Deutsch  |  English

Libanon 2006/07

Im Jahr 2006 sorgte der vom 12. Juli bis 14. August dauernde Libanonkrieg für die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. für herausfordernde Monate: Zum einen mussten die "Freunde" drei freiwillige Jugendliche aus dem Libanon evakuieren, da sie zur Zeit des Ausbruchs einen Freiwilligendienst vor Ort leisteten. Des Weiteren mussten 15 seelenpflegebedürftige Jugendliche auf ihren eigenen Wunsch hin und auf Wunsch der Eltern in den Libanon zurückgeführt werden.

Diese Ereignisse führten zur Entwicklung des Konzeptes der Notfallpädagogik. Lesen Sie hier mehr über die Entstehungsgeschichte und die Konzeption.

Der erste Akuteinsatz fand vom 28.10. bis 18.11.2006 statt. Ein 8-köpfiges Team reiste nach Beirut im Libanon um die Kinder und Jugendliche bei der Verarbeitung der schrecklichen Kriegserlebnisse zu unterstützen. Lesen Sie hier den Bericht der Einsatzleitern.

Auf Einladung der UNESCO, die beim Einsatz 2006 die Arbeit der Freunde im Libanon kennen lernen durfte, fand im April 2007 ein zweiter Einsatz im Libanon statt. In der Region Baalbek wurde an verschiedenen Schulen gearbeitet. Hier finden Sie den ausführlichen Bericht.

Anknüpfend an die Kontakte des vorherigen Einsatzes, reiste im November 2007 die Waldorferzieherin Susanne Merzenich erneut in den Libanon. Mit Puppenspielen brachte Sie viel Freunde an die Schulen, bei Lehrern und Schülern gleichermaßen. Weiter zum Bericht.

 

News

  • +++ 01.10.2018 +++

    Katastrophe in Indonesien

    Das schwere Erdbeben und der Tsunami vom vergangenen Freitag hat der indonesischen Insel Sulawesi Tod und Zerstörung gebracht.  Um die traumatisierten Menschen in der Verarbeitung ihrer Erlebnisse zu unterstützen, wird Ende der Woche ein notfallpädagogischer Einsatz in der Krisenregion stattfinden. weiter

  • +++ 21.09.2018 +++

    Hilfe auf den Philippinen

    Ein Team der Notfallpädagogik fliegt vom 27.09. bis zum 08.10. auf die Philippinen. Gemeinsam mit vier lokalen Kollegen werden sie die Betroffenen des Taifun „Mangkhut“ unterstützen. Der Sturm hat auf den Philippinen schlimme Schäden angerichtet und viele Menschen das Leben gekostet. Erdrutsche und Schlammlawinen erschweren die Situation zusätzlich.

  • +++ 20.09.2018 +++

    Einsatz in Gaza

    Im Herbst reist erneut ein dreiköpfiges Notfallpädagogik-Team nach Gaza. Unterstützt von der DROSOS-Stiftung soll ein Handbuch (Guidelines) für lokalen Pädago*innen des Nawa Centers und des Kindergartens entstehen. Die Workshops und der Einsatz dienen zur Vorbereitung dieses kulturellangepassten und genau auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Leitfadens.

  • +++ 28.07.2018 +++

    Aufbau einer Traumaambulanz in Mossul

    Bernd Ruf und sein Team führten Mediziner des Mosul General Hospital in einem ersten Seminar in die Notfall- und Traumapädagogik ein. weiter

  • +++ 11.06.2018 +++

    HINWEIS: Notfallpädagogische Jahrestagung 2019

    Vom 20.-23. Juni 2018 findet die achte Notfallpädagogische Jahrestagung in den Räumlichkeiten des Parzival-Zentrums in Karlsruhe statt.
    Unter dem Titel „Notfallpädagogik - Wie Pädagogik verletzten (Kinder-) Seelen helfen kann“, legen wir bei unserer nächsten Jahrestagung den Fokus auf die Basis der Notfallpädagogik.

    Programm und weitere Informationen

Newsletter Notfallpädagogik

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Notfallpädagogik
Büro Karlsruhe
Parzivalstraße 2b
76139 Karlsruhe
Tel.: 0721 20111-144
Fax: 0721 20111-180
E-Mail: notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: