Deutsch  |  English
+++ 18.07.2018 +++

Hyderabad/Indien: Waldorf im Aufschwung

Waldorfpädagogik in Indien erfreut sich großer Beliebtheit – die Anmeldungen in den zur Zeit sieben Schulen und mehr als 25 Kindergärten steigen stetig. Kein Wunder. Laut dem indischen Bildungsmagazin „Educationworld“ stellen sowohl Pädagogen als auch Arbeitgeber fest, dass Kinder in der Schule nicht zur Wissen sondern auch Lebenskompetenzen („Life Skills“) erlangen müssen, um später beruflich erfolgreich sein zu können. Das Magazin untersuchte daraufhin Indiens Schulen nach der Vermittlung dieser Life Skills und stellte ein Ranking dazu auf. Ganz vorne mit dabei: die beiden Waldorfschulen Sloka in Hyderabad und Tridha in Mumbai. Beide waren unter den Top Ten dieses Rankings.

Eine weitere Waldorfschule in Hyderabad, einer der größten Metropolen Indiens, wächst weiter. Die 2001 gegründete Prerana Waldorf School hat inzwischen mehr als 500 Schülerinnen und Schüler und so viele Anmeldungen, dass es dringend notwendig wurde, das vorhandene Schulhaus zu erweitern. Es werden Kinder aus allen Einkommensschichten aufgenommen, etwa 20 Prozent der Schülerinnen und Schüler können und müssen keine Schulbeiträge bezahlen. Um diesen Grundsatz fortführen zu können, war die Schule für die Erweiterung des Baus auf Hilfe angewiesen. Die Freunde der Erziehungskunst konnten mit 25.000 Euro aus Spendengeldern unterstützen, so dass auf das vorhandene Schulgebäude zwei Stockwerke aufgebaut werden können.

Tags: waldorf indien waldorschule education

Aktueller Spendenaufruf

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende Schulen und Kindergärten zu unterstützen, in denen die Kinder ein Schulessen bekommen, während sie zu Hause oft keine ausreichende Versorgung erhalten ...

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: