Jetzt hier bewerben
Jetzt hier bewerben

Für Freiwilligendienst bewerben

Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-100
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

anthroposophische Heilpädagogik

Du begleitest und unterstützt Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen im gesamten Schulalltag,

im Wohnbereich und bei der Freizeitgestaltung und hilfst bei der Betreuung und Pflege der Kinder.

Die Heilpädagogik in Schulen und Lebensgemeinschaften ist ein waldorfpädagogisches Angebot für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen („mit Assistenzbedarf“), mit Schwierigkeiten beim Lernen oder mit Schwierigkeiten im sozialen Handeln und Zusammenleben. Es gibt Unterricht mit therapeutischem Angebot: Bewegungstherapie, Reittherapie, Schauspiel-, Musik-, Mal- und Sprachtherapie und individuell entwickelte Therapien. Heilpädagogik will den Jugendlichen helfen, ihren eigenen Weg ins Erwachsenenleben und in die Selbstständigkeit zu finden.

Im Freiwilligendienst hilfst du den Betreuerinnen und Betreuern.

  • Du begleitest und unterstützt Schülerinnen und Schüler im gesamten Schulalltag:
    beim Unterricht und beim praktischen Lernen in verschiedenen Werkstätten, in der Hauswirtschaft, in der Landwirtschaft oder im Gartenbau.
  • Du begleitest Schülerinnen und Schüler im Wohnbereich und bei der Freizeitgestaltung:
    bei der Körperhygiene, bei den Mahlzeiten und beim Spiel.
  • Du hilfst bei der Betreuung und Pflege der Kinder.

Für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind Kreativität, Aufmerksamkeit, emotionale Stabilität, Geduld und Freude am pädagogischen Tun sehr wichtig.

Die Gemeinschaften machen vieles zusammen: Essen, Feste, Theater, Konzerte… Das macht das Leben an einem solchen Ort zu einer reichen Erfahrung, obwohl die Arbeit und das Leben mit Menschen mit Assistenzbedarf manchmal physisch und auch psychisch anstrengend ist.

Für einen Freiwilligendienst in einer heilpädagogischen Schule brauchst du fortgeschrittene Deutsch-Kenntnisse (mindestens B1).