergeldanspruch gesetzlich gesichert 
  • Außerdem erkennen die Stiftung für Hochschulzulassung sowie viele Universitäten den Einsatz positiv bei der Studienplatzvergabe an.

 

Jetzt hier bewerben
Jetzt hier bewerben

Für Freiwilligendienst bewerben

Häufiggestellte Fragen über den Freiwilligendienst