Deutsch  |  English

Shanhai Waldorfkindergarten

Ein kleiner Waldorfkindergarten hat Einzug in eine Stickereifabrik in Guangzhou in China erhalten. Das Unternehmen ist sehr Mitarbeiterfreundlich ausgerichtet. Der Firmengründer stellte zu Beginn fest, dass viele Kinder seiner Mitarbeiter so genannte „zurückgebliebene Kinder“ waren. Oft sind beide Eltern berufstätig, in die Stadt zugewandert, die Kinder leben oft tagsüber mit den Großeltern und es fehlt an Liebe und guter Erziehung. So gründete er den Waldorfkindergarten auf dem Firmengelände.

Guangzhou ist eine Stadt im Süden der Volksrepublik China mit 3.152.825 Einwohnern im geographischen Stadtgebiet und 7.950.000 Einwohnern im administrativen Stadtgebiet. Sie ist Hauptstadt der Provinz Guǎngdōng sowie ein bedeutender Industrie- und Handelsstandort. Guangzhou wird auch als "Fabrik der Welt" bezeichnet. Ab den achtziger Jahren investierten viele ausländische Unternehmen in Guangzhou. Zunächst war ihr Ziel vor allem die Erschließung des südchinesischen Marktes. Guangzhou war im Jahr 2002 nach Shanghai und Peking die Stadt mit der größten Wirtschaft in Festlandchina. Im Vergleich zu anderen Städten des Perlflussdeltas ist die Wirtschaft Guangzhous nicht nur die größte, sondern auch die vielseitigste. Im Jahr 2002 hatten mehr als 8700 multinationale Unternehmen Niederlassungen in Guangzhou.

Ein Waldorfkindergarten wurde inmitten der Industriestadt gegründet. Die Kinder der Ange Stickereifabrik können den Waldorfkindergarten Shanhai gratis besuchen. So sind die Kinder in der Nähe der Eltern und genießen eine hervorragende Betreuung und Förderung. Neben dem Kindergarten organisiert das Unternehmen die Weiterbildung der Mitarbeiter, ihre Gesundheitsförderung und künstlerischen Kurse.

Durch das Wachstum des Unternehmens ist ein größerer Bedarf nach Unterstützungsgelder aufgekommen, damit es mehr Zuwandererkinder aufnehmen und auch den Bedarf stillen kann, die Waldorfkindergartenausbildung zu fördern.

 

Jetzt spenden

direkt und unkompliziert spenden

Aktueller Spendenaufruf

Es reicht nicht einmal, um den Strom zu bezahlen

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: