Deutsch  |  English

Kenia

Seit der großen Dürre im Sommer 2011 sind Millionen Menschen in Ostafrika vom Hungerstod berdroht. Dazu kommen politische Machtkämpfe und brutale Gewalt, die den Flüchtlingen ihren langen Weg erschweren. Im nordkenianischen Flüchtlingslager "Kakuma" werden sie von einem Team der "Freunde" bei der Bewältigung ihrer traumatischen Erlebnisse unterstützt.

Seit 2012 haben die Freunde der Erziehungskunst dort einen Kindergarten, zwei Kinderschutzzentren und ein Schulprogramm im Flüchtlingslager etabliert. Bei den regelmäßigen Besuchen zu Beginn der Projekte wurden die lokalen Mitarbeiter so weit geschult, dass die Projekte ganz in deren Händer übergeben werden konnten und heute selbstständig weiter geführt werden.

Nachsorgeeinsatz vom 17. Mai bis 01. Juni 2013

Der erste Einsatz 2013 in Kakuma diente der Supervision der laufenden Projekte sowie der kompletten Übergabe des Projektes an die lokalen Kooperationspartner. weiter

Nachsorgeeinsatz vom 26. November bis 02. Dezember 2012

Beim vierten Einsatz in Kakuma wurden die lokalen Pädagogen weiter ausgebildet und Gespräche zur Fortführung des projektes mit der UN geführt. weiter

Nachsorgeeinsatz vom 27. Juli bis 11. August 2012

Dritter Einsatz der "Freunde" im Flüchtlingslager Kakuma in Kenia. Der Songot Kindergarten wird von UNICEF als bester von 14 bewertet. weiter

Nachsorgeeinsatz vom 09. bis 21. April 2012

Ein deutsch-kenianisches Team nahm sich der inhaltlichen Vertiefung sowie den organisatorischen Schwierigkeiten der Arbeit in Kakuma an. weiter

Krisenintervention vom 20. Januar bis 04. Februar 2012

Erster Einsatz der "Freunde" in Kakuma in Kooperation mit der Waldorfschule Nairobi, UNHCR, LWF und Aktion Deutschland Hilft. weiter

News

  • +++ 23.03.2017 +++

    Ausbildung in Notfallpädagogik

    Die zertifizierte Weiterbildung in Notfall- und Traumpädagogik für Menschen, die mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeiten, startet im Mai.  mehr

  • +++ 13.03.2017 +++

    Notfallpädagogischer Einsatz in Ostafrika geplant

    Dürre und drohende Hungersnot in Ostafrika

    In Nordkenia, Äthiopien und Somalia herrscht seit Monaten Dürre. Ernteausfälle, fehlendes Trinkwasser und Hunger bedrohen die Menschen. Manche Kinder sind auf der Flucht, andere werden zuhause sich selbst überlassen. Wir planen die Errichtung eines Child Friendly Space und einen Einsatz in Zusammenarbeit mit unseren kenianischen Kollegen (aus Kakuma).

  • +++ 13.03.2017 +++

    ANMELDUNG: Notfallpädagogische Jahrestagung

    KRIEG, TRÜMMER & TRAUMATA

    Die Abteilung Notfallpädagogik lädt von 09.-11. Juni alle Interessierten ein, sich näher mit der Thematik der menschengemachten Katastrophen und ihren Folgen für Kinder und Jugendliche zu befassen.   Mehr lesen

    HIER DIREKT ANMELDEN

  • +++ 10.03.2017 +++

    "ankommen_weiterkommen" mit Aktion Mensch

    Aktion Mensch unterstützt die Notfallpädagogik und finanziert für die nächsten zwei Jahre das Projekt "ankommen_weiterkommen": Am Parzival-Zentrum werden für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - aber auch Karlsruher Jugendliche - pädagogische Angebote außerhalb des Unterrichts gemacht. Ziel ist dabei die Persönlichkeitsbildung, das soziale Lernen, die Berufsorientierung sowie der interkulturelle Austausch.

  • +++ 27.09.2016 +++

    Notfallpädagogik-Ausbildung

    Ausbildung in Notfall- und Traumapädagogik

    Derzeit entsteht ein Internationales Institut für Notfall- und Traumapädagogik, das ab 2017 eine Weiterbildung in Notfall- und Traumapädagogik anbieten wird. Ab Winter gibt es weitere Informationen. Hier mehr lesen

Newsletter Notfallpädagogik

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Notfallpädagogik
Büro Karlsruhe
Neisser Str. 10
76139 Karlsruhe
Tel +49 (0)721 354806-144
Fax + 49 (0)721 354806-180
notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: