Deutsch  |  English

Italien: Notfallpädagogisches Seminar für Erdbebenhelfer

Seit Mitte des vergangenen Jahres wurde Mittelitalien von mehreren zerstörerischen Starkbeben getroffen. Das im Oktober 2016 war eines der stärksten in den vergangenen Jahrzehnten. Und es scheint immer noch genügend Spannung im Gestein vorhanden zu sein – man muss mit weiteren Beben in den nächsten Monaten oder Jahren rechnen.

Da die betroffenen Regionen dieses Mal rechtzeitig evakuiert werden konnten, gab es glücklicherweise keine Todesopfer zu beklagen. Doch erneut haben viele ihr Zuhause verloren.  Lokale Helfer versuchen, die Umquartierten so gut es geht zu unterstützen. Um sie  bei  der Planung von Aktionen für traumatisierte Kinder zu beraten, war von 07.-10. Januar ein vierköpfiges Team der Notfallpädagogik vor Ort.

Neben Einsatzleiter Bernd Ruf reisten ein Erlebnispädagoge, eine Kunsttherapeutin und ein Kindergarten-Pädagoge mit nach Tortoreto.
In Vorträgen wurde auf die Entstehung und Entwicklung von Traumata eingegangen und wie Waldorf- und Notfallpädagogik helfen kann. In Workshops wurden die Methoden anschließend selbst ausprobiert. Es nahmen ca. 30 Lehrer, Helfer und Mitglieder des Zivilschutzes am Seminar teil.
In drei Projekten soll nun mit dem Wissen zur Psychotraumatologie und den vermittelten Techniken Kindern, die aus der Erdbebenregion evakuiert wurden, bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse geholfen werden.
Hierbei geht es sowohl um Frühintervention, um mögliche Traumafolgestörungen zu vermeiden, wie auch um langfristige Unterstützung für Betroffene.

News

  • +++ 11.06.2018 +++

    HINWEIS: Notfallpädagogische Jahrestagung 2019

    Vom 20.-23. Juni 2018 findet die achte Notfallpädagogische Jahrestagung in den Räumlichkeiten des Parzival-Zentrums in Karlsruhe statt.
    Unter dem Titel „Notfallpädagogik - Wie Pädagogik verletzten (Kinder-) Seelen helfen kann“, legen wir bei unserer nächsten Jahrestagung den Fokus auf die Basis der Notfallpädagogik.

    Programm und weitere Informationen

  • +++ 04.06.2018 +++

    Rückblick auf "Teufelskreis Trauma" 2018

    Vom 1. bis 3. Juni 2018 fand die siebte Notfallpädagogische Jahrestagung der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. in Karlsruhe statt. Mit dem Titel „Teufelskreis Trauma – Wie Notfallpädagogik transgenerationale Traumata überwinden hilft“ lag der Fokus in diesem Jahr auf den notfallpädagogischen Handlungsansätzen bei vererbtem Leid. Rückblick und Bilder HIER

  • +++ 27.05.2018 +++

    Modulfortbildung

    Die Modulfortbildung Notfallpädagogik bietet die Möglichkeit, sich flexibel auf dem Gebiet der Notfallpädagogik weiterzubilden und zu qualifizieren. Dazu gehören Basis-Trainings für Krisen-Einsätze, wie Sicherheitsschulungen und Kurse in 1. Hilfe. Ebenso werden verschiedene notfall- und traumapädagogische Inhalte vermittelt, die wichtig für unsere Arbeit sind. Mehr Informationen

  • +++ 09.10.2017 +++

    Ein Spielplatz für die Kinder im Irak!

    Fan werden und einen Spielplatz ermöglichen

    Wir haben es geschafft!
    Unter dem Motto „Spielen heilt“, werden wir gemeinsam mit Ihrer Unterstützung etwas Licht in den bedrückenden Alltag der Kinder bringen und einen Spielplatz im Irakl bauen. Vielen Dank!

Newsletter Notfallpädagogik

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Notfallpädagogik
Büro Karlsruhe
Parzivalstraße 2b
76139 Karlsruhe
Tel +49 (0)721 20111-144
Fax + 49 (0)721 35455974
notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: