Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Newsblog

Waldorfpädagogik in Angola

News ,  Aktuelles ,  Waldorf weltweit

Im Februar lud das Institut für Bildungsforschung von Angola (National Institute for Education Research – INIDE) in der Hauptstadt Luanda zu einem Vortrag über Alphabetisierung und das Schreiben und Lesen Lernen in Angolas Grundschulen ein. Daran nahmen auch António und Tetiana Bazola teil, die gemeinsam die einzige Waldorfschule Angolas in Cabinda gegründet und aufgebaut haben. Außerdem waren neben Vertretern der Bildungskommission des angolanischen Parlaments und anderen Politikern auch die neue Bildungsministerin Angolas anwesend. António Bazola nutzte die Gelegenheit, mit der Ministerin ins Gespräch zu kommen und überreichte ihr dabei das von den Freunden der Erziehungskunst herausgegebene Buch „100 Jahre Erziehung zur Freiheit“ (Foto). In dem Buch beschreiben 67 Waldorfpädagoginnen und Pädagogen die Entwicklung der Waldorfpädagogik in ihrem Land. Auch António und Tetiana Bazola steuerten einen Beitrag über die Waldorfschule in Cabinda bei. Im Dialog mit dem National Institute for Education Research möchten sie erreichen, dass die Waldorfpädagogik in Angola rechtlich gestärkt und anerkannt wird.

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Unsere Erreichbarkeit ist grundsätzlich gewährleistet!

Liebe/r Besucher*in,

wegen der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) haben auch wir Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Unsere Arbeit und Erreichbarkeit sind sichergestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es in Ausnahmefällen zu Verzögerungen kommt. Für alle Partner und Freiwilligen im In- und Ausland sind wir wie gewohnt erreichbar.