Deutsch  |  English

Indonesien 2018

Das schwere Erdbeben und der Tsunami Ende September haben Sulawesi Tod und Zerstörung gebracht. Die Flutwelle war am 28. September von einem besonders schweren Erdbeben vor der Küste von Sulawesi ausgelöst worden. Das Epizentrum lag knapp 80 Kilometer nördlich von Palu, der Hauptstadt der Provinz Zentralsulawesi. Unzählige Menschen kamen dabei ums Leben, zahlreiche Opfer werden weiterhin vermisst. Eine Erfahrung, die vor allem bei Kindern tiefe seelische Spuren hinterlässt.

Um diese traumatisierten Kinder in der Verarbeitung ihrer Erlebnisse zu unterstützen, fand Anfang Oktober ein notfallpädagogischer Einsatz in der Krisenregion statt. Da der Bedarf an psychosozialer Hilfe weiterhin groß ist, sind wir froh, lokale Partner gefunden zu haben, die die Arbeit in der zerstörten Region fortführen. Um sie weiter zu unterstützen, fand Anfang Dezember ein zweiter Einsatz in der Krisenregion statt. Im Fokus stand dabei, neben der Arbeit mit den Kindern, die Aus- und Weiterbildung der lokalen Fachkräfte. Sie zu stärken ist zentral für eine langfristige und nachhaltige Hilfe.
Die notfallpädagogische Kriseninterventionen fand In Kooperation mit „Aktion Deutschland Hilft“ statt.

Notfallpädagogik-Einsatz vom 06.10. - 18.10.2018

Anfang Oktober reiste ein 15-köpfiges notfallpädagogisches Kriseninterventionsteam nach Indonesien, um betroffenen Kindern bei der Bewältigung ihrer Traumata zu helfen. weiter

Nachsorgeeinsatz vom 03.-12.12.2018

Anfang Oktober fand ein weiterer Einsatz in Indonesien statt. Dabei stand die Aus-und Weiterbildung von lokalen Fachkräften im Vordergrund. weiter

News

  • +++ 01.10.2018 +++

    Katastrophe in Indonesien

    Das schwere Erdbeben und der Tsunami vom Oktober hat der indonesischen Insel Sulawesi Tod und Zerstörung gebracht.  Um die traumatisierten Menschen in der Verarbeitung ihrer Erlebnisse zu unterstützen, fand im November ein notfallpädagogischer Einsatz in der Krisenregion statt. weiter

  • +++ 21.09.2018 +++

    Hilfe auf den Philippinen

    Ein Team der Notfallpädagogik fliegt vom 27.09. bis zum 08.10. auf die Philippinen. Gemeinsam mit vier lokalen Kollegen werden sie die Betroffenen des Taifun „Mangkhut“ unterstützen. Der Sturm hat auf den Philippinen schlimme Schäden angerichtet und viele Menschen das Leben gekostet. Erdrutsche und Schlammlawinen erschweren die Situation zusätzlich.

  • +++ 20.09.2018 +++

    Einsatz in Gaza

    Im Herbst reist erneut ein dreiköpfiges Notfallpädagogik-Team nach Gaza. Unterstützt von der DROSOS-Stiftung soll ein Handbuch (Guidelines) für lokalen Pädago*innen des Nawa Centers und des Kindergartens entstehen. Die Workshops und der Einsatz dienen zur Vorbereitung dieses kulturellangepassten und genau auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Leitfadens.

  • +++ 11.06.2018 +++

    HINWEIS: Notfallpädagogische Jahrestagung 2019

    Vom 20.-23. Juni 2019 findet die achte Notfallpädagogische Jahrestagung in den Räumlichkeiten des Parzival-Zentrums in Karlsruhe statt.
    Unter dem Titel „Notfallpädagogik - Wie Pädagogik verletzten (Kinder-) Seelen helfen kann“, legen wir bei unserer nächsten Jahrestagung den Fokus auf die Basis der Notfallpädagogik.

    Programm und weitere Informationen

Newsletter Notfallpädagogik


Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Notfallpädagogik
Büro Karlsruhe
Parzivalstraße 2b
76139 Karlsruhe
Tel +49 (0)721 20111-144
Fax + 49 (0)721 20111-180
notfallpaedagogik[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: