Deutsch  |  English
+++ 01.06.2017 +++

Flut in Sri Lanka

Flut in Sri Lanka

Nach heftigen Monsun-Unwettern ist die Lage vor allem im Süden und Westen Sri Lankas prekär. Mach heftigen Regenfällen kam es zu zahlreichen Erdrutschen und zu den schwersten Überschwemmungen seit 14 Jahren. Bisher wurden 2.100 Häuser beschädigt oder komplett zerstört, fast 200 Menschen starben, mehr als 100 werden vermisst. Es werden weitere Regenfälle erwartet.

Auch der Fluss Ging Ganga ist über die Ufer getreten, in dessen Nähe sich das Rainbow Center in Baddegama befindet – ein von den Freunden der Erziehungskunst unterstütztes heilpädagogisches und sozialtherapeutisches Projekt. Hier finden Kinder therapeutische Förderung und Erwachsene mit Behinderung Betreuung und Arbeit. Die Räumlichkeiten des zugehörigen sozialkulturellen Zentrums liegen etwas erhöht und dienen zur Zeit als Krisenbüro und Versorgungsstelle für Betroffene aus der Umgebung. Einige der Räume des Rainbow Centers sind beschädigt, das Zentrum ist ohne Strom und die einzige Zugangsstraße ist nicht befahrbar. Martin Henrich, der Leiter der Einrichtung, bittet um Spenden für einen dringend benötigten Stromgenerator und Reparaturmaßnahmen. Außerdem benötigt ein hier betreutes mehrfach beeinträchtigtes Kind dringend einen neuen Rollstuhl.

Tags: sri lanka

Aktueller Spendenaufruf

Die Waldorf-Lehrerbildung in Süd- und Ostafrika braucht unsere Hilfe

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: