Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Newsblog

WOW-Day in Tschechien: Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe engagieren sich

Aktuelles ,  Waldorf weltweit ,  WOW-Day

Weltweite Solidarität mit Waldorfpädagogik - das steckt hinter dem Waldorf-One-World-Day, kurz WOW-Day. An einem bestimmten Tag engagieren sich Menschen, indem sie auf vielfältige Weise Spenden sammeln und das Geld an bedürftige Waldorfinstitutionen spenden. Im Jahr 2018 nahm en insgesamt sieben Waldorfschulen aus Tschechien am WOW-Day teil, unter anderem auch die  Základní škola waldorfská a mateřská škola České Budějovice o.p.s, die Waldorfschule in České Budějovice:

„In diesem Jahr gewann bei den Schülern aus der Mittelstufe die Idee, verschiedene Aktivitäten vorzüglich für kleinere Kinder vorzubereiten. Wir sprachen die Kindergärten aus Budweis und im nahen Umkreis an. Die Schüler bereiteten zwölf Bewegungsspiele vor. Die Kinder, die bei diesen Spielen mitgemacht haben, bekamen von den Schülern verschiedene Bilderstempel auf die hintere Seite des WOW-Day-Plakats. Außer dieser Kinderspiele baten unsere Schüler noch andere Dienstleistungen für Passanten an – zum Beispiel Schuhe putzen oder Zöpfchen in die Haare flechten. Aus den gespendeten Münzen entstand ein Geld-Mandala. Das sonnige und warme Wetter am 6. November trug zur angenehmen Atmosphäre und zum erfolgreichen Ergebnis bei.

 

Auch die Schüler der heuer aufgebauten Budweiser Oberstufe machten mit. Sie entschieden sich für einen Arbeitstag in einem Altersheim. Am 6. Dezember halfen unsere Schüler mit allen Vorbereitungen der Feier, bei der Adventsmarkt und Familienadventssingen stattfinden sollten. Die Schüler machten Adventsdekoration in dem inneren und äußeren Raum des Zentrums. Bei dem Weihnachtsbaumschmücken sprachen die Schüler mit den Senioren, die in diesem Zentrum leben. Die Senioren gaben unseren Schülern gute Ratschläge und sprachen über ihr Leben. Diese Erzählungen fanden unsere Schüler sehr interessant und herzergreifend. In der Zeit der Mittagsruhe bereiteten die Schüler noch alles für den Adventsbasar vor und sie halfen auch bei Imbissvorbereitungen. Nach acht Stunden war alles fertig und vorbereitet und nun kamen auch die Verwandten und Freunde der Senioren und die Feier konnte anfangen.“