Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Portugal: Hilfe für die Waldorf-Initiativen

Situation der Einrichtungen in Portugal

Die Waldorfbewegung in Portugal ist noch sehr jung. Sie gibt es seit ca. wieder 20 Jahren. Alle Initiativen basieren auf der Eigeninitiative von engagierten Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen. Die Einrichtungen sind zu 100% privat finanziert, staatliche Beiträge gibt es nicht. Durch die Corona-Pandemie wurden die Einrichtungen Mitte März geschlossen. Es wird gehofft, dass sie nach den Sommerferien wieder den Betrieb aufnehmen können. Die Schließung der Einrichtungen haben zur Folge, dass es die ersten Austritte gibt. Die Eltern stehen durch die Corona Situation vor neuen finanziellen Herausforderungen, die es teilweise nicht erlauben weiterhin die Schulbeiträge zu entrichten. Dies bedeutet, dass die Einrichtungen zurzeit ganz akut vor existenziellen Fragen stehen und sie nicht wissen, ob und wie sie in das neue Schuljahr gehen können. Jede finanzielle Unterstützung ist daher geldwert und kann dazu beitragen, dass diese Einrichtungen weitermachen können mit ihrem Anliegen Kindern eine ganzheitliche Entwicklung zu ermöglichen.

Wegen der Corona-Krise mussten unsere Freiwilligen frühzeitig ihren Dienst beenden und zurück nach Deutschland kommen. Viele von ihnen wollen dennoch weiter die Projekte, für die sie gearbeitet haben unterstützen. So wie die Freiwilligen vom CES Waldorf, die ein Info-Video erstellt haben, um dem Projekt weiter zu helfen. CES Waldorf (Corporación Educativa y Social Waldorf) ist eine gemeinnützige Organisation in Ciudad Bolívar, einem Stadtteil in den südwestlich gelegenen Bergen von Bogotá und einem der größten „Elendsgürtel“ und „Auffangzentren“ von Binnenflüchtlingen Kolumbiens. Von der Waldorfpädagogik inspiriert, setzt CES Waldorf ein einmaliges Erziehungs- und Sozialprogramm um, das mittels Kunst, Kultur, sowie medizinischer und psychologischer Betreuung, Kindern, Jugendlichen und deren Eltern die Möglichkeit gibt, mit ihrer von extremer Armut, Drogen und Gewalt gezeichneten Lebenssituation umzugehen und ihren Wunsch nach einer würdevollen Alternative zu verwirklichen. Das Video ist unter anderem auf dem Facebook-Account von CES-Waldorf zu sehen (hier klicken fürs Video).

Erste Schritte sind gemacht: Lebensmittelpakete werden verteilt

Viele haben schnell auf den Spendenaufruf der Freiwilligen reagiert und erste Lebensmittelpakete konnten verteilt wereden. In einem Facebook-Post vom 16. April bedanken sich die Freiwilligen für die Unterstützung:

"Vielen Dank an Alle, die so positiv auf den Spendenaufruf von uns ehemaligen Freiwilligen von CES Waldorf reagiert haben! Diese Woche konnten in Sierra Morena weitere Verteilungen von Lebensmittelpaketen realisiert werden, die dort gerade wirklich dringend nötig sind. Bisher bleibt das Corona-Virus für viele der Familien eine abstrakte Bedrohung, aber ganz präsent und real ist der Hunger. Deswegen bin ich unglaublich stolz auf die Arbeit meiner Kolleg*innen in Bogotá und der vielen helfenden Hände und Herzen. DANKE! Weiterhin freuen wir uns über Spenden."

Hier gibt es ein Video von der Verteilung der Lebensmittel. Wir freuen uns, dass dieser erste Schritt so erfolgreich verlaufen ist. Doch die schwierige Situation hält an, wir würden uns sehr freuen, wenn Sie das Projekt weiterhint mit Spenden unterstützen.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.