Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Einrichtungen weltweit

In unserer interaktiven Karte finden Sie alle Waldorfschulen, Waldorfkindergärten sowie Lehrerseminare. Außerdem stellen wir Ihnen einige geförderte Projekte in unserer Länderübersicht etwas genauer vor.


Aktuelles aus der Waldorfwelt

Schulgründungen, besondere Ereignisse oder Notlagen: Hier finden Sie die neusten Nachrichten aus Waldorfschulen, Waldorfkindergärten und heilpädgogischen Einrichtungen auf der ganzen Welt.

Luftschutzbunker für die Schulen in der Ukraine

Im September beginnt das neue Schuljahr in der Ukraine, in der die Angriffe durch die russische Armee seit inzwischen sechs Monaten anhalten. Während der Sommerferien hat das ukrainische Bildungsministerium eine Verordnung erlassen, nach der Schulen in der Ukraine nur dann ihre Arbeit aufnehmen dürfen, wenn sie über genügend Schutzräume verfügen, in denen die Schülerinnen und Schüler sowie alle Mitarbeitenden im Falle eines direkten Beschusses Schutz finden können. Die Sorge ist durchaus berechtigt: Auswertungen der ukrainischen Regierungen zeigen, dass bereits 2.300 der insgesamt 17.000 Schulen in der Ukraine durch kriegerische Angriffe beschädigt wurden. Die Notwendigkeit, Schutzräume zur Verfügung zu stellen, stellt alle Schulen in der Ukraine vor besondere Herausforderungen – besonders aber die Waldorfschulen, von denen nur ein kleiner Teil überhaupt staatliche Unterstützungen erhält. Bereits zwei Waldorfschulen in der Ukraine haben uns um finanzielle Unterstützung für den Bau…

Mehr erfahren

Die Waldorfschule in Hawzien, Äthiopien: Dankbrief vom WOW-Day 2021/ 2022

Die WOW-Day-Kampagne für das Schuljahr 2021/ 2022 neigt sich dem Ende zu und wir freuen uns über viele bunte Dankbriefe, die uns die WOW-Day-Projekte zusenden. Das gemeinsame Thema, das dieses Schuljahr im Vordergrund steht sind die Räumlichkeiten und Gebäude unserer WOW-Day-Projekte. Wie sieht es in dem Projekt aus? Werden die Kinder z.B. unter Mangobäumen, in kleinen Lehmhütten oder in großen Schulgebäuden mit bunten Klassenzimmern unterrichtet?

Mehr erfahren

Ukraine: Wir bleiben mit jeder Familie in Kontakt

Seit mehr als 100 Tagen halten die massiven militärischen Angriffe auf Teile der Ukraine an. Dank der vielen Spenden, die uns nach unserem Eilaufruf Ende Februar erreichten, konnten wir allen Schulen dabei helfen, weiter Unterricht anzubieten – meist als Online-Unterricht. So auch in der Waldorfschule Stupeni in Odessa. In einem Brief berichtete uns Natalia Lukyanchenko Anfang Juni von dieser besonderen Arbeit und dem Abschluss des Schuljahres.

Mehr erfahren

Georgien: Ein wunderbares soziales Miteinander

Die Michael-Schule in Tiflis bietet seit 1995 seelenpflegebedürftigen Kindern die Möglichkeit, in liebevoller Umgebung und ihren Fähigkeiten entsprechend zu lernen. In Georgien gibt es kaum politischen Sozialprogramme für Menschen mit Behinderungen und ihre Familien. Heilpädagogische und sozialtherapeutische Einrichtungen erhalten keine Finanzierung vom Staat. Deswegen stellen die Freunde der Erziehungskunst der Michaelschule in Tiflis seit vielen Jahren Gehaltszuschüsse zur Verfügung und unter-stützten den Bau der Schule. Janette Gülker-Neuhaus ist heilpädagogische Lehrerin in Everswinkel und hat die Michael-Schule im Oktober 2021 und Frühjahr 2022 besucht. Für uns berichtet sie vom Alltag an der Schule.

Mehr erfahren

Spenden-Posteraktion: Bereits 2.000 Euro für die Ukraine-Hilfe der Freunde gesammelt

Bereits im März brachte der Waldow-Verlag zwei Friedensposter heraus, deren Verkaufserlös der Ukraine-Hilfe der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners zugute kommt. Schon 2.000 Euro sind durch diese Aktion zusammengekommen. Die Aktion geht noch weiter! Die Friedensposter sind im Onlineshop des Waldow Verlags erhältlich. Motive stehen für Frieden, Zugehörigkeit und Liebe unter den Menschen Der Waldow Verlag möchte die Kinder, Jugendliche und ihre Familien in dieser schweren Zeit unterstützen. Dafür hat das waldorfpädagogisch orientierte Familienunternehmen gemeinsam mit den Künstlerinnen Frieda Galitsch und Raphaela Berendt sowie der Öko-Druckerei Uhl-Media eine besondere Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Kinder brauchen Frieden“ sind zwei kindgerechte Friedensposter entstanden. Die Motive sollen Mut machen und die kindliche Vorstellung von Frieden, Zugehörigkeit und Liebe unter den Menschen vermitteln. Mit kleinen Ritualen Licht und Lebensenergie in Herz und…

Mehr erfahren

Schulbau: Die neue Ausgabe von "Waldorf Weltweit" ist da

Eine der größten Herausforderungen bei der Gründung, aber auch beim Wachstum einer Schule oder eines Kindergartens ist es, geeignete Räume zu finden, in denen die Kinder sich wohlfühlen und gut lernen und spielen können. Wir freuen uns immer wieder, wenn wir an diesem besonders schwierigen Punkt helfen können. Über aktuelle Bauvorhaben von Waldorfschulen und Waldorfkindergärten überall auf der Welt lesen Sie in unserem Titelthema der aktuellen Ausgabe von „Waldorf Weltweit“.   Das Heft liegt in Waldorfschulen, Waldorfkindergärten und anthroposophischen Einrichtungen aus. Eine PDF-Ausgabe von "Waldorf Weltweit" finden Sie hier auf unserer Seite.

Mehr erfahren

Sri Lanka: Neues aus Baddegama

In einer anthroposophisch-buddhistischen Zusammenarbeit entstand vor zehn Jahren durch das Engagement des Heilpädagogen Martin Henrich in Baddegama im Süden Sri Lankas ein sozial-kulturelles Zentrum: Mit verschiedenen Beratungs- und Hilfsangeboten für Kinder und Jugendliche ebenso wie für Menschen mit Assistenzbedarf und einem integrativen Kindergarten ist die Rainbow Foundation Anlaufpunkt für finanzschwache Familien in der Umgebung. Dr. Claudia Menzel, anthroposophische Ärztin in Goslar, besucht die Einrichtung regelmäßig. Für „Waldorf Weltweit“ berichtet sie von ihrem letzten Besuch zum Jahreswechsel 2021/2022.

Mehr erfahren

Kiew: Hilfe für die Kinder der Heilpädagogischen Schule Sonnenhof

Seit 2004 kümmert sich das Center for Curative Education Sonyachne Podvirya (Sonnenhof) um Kinder und Jugendliche mit unterschiedlich starken Behinderungen. Nach Beginn der Angriffe auf die Ukraine Ende Februar konnten bereits einige Familien der Schule das Land verlassen. Doch die meisten sind in Kiew geblieben. Die Heilpädagogische Schule musste zwar schließen, doch die Heilpädagog:innen vor Ort kümmern sich weiter um die Schülerinnen und Schüler, die entweder in den eigenen Wohnungen oder bei Freunden oder Verwandten am Stadtrand von Kiew wohnen. Bei Angriffen suchen die Familien Schutz in Kellern (Foto) oder auch im Badezimmer - jeder Raum der keine Fenster und keine Außenwände hat, ist sicherer. „Unser Hauptanliegen zur Zeit ist es, sicher, gesund und warm zu bleiben und genügend Vorräte zu haben“, berichten zwei der Heilpädagoginnen an der Schule in einer E-Mail vom 6. März. Sie brauchen zur Zeit dringend finanzielle Unterstützung, da sie vor Ort weder private Spenden noch staatliche Hilfe bekommen. Wir haben bereits einen ersten Betrag überweisen können. Das Geld wurde mit großer Erleichterung empfangen, da nun die Kinder und Familien besser versorgt werden können. Wir hoffen sehr, dass wir hier auch weiterhin helfen können. …

Mehr erfahren

Ukraine: Flucht vor dem Krieg

Mit einer Reihe von Maßnahmen möchten die Freunde der Erziehungskunst Menschen in der Ukraine und auf der Flucht vor dem Krieg helfen. Hier können Sie sich gemeinsam mit uns engagieren.

Mehr erfahren

Ukraine: „Ein Recht auf Bildung in Frieden“

Am 24. Februar haben russische Truppe mit massiven Angriffen viele Menschen in der Ukraine in die Flucht getrieben. Laut Schätzungen des UN-Flüchtlingshilfswerks sind mehr als 100.000 Menschen innerhalb der Ukraine auf der Flucht – Tausende weitere Menschen haben bereits das Land verlassen. Anrainerstaaten der Ukraine errichteten bereits Auffanglager an den Grenzen. Viele Menschen wollen vor allem ihre Kinder in Sicherheit bringen. Genauso wie wir und viele, viele Menschen verurteilt auch die Deutsche UNESCO-Kommission den Angriff der Russischen Föderation auf die Ukraine. Der Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission Roman Luckscheiter äußerte sich am Abend des 24. Februar besorgt über die humanitären Folgen des Krieges – und die Folgen für die Bildung. In seiner Erklärung sagte er: „Unsere Sorge gilt den Menschen im Land, die um ihre Sicherheit fürchten, den Journalistinnen und Journalisten, die aus dem Konfliktgebiet berichten, den Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und…

Mehr erfahren

(Kopie 1)

     

Waldorf weltweit

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V. fördern seit 1976 Waldorfschulen, Waldorfkindergärten, sozialtherapeutische und heilpädagogische Einrichtungen sowie soziale Initiativen, um Menschen weltweit gute Bildungschancen zu ermöglichen.…

Mehr erfahren

Spendenaufrufe

Die ganze Welt spricht von und lebt mit der Corona-Krise. In manchen Gegenden der Welt kommen zu den Auswirkungen der Pandemie und zu den Einschränkungen noch andere Probleme hinzu: Kriege ebenso wie Natur- und menschengemachte Katastrophen führen…

Mehr erfahren

Projekt des Monats

Jeden Monat stellen wir Ihnen eine Waldorfschule oder einen Waldorfkindergarten der Welt vor...

Mehr erfahren

Patenschaften

Ermöglichen Sie benachteiligten Kindenr den Besuch einer Waldorfschule! In vielen Ländern bekommen Waldorfschulen keinerlei staatliche Unterstützung. Wir vermitteln Patenschaften im Sinne eines Bildungsgutscheines.

Mehr erfahren
Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden

Für Freiwilligendienst bewerben

Häufiggestellte Fragen über den Freiwilligendienst