Deutsch  |  English

Streifzüge durch die Natur helfen beim Ankommen

Geflüchtete Jugendliche lernen die Pfalz kennen

Nachdem das T-Shirt-Projekt gestern abgeschlossen wurde und es in dieser Woche auch noch einen Filmabend sowie eine Fotoerkundung im botanischen Garten Karlsruhe geben wird, stand heute für die geflüchteten minderjährigen Jugendlichen ein Ausflug in die Pfalz auf dem Osterferienprogramm.

Drei Jugendliche aus Eritrea sowie Syrien erkundeten zunächst das Kakteenland in Steinfeld unweit von Kandel. In einem riesigen Gewächshaus sowie auf weitläufigen Außenflächen ließen sie sich begeistern vom exotischen Flair tausende Kakteen und Sukkulenten in verschiedenen Wuchsformen und Größen. Auf den Wiesen vor dem Gärtnereigelände konnten die Geflüchteten die ersten Störche beobachten, die nach ihrem winterlichen Afrika-Aufenthalt zurückgekehrt sind.

Einen guten Überblick über die landschaftlichen Formen des Pfälzer Bergvorlandes gewannen die Jugendlichen bei einer sich anschließenden Wanderung rund um den kleinen Ort Dörrenbach südlich von Bad Bergzabern. Start war in Obstwiesen und dann ging es voran durch weitläufige Weinberge. Ein Aussichtspunkt am Waldrand gelegen ermöglichte weite Blicke in die Rheinebene hinein.

Dieser Ausflug in die Pfalz, bei der es für die Geflüchteten vor allem um das Naturerleben ging, ist genau wie anderen Ferienaktionen eine Initiative des Projektes ankommen_weiterkommen der Abteilung Notfallpädagogik der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners mit Sitz in Karlsruhe.

Text: Karsten Köber

News

  • +++ 01.10.2018 +++

    Katastrophe in Indonesien

    Das schwere Erdbeben und der Tsunami vom Oktober hat der indonesischen Insel Sulawesi Tod und Zerstörung gebracht.  Um die traumatisierten Menschen in der Verarbeitung ihrer Erlebnisse zu unterstützen, fand im November ein notfallpädagogischer Einsatz in der Krisenregion statt. weiter

  • +++ 21.09.2018 +++

    Hilfe auf den Philippinen

    Ein Team der Notfallpädagogik fliegt vom 27.09. bis zum 08.10. auf die Philippinen. Gemeinsam mit vier lokalen Kollegen werden sie die Betroffenen des Taifun „Mangkhut“ unterstützen. Der Sturm hat auf den Philippinen schlimme Schäden angerichtet und viele Menschen das Leben gekostet. Erdrutsche und Schlammlawinen erschweren die Situation zusätzlich.

  • +++ 20.09.2018 +++

    Einsatz in Gaza

    Im Herbst reist erneut ein dreiköpfiges Notfallpädagogik-Team nach Gaza. Unterstützt von der DROSOS-Stiftung soll ein Handbuch (Guidelines) für lokalen Pädago*innen des Nawa Centers und des Kindergartens entstehen. Die Workshops und der Einsatz dienen zur Vorbereitung dieses kulturellangepassten und genau auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Leitfadens.

  • +++ 11.06.2018 +++

    HINWEIS: Notfallpädagogische Jahrestagung 2019

    Vom 20.-23. Juni 2019 findet die achte Notfallpädagogische Jahrestagung in den Räumlichkeiten des Parzival-Zentrums in Karlsruhe statt.
    Unter dem Titel „Notfallpädagogik - Wie Pädagogik verletzten (Kinder-) Seelen helfen kann“, legen wir bei unserer nächsten Jahrestagung den Fokus auf die Basis der Notfallpädagogik.

    Programm und weitere Informationen

Newsletter Notfallpädagogik

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Notfallpädagogik
Büro Karlsruhe
Parzivalstraße 2b
76139 Karlsruhe
Tel +49 (0)721 20111-144
Fax + 49 (0)721 35455974
notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: