Deutsch  |  English

Programmübersicht

Du kannst über die Freunde an verschiedenen Programmen des Freiwilligendienstes teilnehmen, um ein freiwilliges Jahr in Deutschland zu leisten:

  • Bundesfreiwilligendienst (BFD) des BMFSFJ
  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
  • Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD, analog zum FÖJ)

Voraussetzungen für einen Freiwilligendienst über die Freunde

Du solltest:

  • bereit sein, dich für ein Jahr für einen Freiwilligendienst zu verpflichten (kürzere und längere Zeiten sind ggf. nach Absprache möglich)
  • gewillt sein, dich in ein neues soziales, ökologisches und arbeitspraktisches Umfeld zu integrieren und dich dort für Andere zu engagieren
  • deutsche Staatsbürgerin oder Staatsbürger sein oder deinen Lebensmittelpunkt in Deutschland haben
  • Deine Vollzeitschulpflicht erfüllt haben

Sonderbedingungen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD)

  • der BFD steht Dir unabhängig Deines Alters offen – ausdrücklich auch Senioren
  • er kann als Teilzeitbeschäftigung (ab 20 Std.) absolviert werden, wenn Du mindestens 27 Jahre alt bist
  • er kann alle fünf Jahre erneut geleistet werden
  • Interessierte mit ständigem Wohnsitz außerhalb Deutschlands können über das Programm "Incoming" einen Freiwilligendienst in Deutschland leisten

Arbeitsbereiche

Seminare und pädagogische Begleitung

Die Arbeit in den Einsatzstellen wird von den Freunden pädagogisch begleitet.
Während der 25 Bildungstage, die in fünf Blöcken zu je fünf Tagen gehalten werden, geht es um einen bereichernden Austausch der Teilnehmenden. Gleichzeitig wirst Du darin unterstützt, Deine Erfahrungen für weitere Schritte nutzbar zu machen.

Seminare

Ein wesentlicher Bestandteil des Freiwilligendienstes sind die insgesamt 25 Seminartage, bei denen fachliche, praxisrelevante und persönliche Themen Raum finden.

Die Seminareinheiten gliedern sich wie folgt:

  • ein Vorbereitungsseminar, bei dem Du kompetent in Deinen Freiwilligendienst eingeführt wirst (fünf Tage)
  • drei Zwischenseminare, bei denen Raum zur Reflexion und zum Austausch besteht (jeweils fünf Tage)
  • ein Abschlussseminar, während dessen Du die "Freunde" unterstützen wirst, Deine Erfahrungen für Deine zukünftigen Pläne optimal nutzbar zu machen (fünf Tage)

Pädagogische Begleitung

Die Freunde stehen Dir während Deines freiwilligen Engagements jederzeit als kompetenter Begleiter zur Seite und unterstützt Dich auch in eventuellen schwierigen Situationen.
In den Einsatzstellen selbst steht Dir ein Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Seminaren und der pädagogischen Begleitung findest Du in Kürze hier.

Leistungen

Durch die staatliche Förderung der Programme und die Beiträge der Einsatzstellen sind folgende Leistungen sichergestellt:

  • ein monatliches Taschengeld, durchschnittlich in Höhe von 300 Euro
  • kostenlose Unterkunft oder Fahrtkostenzuschuss
  • ggf. freie Verpflegung in der Einrichtung oder Verpflegungsgeld
  • Urlaubsanspruch zwischen 24 und 30 Tagen
  • Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung)
  • Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung während der Arbeit
  • pädagogische Begleitung, Beratung und Betreuung
  • kostenfreie Teilnahme an den 25 Bildungstagen pro Jahr (aufgeteilt in fünf fünftägige Seminarwochen)
  • Übernahme der kostengünstigsten Anreise zu den Seminaren
  • Ausweis für den Freiwilligendienst (der ggf. Vergünstigungen ermöglicht)
  • Anspruch auf Kindergeld, Halbwaisenrente, Waisenrente
  • organisatorische und administrative Begleitung des Freiwilligendienstes
  • Hilfe bei der Vermittlung einer geeigneten Einsatzstelle
  • Qualitätssicherung der Einsatzstellen
  • Zertifikat über den Freiwilligendienst

Zusätzlich erhältst Du die Chance, dir wertvolle Qualifikationen für Deinen weiteren Lebens- und Berufsweg anzueignen, die Dir bspw. bei der Wahl einer Ausbildung zu Gute kommen werden.

Wichtiger Hinweis: Sowohl das FSJ als auch der BFD werden in verschiedenen Ausbildungs- und Studieneinrichtungen als Wartesemester oder Voraussetzung angerechnet.

Bewerben

Es gibt KEINE Bewerbungsfrist!
D.h. allgemein gilt, dass eine Bewerbung für einen Freiwilligendienst über die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. jederzeit möglich ist.

Der Freiwilligendienst beginnt in der Regel im August/ September eines jeden Jahres. Wir empfehlen jedoch, frühzeitig die Bewerbung in die Wege zu leiten, um eine der Einsatzstellen Ihrer Wahl zu bekommen.

Hier gelanget Ihr zum Bewerbungsbogen.

Die digitale Zusendung des Bewerbungsbogens ist ausdrücklich erwünscht.

Bitte denke daran den ausgefüllten Bewerbungsbogen zu speichern, bevor Du ihn uns per Mail schickst!

BewerberInnen aus dem Ausland für das Programm Incoming bewerben sich bitte hier!

News

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Abteilung Freiwilligendienste
Büro Karlsruhe
Neisser Str. 10
76139 Karlsruhe
Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: