Deutsch  |  English

„Die Familien der meisten Kinder sind sehr arm“

Auch in der Humane School in Kenia ist eine Versorgung mit Mittagessen wichtig. Außerhalb der Bezirkshauptstadt Kitale und nur überschaubare 25 Kilometer von der Grenze zu Uganda entfernt begann Juliet Mia mit einigen Kollegen eine dörfliche Schule zu errichten. Die meisten hier wohnenden Menschen arbeiten in der Landwirtschaft, zum Beispiel auf den großen Teeplantagen, und leben in Häusern, die nicht an die Elektrizität angeschlossen sind. Also sind auch die beiden einfachen Lehmhäuser der Schule weder an Wasser noch an Elektrizität angeschlossen. Im Kurzinterview mit den Freunden der Erziehungskunst erklärt die Schulgründerin, welche Mahlzeiten sie den Kindern der Schule zur Zeit zur Verfügung stellen kann.

Warum ist es für Ihre Schule wichtig, den Kindern ein regelmäßiges Essen anzubieten?
Die Familien der meisten Kinder sind sehr arm. Die Eltern verdienen mit Gelegenheitsarbeiten gerade das Nötigste –  die wenigsten können die Familienmitglieder mit drei Mahlzeiten versorgen. Und meistens finden die Kinder ihre Eltern nicht zu Hause, wenn sie zum Mittagessen nach Hause gehen, da sie bei der Arbeit sind.

Wie viele Kinder werden an der Schule versorgt?
Derzeit können wir nur siebzehn Kinder in der Schule mit Mittagessen versorgen.  Ihre Eltern bezahlen einen Beitrag von 10 Kenia-Schilling (ca. 0,08 Euro) pro Tag und Kind.  Der Rest der Kinder geht zum Mittagessen nach Hause.  Zum Frühstück bekommen alle Kinder der Schule Maisbrei.

Welche Hilfe brauchen Sie, für eine gute Ernährung der Schülerinnen und Schüler?
Für ein erschwingliches aber auch nahrhaftes Mittagessen müsste jedes Kind etwa 30 Kenia-Schilling (ca. 0,24 Euro) bezahlen. Das ist für die meisten Eltern nicht möglich, wir sind auf Spenden angewiesen. Um alle 88 Kinder versorgen zu können, wäre eine Summe von 52.800 Kenia-Shilling (ca. 450 Euro) pro Monat nötig.

Zum Spendenformular

Verwendungszweck / Projekt*: Schulessen Kitale

 

Spendenkonto

Freunde der Erziehungskunst
GLS Bank Bochum
IBAN: DE47 4306 0967 0013 0420 10
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck „Schulessen Kitale“ + Adresse für die Spendenbescheinigung

Aktueller Spendenaufruf

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende Schulen und Kindergärten zu unterstützen, in denen die Kinder ein Schulessen bekommen, während sie zu Hause oft keine ausreichende Versorgung erhalten ...

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: