Deutsch  |  English

Häufig gestellte Fragen

Was bewirkt meine Spende?

Unsere Vereinbarung mit den Schulen ist, dass Bildungspatenschafts-Spenden Kindern und Klassen zu Gute kommen, deren Familien das Schulgeld nicht aufbringen können. Auch wenn nicht alle Kinder an einer Schule einen Bildungspaten gefunden haben, können diese Kinder an der Schule bleiben, denn die Bildungsspenden kommen gerecht verteilt der gesamten Schulgemeinschaft zu Gute.

Wie hoch ist der Beitrag für eine Bildungspatenschaft?

Sie können die Höhe Ihrer regelmäßigen Spende frei wählen - jeder Beitrag ist für das Kind und die Schulen eine wichtige Hilfe. Das volle Schulgeld liegt je nach Land etwa zwischen 25 und 200 Euro monatlich. Leider sind in den meisten Ländern die Lebenshaltungskosten mit denen in Deutschland vergleichbar, während die Löhne um ein vielfaches darunter liegen!

Wie erfahre ich etwas von meinem Patenkind / meiner Schulklasse und wie kann ich Kontakt aufnehmen?

Der Briefkontakt ist eine wundervolle Möglichkeit mehr über das Leben und die Situation vor Ort zu erfahren. Wir leiten Ihnen gerne die entsprechende E-Mail Adresse und Postanschrift der Kontaktperson vor Ort weiter.
Die Korrespondenz läuft je nach Schule auf Deutsch oder Englisch. Falls eine Korrespondenz in deutscher Sprache für Sie wichtig ist, sollten Sie uns dies zuvor mitteilen.
Als Bildungspate erhalten Sie zweimal im Jahr einen kleinen Bericht über die Schule, ein Foto Ihres Patenkindes oder der Schulklasse und ggf. einen selbstgeschriebenen Brief des Kindes, sollte das Kind dazu in der Lage sein.
Wir freuen uns über regelmäßigen Briefaustausch zwischen Patenkindern und Paten, da dies über die finanzielle Unterstützung hinaus Brücken zwischen Kulturen und Lebensweisen schafft. Dabei steht der Schutz der Kinder in unserem Patenschaftsprogramm an erster Stelle. Für mehr Information klicken Sie hier.

Was ist der Unterschied zwischen einer Klassenpatenschaft und einer Patenschaft für ein Kind?

Als "Klassenpate" haben Sie Kontakt zu einer ganzen Schulklasse und nicht speziell zu einem Kind und können diese in ihrer Entwicklung begleiten. Von den Kindern bis hin zu den Besonderheiten der schulischen Bildung des jeweiligen Landes lassen sich so interessante und vielfältige Einblicke gewinnen.
Sie bekommen auf diese Weise Eindrücke, Stimmen und Bilder von Kulturen, wie sie in den täglichen Nachrichten nicht zu finden sind. Auf der anderen Seite setzen sie in den Herzen von Schülern und Lehrern in schwierigen Lebensbedingungen ein spürbares Zeichen von Freundschaft.

Was ist das Besondere an einer Klassenpatenschaft?

Eine der großen Herausforderungen ist, dass jede Schule, jedes Land mit seiner Kultur und sogar jedes Patenkind individuelle Bedingungen mit sich bringen, die es zu berücksichtigen gilt. So gibt es beispielsweise Orte, an welchen die Schule und viele ihrer Kinder besonders auf diese regelmäßige Unterstützung angewiesen sind, häufige Wechsel der Kinder eine individuelle Bildungspatenschaft aber schwierig gestalten.
Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe: Zum Beispiel kann es sich um einen Ort mit vielen Wanderarbeitern, die mit ihren Kindern weiterziehen sobald sie eine neue Arbeit gefunden haben, handeln. Auch ist für viele Waldorfschulen im Ausland der Beginn eines neuen Schuljahres mit großen, oft unerwarteten Veränderungen verbunden: nicht selten kommen Kinder einfach ohne Vorankündigung der Eltern nicht mehr zur Schule. Dies hat nicht etwa mit der Qualität der pädagogischen Arbeit zu tun, sondern mit den häufig schwierigen Familienverhältnissen.
Darüber hinaus gibt es Schulen, in welchen die Gemeinschaft und besonders die Klassengemeinschaft sehr hoch bewertet werden und der Wunsch besteht, nicht ein einzelnes Kind herauszuheben, sondern durch Kontakt zum Bildungspaten einer ganzen Klasse Unterstützung und Wertschätzung zukommen zu lassen.

Welche Schwierigkeiten können auftreten?

Die Form der zuverlässigen Kommunikation in anderen Ländern ist oft nicht mit der in Deutschland zu vergleichen.
Wenn Sie Briefe auf dem Postweg versenden, rechnen Sie bitte einige Zeit ein bis die Post ankommt (ca. 6-8 Wochen) und bis Sie eine Antwort darauf erhalten können. In seltenen Fällen geht leider Post auf dem Postweg völlig verloren. Da nicht jede Schule einen zuverlässigen Internetanschluss hat, kann es sein, dass sie sich auch bei Schreiben per E-Mail etwas gedulden müssen.
Viele Kinder können auf Grund ihres Alters noch keinen englischen Brief verfassen. Somit läuft die Kommunikation über einen Lehrer oder einen anderen Mitarbeiter an der Schule.
Manche Kinder verlassen schnell und unerwartet die Schule auf Grund von familiären Veränderungen. Gelegentlich kommt diese Information bei den Paten und bei uns erst zeitverzögert an.
Die meisten Waldorfschulen im Ausland haben noch keine Oberstufe aufgebaut, so dass ein Kind z.B. nur bis zur 7. Klasse begleitet werden kann. Sollten Sie von Anfang an nur ein bestimmtes Kind unterstützen wollen und kein anderes Kind danach, teilen Sie uns dies bitte direkt mit.
Da die Schulkosten an vielen Schulen sehr hoch sind, gibt es manchmal Patenkinder, die mehrere Paten haben.
Sollten Sie mit der Kommunikation seitens der Schule nicht zufrieden sein, bitten wir Sie sich umgehend bei uns zu melden.

Wie lange läuft eine Bildungspatenschaft?

Wir wünschen uns grundsätzlich langfristige Bildungspatenschaften, da die Schulen somit eine gewisse Sicherheit in der Unterstützung haben. Sie gehen jedoch keinerlei vertragliche Verpflichtung ein. Ihre Einzugsermächtigung kann jederzeit telefonisch oder schriftlich geändert oder gekündigt werden.
Die Schule ist dazu verpflichtet Sie und auch uns darüber zu informieren, wenn Ihr Patenkind nicht mehr auf die Schule geht. Es freut uns natürlich sehr, wenn Sie anschließend ein anderes Patenkind übernehmen.

Ist ein Besuch an der Schule möglich?

In den meisten Fällen ist ein Besuch der Schule möglich, allerdings ist dies mit einigen Vorbereitungen verbunden. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu der Schule auf, um einen Besuchstermin zu vereinbaren. Gerne sind wir Ihnen dabei auch behilflich.

Können auch Gruppen, z.B. Schulklassen, eine Bildungspatenschaft übernehmen?

Natürlich können auch Schulklassen, Kindergartengruppen, Firmen, Vereine, Freundeskreise usw. eine Bildungspatenschaft übernehmen.

Lässt sich eine Bildungspatenschaft auch verschenken?

Gerne können Sie auch eine Bildungspatenschaft an Ihre Kinder, Freunde oder Bekannte verschenken. Dies ist eine ganz besondere Art des Schenkens, über das sich schon zahlreiche Menschen gefreut haben. Nehmen Sie für weitere Informationen einfach Kontakt mit uns auf.

Wie viel von meiner Spende wird für die Verwaltung abgezogen?

Ihre Spende für eine Bildungspatenschaft wird zu 100% an die gewünschte Waldorfschule bzw. Kindergarten im Ausland weitergeleitet.
Seit 1976 setzen sich die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners für ein freies Bildungswesen ein. Für die Unterstützung von Waldorfpädagogik in aller Welt werden Spenden gesammelt und zu 100% an Waldorfinitiativen weitergeleitet.
Kein Cent geht dabei verloren, da unsere Arbeit davon unabhängig durch Mitgliedsbeiträge, Förderer und gezielte Spenden für unsere Arbeit ermöglicht wird.
Da die Verwaltung der Patenschaften mit viel Arbeit und Kosten verbunden ist, sind wir immer für zusätzliche Förderspenden (z.B. + 10 Prozent) für unsere Arbeit dankbar. Natürlich können Sie auch einen Teilbetrag Ihrer Patenschafts Spende unserer Arbeit zu Gute kommen lassen.

Ist eine Bildungspatenschaft steuerlich absetzbar?

Ja, Ihre Spende für die Bildungspatenschaft können Sie steuerlich absetzen. Am Anfang eines jeden Jahres senden wir Ihnen die Zuwendungsbestätigung für das Vorjahr zu. Bei Schulklassen handelt es sich um zahlreiche kleine Einzelbeiträge. Aus diesem Grund können wir keine Spendenbescheinigung an den jeweiligen Lehrer oder Elternteil ausstellen, der die Spende an uns überweist.

Wie kann ich spenden?

Gerne buchen wir Ihre Spende von Ihrem Konto ab, wenn Sie uns dazu eine Einzugsermächtigung erteilen. Das ist einfach und unkompliziert und spart Verwaltungskosten.Bei Schulklassen ist es am besten, wenn sich eine verantwortliche Person darum kümmert die Patenschafts Beiträge einzusammeln. Vor der ersten Abbuchung senden wir Ihnen eine Bestätigung zu. Diese kann jederzeit telefonisch oder schriftlich gekündigt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen und beantworten gerne Ihre Fragen am Telefon (+49 30 6170 2630) oder per E-Mail an: f.michel@freunde-waldorf.de

Fabian Michel

Projektleitung Patenschaften

Aktueller Spendenaufruf

Die Waldorf-Lehrerbildung in Süd- und Ostafrika braucht unsere Hilfe

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Kontakt
Gerne gebe ich Ihnen weitere Informationen und konkrete Vorschläge zu Klassen- und Einzelpatenschaften. Ich freue mich auf Ihren Anruf:

 

Fabian Michel
Tel +49 (0)30 617026 30
f.michel[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: