Deutsch  |  English

Haiti

Nach dem verheerenden Erdbeben der Stärke 7,0 (Richterskala) am 12. Januar 2010 in dem ohnehin von Armut und Kriegen gebeutelten Karibikstaat Haiti führte das Notfallteam der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners drei Interventionen in dem Krisengebiet durch. Während es bei der ersten notfallpädagogischen Krisenintervention im Februar 2010 vor allem um die psychosoziale Stabilisierung der vom Erdbeben betroffenen Kinder und Jugendlichen ging, stand die Weiterbildung und Supervision der vor Ort tätigen Pädagogen beim Folgeeinsatz im Mai 2010 im Fokus.

In Kooperation mit der Kindernothilfe und der haitianischen Nichtregierungsorganisation Acrederp konnten zwei Child Friendly Spaces in Leogane und Mariannie errichtet werden. In beiden Child Friendly Spaces wurde über einen längeren Zeitraum mit ca. 450 Kindern pädagogisch gearbeitet. Im Rahmen der Kooperation konnten auch 30 Lehrer angestellt werden, die die pädagogische Arbeit vor Ort weiterführten.

September 2010

Nachsorgeeinsatz vom 19.Sept. bis 3. Oktober 2010

Vom 19. September bis 3. Oktober führen die „Freunde der Erziehungskunst“ ihren dritten notfallpädagogischen Einsatz in der Erdbebenregion Haiti durch, in dem es darum geht, bereits angelegte Strukturen nachzuarbeiten. Mehr...

Mai 2010

Krisenintervention vom 12. bis 21. Mai 2010

In Port-au-Prince fand ein Tagesseminar für etwa 120 pädagogische Helfer aus über 16 slumartigen Notunterkünften der Hauptstadt statt. Auch Lehrer des „College Waldorf Steiner“ aus Port-au-Prince nahmen an dem Seminar teil. Mehr...

Februar 2010

Krisenintervention vom 10. bis 25. Februar 2010

„Als die Erde bebte, stürzte unser Waisenheim ein. Die Decke fiel auf uns und klemmte uns ein. Mein Betreuer (Pierrot, 53 Jahre) lag direkt unter mir. Wir konnten kaum atmen. Nach zwei Tagen hörte er auf zu beten. Ich spürte seinen Todeskampf. Mehr...

News

  • +++ 09.10.2017 +++

    Ein Spielplatz für die Kinder im Irak!

    Fan werden und einen Spielplatz ermöglichen

    Plätze für die Kinder, für Spaß und Freude gibt es in den Flüchtlingslagern im Nordirak kaum. Unter dem Motto „Spielen heilt“, möchten wir gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Unterstützung etwas Licht in den bedrückenden Alltag der Kinder bringen.
    Mit dem Spielcontainer werden traumatisierte Kinder zur Bewegung und zum Spielen angeregt und ihnen Momente der Freude geschenkt.

    HIER FAN WERDEN!

  • +++ 28.09.2017 +++

    Hunderttausende auf der Flucht

    Jeden Tag fliehen Rohingya aus Burma nach Bangladesch, die Flüchtlingslager sind überfüllt, die Helfer überfordert. Am 24.11.2017 reist ein Team der Notfallpädagogik zu einem zweiwöchigen Einsatz in die Grenzregion zu Burma, um die Betroffenen und die Helfer psychosozial zu stärken. weiterlesen

  • +++ 28.09.2017 +++

    Notfallpädagogischer Einsatz in Mexiko

    Hilfe nach den Erdbeben

    Mehrere schwere Erdbeben haben in Mexiko viele Todesopfer gefordert. Anfang Oktober wird die Notfallpädagogik einen 2-wöchigen Einsatz vor Ort durchführen. weiterlesen   

Newsletter Notfallpädagogik

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Notfallpädagogik
Büro Karlsruhe
Parzivalstraße 2b
76139 Karlsruhe
Tel.: 0721 20111-144
Fax: 0721 20111-180
E-Mail: notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: