Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Trauma und Behinderung

9. Notfallpädagogische Jahrestagung 05. bis 07. Juni 2020

Erfahrungen von Belastungen und Bedrohungen verschiedenster Art werden von jedem durchlebt und sind unvermeidlich. Menschen verarbeiten diese belastenden Ereignisse ganz unterschiedlich, dabei ist das subjektive Empfinden des/r Betroffenen entscheidend. Menschen mit Behinderung erleben jedoch häufiger als andere Ereignisse, die mit grenzwertigen oder auch grenzüberschreitenden Handlungen verbunden sind. Zudem können sie diese häufig nicht aktiv beeinflussen und aufgrund möglicher kognitiven  Beeinträchtigungen oft auch weniger schnell erfassen und beurteilen.
Sie sind dadurch einem höheren Risiko ausgesetzt, belastende Erfahrungen zu machen und durch diese traumatisiert zu werden. Diesem Thema wollen wir uns bei der nächsten Jahrestagung insbesondere aus (notfall-)pädagogischer Sicht nähern.

 

Notfallpädagogik

8. Notfallpädagogische Jahrestagung 20. bis 23. Juni 2019

Vom 20.-23. Juni 2019 fand die achte Notfallpädagogische Jahrestagung in den Räumlichkeiten des Parzival-Zentrums in Karlsruhe statt. Unter dem Titel „Notfallpädagogik - Wie Pädagogik verletzten Kinderseelen helfen kann“, legten wir bei unserer Jahrestagung den Fokus auf die Basis der Notfallpädagogik. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen. Die diesjährige Tagung war international ausgerichtet: Alle Vorträge wurden ins Englische und Spanische übersetzt und es gab Workshops in allen drei Sprachen . Wir feierten zudem die Gründung des internationalen Verbundes, mit dem wir "Notfallpädagogik ohne Grenzen" möglich machen möchten. Die weltweite Zusammenarbeit der Verbundspartner*innen beruht auf gemeinsamen Grundsätzen, zu denen sich alle Mitglieder verpflichten. Darüber hinaus bot die Tagung auch dieses Jahr die Möglichkeit, in den Austausch mit anderen Teilnehmer*innen zu gehen.

 

Hinweise zur Tagung

Informationen zur Anmeldung

Die Anmeldung zur Tagung ist bis zum 29.05.2020 online möglich, ab dem 05.06.2020 können Sie sich im Tagungsbüro vor Ort registrieren. An der Tageskasse ist nur Barzahlung möglich, Kartenzahlung kann leider nicht entgegengenommen werden.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit der Zahlungsaufforderung. Es erfolgt kein automatischer elektronischer oder postalischer Versand der Rechnung. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie eine schriftliche Rechnung benötigen.

Einzelner Vortrag

Für einzelne Vorträge können Sie sich aussschließlich direkt im Tagungsbüro anmelden und dort direkt die Gebühr bezahlen. Es wird keine separate Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Fotografische Begleitung

Im Rahmen der Tagung ist eine fotografische Begleitung von einzelnen Programmpunkten geplant. Die Fotos werden ggf. für den Tagungsbericht oder unsere Webseite verwendet.

Teilnahmebestätigung

Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung.