Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Newsblog

Schulschließungen in Ägypten: Hausbesuche für die Kinder der Hebet el Nil Schule

Auch in Ägypten wurden die Schulen geschlossen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Die Gründerin der Schule Nathalie Kux musste zurückreisen in die Schweiz und bleibt von dort aus in Kontakt mit den Lehrerinnen und Erzieherinnen der Schule. In einem Brief schildert sie die...

Mehr erfahren

Unser Projekt des Monats: Neue Waldorfschule in Ungarn

Mit über 40 Waldorfschulen in Ungarn ist das Waldorfschulnetz dort enger geflochten als in den meisten anderen Ländern Europas. Statistisch gibt es eine Waldorfschule pro 233.000 Einwohner; tatsächlich ist die Dichte in Budapest, dem einzigen großen Ballungsraum des Landes, besonders hoch. Und noch...

Mehr erfahren

Spendenaufruf: Die Folgen der Corona-Krise mindern

Mit unserem Eilaufruf möchten wir Waldorfschulen unterstützen, die durch wirtschaftliche Folgen der Lockdowns in ihren Ländern betroffen sind, und bitten um Hilfe bei der Durchführung notfallpädagogischer Maßnahmen.

Mehr erfahren

Coronakrise: Situation an der Zenzeleni Waldorf School, Südafrika

Die Zenzeleni Waldorf Schule ist, wie alle anderen Schulen in Südafrika seit dem 18.03.2020 geschlossen. In dem unten veröffentlichten Brief beschreiben Helen Stotko und Genevieve Langenhoven eindrücklich die aktuelle Lage und die Herausforderungen, mit denen die Schule und die Schulgemeinschaft...

Mehr erfahren

Schule und Corona: Italien

Wie auf diesem Bild aus Bozen sind alle Schulen in Italien seit dem 5. März aufgrund der COVID-19 Pandemie geschlossen. Die Waldorfschule Bozen hat zu Beginn die Kinder im Park unterrichtet. Mittlerweile nutzen die Klassen elektronische Lösungen oder erarbeiten Themen gemeinsam mit ihren Eltern.   ...

Mehr erfahren

Corona und Schule: Zanzibar Steiner School

In Sansibar gibt es bisher noch keinen Shutdown. Die Waldorfschule in Sansibar hat dennoch zum Schutz Ihrer Schülerinnen und Schüler und deren Familien geschlossen. Die Lehrerinnen und Lehrer haben Lernpakete geschnürt, die sie selbst zu den Kindern bringen - damit sich möglichst wenig Menschen in...

Mehr erfahren

Notfallpädagogische Hotline zur Corona-Krise

Wir wollen mithelfen, in diesen Zeiten der Corona-Pandemie etwas gegen die Angst, die Verunsicherung  und die traumatisierende soziale Isolation zu tun und unsere Kinder und ihre Familien seelisch unbeschadet durch diese Krise zu begleiten. Deshalb  haben wir eine bundesweite Hotline für...

Mehr erfahren

Homeschooling: Tipps und Ideen von der Pädagogischen Sektion am Goetheanum

Über 500 Millionen Kinder und Jugendliche können zur Zeit nicht in die Schule gehen. In 56 Ländern wurden Schulen und Universitäten geschlossen um die Ausbreitung des neuartigen Virus Covid-19 einzudämmen. Doch der Unterricht soll nicht ausfallen. Die Pädagogische Sektion am Goetheanum gibt hier...

Mehr erfahren

Corona und Schule: Green Earth School in Pakistan

Wie in vielen Ländern der Welt müssen auch diese Kinder in Pakistan auseinanderrücken. Die Green Earth School in Lahore hat aufgrund der COVID-19 Pandemie zunächst bis zum 5. April geschlossen. Pakistan meldet zur Zeit über 1.000 Infektionen mit dem Virus. Zurück zur News-Übersicht

Mehr erfahren

Bildung während der Coronakrise

Die Unesco beziffert die Zahl der jungen Menschen, die zur Zeit keinen Zugang zu Bildungseinrichtungen haben auf über 500 Millionen. In 56 Staaten sind die Bildungssysteme landesweit geschlossen, in weiteren 17 Staaten haben Regierungen teilweise Schulschließungen angeordnet, um die Ausbreitung von...

Mehr erfahren
Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Unsere Erreichbarkeit ist grundsätzlich gewährleistet!

Liebe/r Besucher*in,

wegen der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) haben auch wir Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Unsere Arbeit und Erreichbarkeit sind sichergestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es in Ausnahmefällen zu Verzögerungen kommt. Für alle Partner und Freiwilligen im In- und Ausland sind wir wie gewohnt erreichbar.

Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben