Deutsch  |  English

Wie ein kleines Paradies auf Erden

Kenia: Die Waldorfschule Mbagathi begann 1992 mit dem Unterricht für jeweils 10 Kinder in zwei Klassen. Seitdem ist sie stetig gewachsen und kümmert sich – die Kindergartenkinder mit eingerechnet – um ungefähr 300 Mädchen und Jungen, von denen ein Teil im schuleigenen Internat wohnt. Das Lehrpersonal bilden hauptsächlich kenianische Lehrer, deren Arbeit aber immer wieder von internationalen Kollegen unterstützt wird.

Nach den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2008 brachen in Nairobi große Unruhen aus, die ungefähr 300 Opfer forderten und tausende Menschen in die Flucht trieben. Überall herrschte ein Klima der Angst. In Folge dessen kamen manche Kinder nach dem Ende der Ferien nicht wieder in die Schule Mbagathi, andere mit mehreren Tagen Verspätung, weil die Busse nicht wie gewöhnlich fuhren. Schließlich musste Mbagathi wegen der Unruhen zeitweise sogar ganz schließen. Als sich die Situation endlich wieder entspannte, konnte man erleichtert feststellen, dass die Schüler, die Lehrer und die Schule als Ganzes diese schwere Phase ohne Verluste überstanden hatten. In der folgenden Zeit wuchs die Schule stetig weiter und konnte sich über viele neue Schüler freuen.

Nairobi ist eine fortschrittliche Stadt. Dennoch kämpfen viele Teile der Bevölkerung ums Überleben. Es ist schwierig eine vernünftige Arbeit zu bekommen und oft können die Menschen nur knapp ihr Essen, ihre Miete und für Kleidung bezahlen. In dieser dürren Region steigen die alltäglichen Kosten rapide. Oft trifft es die Kinder besonders hart. Die Kinder der Mbagathi Schule kommen häufig aus schwierigen familiären Verhältnissen. Trennungen, Verluste oder Aidskrankheiten sind keine Ausnahmen.

Die Waldorfschule Mbagathi ist in der Nachbarschaft des Nairobi National Parks im weiten Massaigrasland auf einem acht Hektar großen Grundstück beheimatet, das in der Entstehungsphase der Schule gekauft wurde. Seitdem konnten nach und nach durch entsprechende Anträge der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. beim BMZ mehrere Gebäude errichtet werden, die die Schulklassen und die Internatsräumlichkeiten beherbergen. 90 Kinder finden dort Platz. Besonders viel Zeit nahm es in Anspruch, das Gelände durch eine Bohrung mit Wasser zu versorgen, was 2002 schließlich gelang, und bis 2006 musste man warten, bis die Gebäude mit Elektrizität ausgestattet waren. Im Jahr 2011 hat die Schule mithilfe der Freunde der Erziehungskunst vier neue Kindergartenräume fertig gestellt. Sie kann nun vier Kindergartengruppen und die Klassen 1-9 beherbergen.

Heute hat die Schule sogar eine kleine Farm mit Eseln und Kühen, von denen letztere Milch für die Kinder geben. Die Versorgung der Tiere wird morgendlich von den Kindern vorgenommen. Größere Arbeiten verrichten die Lehrer oder manche der Eltern. Da 95% der Elternhäuser keine Schulgebühren zahlen können, ist das Kollegium dankbar, dass viele von ihnen tatkräftig mithelfen, um die Schule zu pflegen und instand zu halten.

Während der Schulferien werden an der Waldorfschule Mbagathi Veranstaltungen und Konferenzen angeboten, die für die eigenen Lehrer aber auch für Lehrer aus den Nachbarländern initiiert wurden.

Jetzt spenden

direkt und unkompliziert spenden

Aktueller Spendenaufruf

Es reicht nicht einmal, um den Strom zu bezahlen

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Kontakt

Rudolf Steiner School Nairobi
Masai Lodge Road, P.O. Box 15609
00503 Mbagathi, Nairobi
Kenia
Tel +254 303 23300
rssmn@insightkenyaweb.com
http://www.hekimawaldorfschule.wordpress.com

Diese Seite teilen: