Deutsch  |  English

Projekte in aller Welt

Das von Euch gesammelte Geld überweist Eure Schule an die Freunde der Erziehungskunst und geht zu 100% an die Projekte weltweit. Die Verwaltungskosten übernehmen wir, so dass kein Cent dabei verloren geht. Ihr könnt entweder für den WOW-Day Fonds für Projekte in Not spenden oder Euch ein oder mehrere Projekte aussuchen, die Ihr unterstützen wollt. Eine Auswahl an Projekten, findet Ihr auf dieser Seite.

  • Aus dem WOW-Day Fonds für Projekte in Not werden Projekte unterstützt, die dringend Unterstützung benötigen und zuvor einen Antrag auf Förderung gestellt haben. Auf diese Weise können wir kleineren Projekten, die noch keinen großen Unterstützerkreis haben, helfen.
  • Wenn Ihr ein bestimmtes Projekt unterstützen möchtet, könnt Ihr uns dies jederzeit, auch noch nach der Anmeldung, bis zu dem Zeitpunkt bis das Geld bei uns eintrifft, mitteilen.

Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, andere Projekte zu fördern, wenn Ihr zu diesen eine persönliche Beziehung habt. Auch hier übernehmen wir gerne die Weiterleitung der Spenden. Bitte sprecht uns einfach an, wie dies im Einzelfall funktionieren kann.

Argentinien: CultivArte

Vor etwa zehn Jahren begann in einer der Vorstädte von Buenos Aires, in San Fernando, eine wunderbare Initiative, die Kindern aus benachteiligten Familien eine kreative Nachmittagsbetreuung anbietet.

Brasilien: Jardim do Cajueiro

Die brasilianische Gemeinschaftsschule möchte insbesondere für die Kinder, die in Armut leben und sozial ausgegrenzt sind, gesunde Bedingungen schaffen. Eure Unterstützung ist wichtig!

Brasilien: CREAR

Die Kinder und Jugendlichen, die zu CREAR kommen, sind in der Regel an die dramatischen Auswirkungen der Armut gewöhnt: Alkoholismus, Gewalt, Drogen, Kinderprostitution gehören zum Alltag.

Brasilien: Salva Dor

Viele brasilianische Jugendlichen leben in einer gewalttätige Welt, voller Diebstahl, Drogenhandel und Prostitution. In der Initiative Salva Dor versucht man die jungen Menschen mit Bildung zu fördern.

Brasilien: AC Micael

In dem gewalttätigen Stadtteil Jardim Boa Vista in São Paulo versuchen die engagierten Mitarbeiter der Associação Comunitaria Micael, neben der Schule die Kinder und Jugendliche aufzunehmen und Aktivitäten anzubieten.

Georgien: TEMI Sozialarbeit

TEMI ist eine Lebensgemeinschaft im nordost-georgischen Dorf Gremi. Über 70 Menschen im Alter von 0 bis 80 Jahren mit unterschiedlichsten Schicksalen bilden eine große Familie – ohne jede staatliche Unterstützung.

Georgien: Michaelschule

Die Michaelschule ist in Georgien eine heilpädagogische Schule, mit einer klaren Konzeption für Erziehung, Ausbildung und soziale Integration für Kinder mit intellektuellen und körperlichen Entwicklungsproblemen.

Gutatemala: Caracol Waldorfschule

Die Waldorfschule Caracol in San Marcos La Laguna, ist eine Grundschule die Kinder von Mayafamilien und Einwanderern gleichermaßen aufnimmt. Bisher reichen die Elternbeiträge nicht für die Notwendigkeiten des Schulalltags.

Haiti Landschule

Es ist früh am Morgen. Der kleine 8-jährige Alexandre läuft mit schnellem Schritt über Bergpfade, bergauf, bergab. Zwei Stunden bringt er jeden Morgen hinter sich, bevor er seine Schule erreicht.

Israel: arabische Waldorfschule

In Shfa`ram im Norden von Israel gibt es eine arabische Waldorfinitiative – das Olivenbaum-Projekt. Hier begegnen sich in der Schule Beduinen, Muslime, Christen und Drusen – sie spielen und lernen gemeinsam.

Kenia: Mbaghati Waldorfschule

Die Rudolf Steiner Schule Mbagathi in Nairobi ist eine wachsende Schule in der Massai-Ebene. Aus ganz Kenia kommen Menschen nach Rongai, um nach Arbeit zu suchen, und kürzlich gab es infolge der Gewalt einen neuen Zustrom.

Kolumbien: CES Waldorf

Am Rand von Kolumbiens Hauptstadt Bogotá suchen Landflüchtlinge unter schwierigsten Bedingungen eine neue Existenz. Dort hilft CES Waldorf mit Nachhilfeunterricht in Schreiben, Lesen oder Mathematik.

Kolumbien: Arca Mundial

In Medellín bekommen Menschen mit Behinderung zwischen 1-28 Jahren die Möglichkeit, sich zu bilden und Fähigkeiten wie beispielsweise Weben, Backen und Tischlern zu erlernen.

Moldawien: Waldorfschule

Die Waldorfschule in Kishinew wurde 1992 gegründet. Bis heute ist sie eine staatliche Schule geblieben, die sich in vielen Verhandlungen ihre pädagogische Autonomie erkämpft und staatliche Anforderungen mit dem Waldorflehrplan verknüpft hat.

Nepal: Shanti Sewa Griha

Shanti Sewa Griha leistet Sozialarbeit für Menschen in Nepal, die am Rande der Gesellschaft leben: Arme, Leprakranke und Menschen mit Behinderungen. Mit der Zeit sind eine Waldorfschule, ein Kindergarten, eine Farm, Werkstätten, eine Klinik, eine Armenküche und sogar zwei Dörfer entstanden.

Pakistan: Roshni Green Earth School

In Lahore entwickelt sich eine sozialtherapeutische Einrichtung mit drei verschiedenen Werkstätten. Die Green Earth School Roshni hat nun feste Räumlichkeiten, sodass dort heute 140 Kinder zur Schule gehen.

Peru: Pro Humanus

In den fruchtbaren Tälern der Hochanden leben in Lehmziegeldörfern Menschen, die noch die Quechua-Sprache sprechen. Hier entstand eine "Wanderschule", in der mit der alten Kultur gelernt wird, wie Waldorfpädagogik arbeitet.

Peru: Estrella del Sur

Die Waldorfpädagogik wird auch armen Menschen in Peru zugänglich. Nun gibt es in einem kleinen Amazonasdorf einen Englischunterricht, Nachmittagskurse und Ferienbetreuung.

Philippinen: Gamot Cogon Schule

Gamot bedeutet Wurzeln oder Medizin, Cogon ist eine Grassart, die für ihr ausgedehntes Wurzelgeflecht und ihre heilende Wirkung bekannt ist. Über hundert Schüler, vor allem aus der ländlichen, wirtschaftlich schwachen Umgebung kommen täglich zum Unterricht.

Sierra Leone: Goderich Waldorfschule

Die Waldorfschule in Rokel liegt in einem der ärmsten Länder der Erde. Nach einem jahrelangen Bürgerkrieg ist äußerlich Frieden eingekehrt. Die Schule ist eine Oase, die den Kindern Hoffnung auf eine bessere Zukunft gibt.

Südafrika: Dassenberg Waldorf School

Die Waldorfschule liegt nördlich von Kapstadt in einer ländlichen Gegend in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Siedlung aus Blech- und Holzverschlägen.

Südafrika: Educare Kindergärten

In den Townships von Kapstadt öffnen etwa 40 Educare Centres täglich ihre Türen. Engagierte Frauen holen die Kinder von den Straßen, geben ihnen Raum zum spielen und lernen, jenseits von Drogen, Kriminalität und Gewalt.

Südafrika: Puppetry in Education

Die Puppetry in Education wurde 2001 gegründet und hat seitdem durch Aufführungen mit Tischpuppen und Marionetten über 9.000 Kinder in den Educare Centres, Schulen, Hütten und Kirchen der Region um Hermanus und der Kap-Ebene begeistert.

Südafrika: Zenzeleni Waldorfschule

In der Township Khayelitsha leben geschätzt eine Million Menschen. Die meisten Eltern suchen für ihre Kinder eine gute Erziehung – außerhalb der Township. Doch sie können auch direkt vor Ort die Waldorfschule besuchen. 

Südafrika: Lesedi Waldorfschule

In dem entfernt gelegenen Ort Madietane ist die Lesedi Waldorfschule zu Hause. Gerade durch das Internat wird den Kindern der Schulbesuch ermöglicht, da sich die meisten Elternhäuser einen täglichen Transport zur Schule nicht leisten könnten.

Tansania: Hekima Waldorfschule

In Dar es Salam existiert seit 1997 die Hekima Waldorfschule. In Tansania ist die Ausbildungssituation bisher sehr schlecht, große Klassen mit 100 Kindern sind nichts Ungewöhnliches.

Tadschikistan: Waldorfschule

Die Arbeit der Waldorfinitiative ist sehr angesehen, sodass sich die Eltern für das Fortbestehen der Schule auch auf politischer Ebene einsetzen. Sie konnten jedoch nicht ändern, dass die staatlichen Behörden Anspruch auf das Schulgebäude erhoben und einen Umzug erzwungen haben.

Vietnam: Waldorfkindergärten

In und um Ho-Chi-Minh-Stadt gibt es drei waldorfpädagogische Kindergärten. Der Dieu Giac Kindergarten begann als erster mit 30 Kindern 2002 seine Arbeit, der Thanh Lan Kindergarten folgte ein Jahr später und als vorerst letzter öffnete 2006 das Tho Trang Childcare Center seine Türen.

WOW-Day 2015

Erlös: 352.048,85 Euro
(Stand: 16.09.2016)
>> Dankbriefe WOW-Day 2015
>> Zusammenfassung 2015

Überweisungen

Freunde der Erziehungskunst 
GLS Bank Bochum

IBAN DE09430609670013042015
BIC GENODEM1GLS

Bitte angeben: Stichwort "WOW" sowie Name+Ort der Schule

Kontakt

Koordination WOW-Day
Jana-Nita Raker
Tel +49 (0)30 617026 30
wow-day[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: