Deutsch  |  English
+++ 27.06.2018 +++

Sponsern Sie mit kleineren, regelmäßigen Beiträgen eine ganze Schule

Bitte helfe Sie der ältesten Waldorfschule Ostafrikas - der Rudolf Steiner School Mbagathi in Nairobi, Kenia - eine Oase in der Wüste zu sein, und für die ärmsten Kinder Afrikas eine gesunde, lebenswerte Lernumgebung zu schaffen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1989 hat sich die Rudolf Steiner School Mbagathi in Kenia der großen Aufgabe gestellt, die ärmsten der armen Kinder aufzunehmen und zu unterrichten, Kinder die aus Slums und unterprivilegierten Familien kommen und deren Leben von Armut, Not und Hunger geprägt ist. Diese langfristige Verpflichtung der Schule (vom Kindergarten bis zur 9. Schulstufe) bedeutet harte tägliche Arbeit und einen andauernden Kampf, um eine finanzielle Basis zu schaffen und damit das Überleben der Schule zu sichern.

Die Kinder sollen als gleichberechtigte und freie Menschen aufwachsen, unabhängig davon, wer ihre Schulgebühren bezahlt oder wie die Weltwirtschaftslage momentan aussieht. Deswegen
versucht die Schule einen neuen Weg des Sponsorings zu gehen, bei dem Sie als Sponsor kein eigenes Patenkind, sondern die ganze Schule unterstützen. Ihr monatlicher Beitrag fließt zu 100 % in die Schulgebühren (zwei tägliche warme Mahlzeiten eingeschlossen) und Sie werden regelmäßig durch den Newsletter über die Entwicklung der Schule informiert.

Jedes der 325 Kinder hat seine eigene Geschichte, hier ein Beispiel, damit Sie sich besser in die Schule hineinversetzen können. Eines Tages fand ein kleiner Junge ganz alleine seinen Weg ins Schulbüro und klopfte an die Tür. Während er wartend auf der Bank saß und mit seinen kurzen Beinchen baumelte, sagte er, er wünsche, dass er und seine Schwester an dieser Schule aufgenommen würden. Er wusste ganz genau, dass seine Eltern nicht das Geld hatten, die Schulgebühren zu zahlen, aber aus lauter Verzweiflung fand er den Mut, an die Schule zu kommen.

Wenige Tage später wurde er aufgenommen. Die Familie lebte in einem kleinen Raum aus Wellblech, ohne Strom und ohne fließendes Wasser. Während der Regenzeit wurde das kleine Zimmer oft überschwemmt und sie mussten Steine auf den Boden legen und darauf stehen, um keine nassen Füße zu bekommen. Die Eltern starben kurz nacheinander und die Schule wurde für
den kleinen Jungen und seine Schwester ein Zuhause und ihr einziger Zufluchtsort. Das ist heute noch so. Nur durch treue Sponsoren, die monatlich ihre Beiträge schicken, war es möglich den beiden zu helfen und ihnen eine Perspektive für die Zukunft zu geben.

Wenn Kenianer etwas erreichen möchten, organisieren sie eine „Harambee“, was soviel bedeutet wie „gemeinsam etwas bewirken“. Das ist ein alter, tief verwurzelter Brauch in der afrikanischen Kultur, um eine Gemeinschaft zu unterstützen und damit scheinbar Unmögliches möglich zu machen. Das ist auch die Grundlage der Schule mit einem Netzwerk von Menschen und Organisationen, das von Australien über Europa bis in die USA die ganze Welt umspannt. Werden Sie ein Teil dieser Gemeinschaft und sponsern Sie eine ganze Schule.

Mit 30 Euro pro Monat sponsern Sie die Hälfe des Schulgeldes für ein Kind (zwei tägliche warme Mahlzeiten eingeschlossen). Natürlich ist jeder Betrag als monatliche Spende willkommen und garantiert so eine zuverlässige finanzielle Basis für die Schule. Spenden bitte über die Freunde der Erziehungskunst mit dem Kennwort: „Mbagathi Schule, Kenia“.

Rudolf Steiner School Mbagathi, Nairobi, Kenia
E-Mail: Judith.Brown-School.Leader@steinerschoolmbagathi.co.ke
www.steinerschoolmbagathi.co.ke

Spendenkonto: Freunde der Erziehungskunst
Rudolf Steiners e.V.
IBAN: DE47 4306 0967 0013 0420 10
Verwendungszweck: „Mbagathi Schule Kenia“ + Anschrift für Spendenbescheinigung

Die Freunde der Erziehungskunst leiten Ihre Spende zu 100 % weiter

Tags: waldorfschule mbagathi kenia

Aktueller Spendenaufruf

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende Schulen und Kindergärten zu unterstützen, in denen die Kinder ein Schulessen bekommen, während sie zu Hause oft keine ausreichende Versorgung erhalten ...

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: