Deutsch  |  English

Literatur

Jedes Kind ein Könner

Kullak-Ublick, Henning. Verlag Freies Geistesleben. 2014.

Fragen und Antworten zur Waldorfpädagogik.
Die richtige Schule für ihr Kind zu finden, ist für Eltern eine Herausforderung. Henning Kullak-Ublick beantwortet prägnant die häufigsten Fragen zur Waldorfpädagogik, gibt Einblicke in den Unterricht und bietet Eltern Orientierung bei der Suche nach einer Schule, die nicht nur geeignet, sondern gut für ihr Kind ist.

Das Spiel in der Waldorfpädagogik
Almon, Joan. Rundbrief Freunde der Erziehungskunst. Frühjahr 2011.

Hinter jeder Erziehungsmethode steht ein spezifisches Menschenbild, eine Auffassung von der menschlichen Entwicklung und von der Gesellschaft. Im folgenden Text kontrastiert Joan Almon die Pädagogik der Waldorfkindergärten mit der Bewegung der "frühen Akademisierung".

Waldorfpädagogik weltweit

Anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums veröffentlichten wir im Oktober 2001 diese reich bebilderte, 208-seitige Publikation über die Entwicklung der waldorf- und heilpädagogischen Bewegung in über 60 Ländern der Erde.

Waldorfpädagogik
Freunde der Erziehungskunst. 1994.

Unser Katalog bietet eine hervorragende Einführung in die Waldorfpädagogik.

Die Waldorfpädagogik
Kiersch, Johannes. Verlag Freies Geistesleben. 2007.

Die Darstellung von Johannes Kiersch ist eine fundierte Einführung in die Pädagogik Rudolf Steiners und ihre Grundlagen. Darüber hinaus geht er auf Fragen der Schulorganisation, der Lehrerbildung sowie der Stellung der Waldorfpädagogik im öffentlichen Schulwesen ein.

Anthroposophie und Waldorfpädagogik in den Kulturen der Welt
Leber, Stefan. Verlag Freies Geistesleben. 1997.

In den elf Erfahrungsberichten von Menschen unterschiedlichster Hautfarbe und kultureller Herkunft wird deutlich, dass die Anthroposophie und die Waldorfpädagogik von praktisch allen Kulturbereichen der Erde aufgenommen wurden.

Jetzt spenden

direkt und unkompliziert spenden

Aktueller Spendenaufruf

Es reicht nicht einmal, um den Strom zu bezahlen

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: