Deutsch  |  English

FAQ

Allgemeines

Wie lange dauert ein Freiwilligendienst über die Freunde?
Ein Freiwilligendienst über die Freunde dauert i.d.R. 12 Monate. In Absprache mit den Einsatzstellen kann im Ausnahmefall die Dauer des Dienstes verkürzt oder verlängert werden.

Wann beginnt ein Freiwilligendienst?
Der Freiwilligendienst beginnt meist im August/ September eines jeden Jahres. Ein Quereinstieg ist möglich.

Kann ich mich auch als Nicht-WaldorfschülerIn bei den Freunden bewerben?
Ja. Ein Freiwilligendienst über die Trägerorganisation Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. steht allen Interessierten offen.
Die Einsatzstellen der Freunde sind jedoch ausschließlich Waldorfeinrichtungen.

Bis zu welchem Lebensalter kann man einen Freiwilligendienst machen?
Du kannst einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in jedem Lebensalter, im FSJ bis 27 Jahre machen.

Wie alt muss ich sein um einen Freiwilligendienst beginnen zu können?
Bei Dienstantritt musst Du deine Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

Können internationale Freiwillige an den Programmen teilnehmen?
Bereits seit 2006 betreuen die Freunde Freiwillige aus dem Ausland bei ihrem Freiwilligendienst in Deutschland über das Incoming. Das ist auch in Zukunft möglich. Hier erfährst Du mehr.

Benötige ich ein Gesundheitszeugnis für einen Freiwilligendienst?
Eine amtsmedizinische Untersuchung oder ein Gesundheitszeugnis ist für bestimmte Einsatzstellen notwendig. Das Gesundheitszeugnis wurde 2001 durch eine „amtsärztliche Belehrung“ ersetzt. Die Belehrung nach dem aktuellen Infektionsschutzgesetz §43 IfSG wird von der örtlichen Gesundheitsbehörde oder von einem dafür zugelassen Arzt durchgeführt und ausgestellt. Die Kosten hierfür übernimmt die Einsatzstelle.

Arbeitszeiten und Arbeitsunterlagen

Arbeitszeiten
Das FSJ wird ganztägig abgeleistet. Die Arbeitszeiten sind an die Notwendigkeiten der Einsatzstellen angepasst. Schicht-, Wochenend- und Feiertagsdienste sind durchaus möglich.
Das FSJ wird als ganztägige praktische Hilfstätigkeit geleistet, i.d.R. besteht eine Fünf-Tage-Woche und 38,5 Stunden Arbeitszeit.
Für Freiwillige über 27 Jahre kann der Bundesfreiwilligendienst in Teilzeit mit mindestens 20 Stunden pro Wochen geleistet werden.

Welche Unterlagen brauche ich nach einer Stellenzusage durch die Freunde?

  • Mitgliedsbescheinigung Deiner Krankenkasse
  • Bescheinigung vom Finanzamt über die steuerliche Behandlung
  • Sozialversicherungsausweis
  • ein polizeiliches Führungszeugnis
  • ggf. eine amtsärztliche Belehrung, ggf. Gesundheitszeugnis

Bewerben

WICHTIGER HINWEIS:  Verwende bei allen Bewerbungen und bei Briefwechseln mit Ämtern u.s.w. nur Kopien! Immer wieder geht Post verloren, daher gib bitte Deine Originale nie aus der Hand!

Wie bewerbe ich mich?

  • Bewerben kannst Du dich direkt über das Bewerbungsportal der Freunde oder
  • direkt über eine Einrichtung

Was mache ich, wenn ich von der Einsatzstelle eine Absage bekomme?
Prinzipiell gilt, dass die Freunde Dich bei der Suche nach einer geeigneten Einsatzstelle unterstützen. Dies heißt, Du bekommst von uns weitere Einsatzstellen angeboten, bei denen Du dich bewerben kannst.

Habe ich bei der Bewerbung bei den Einsatzstellen MitbewerberInnen?
Du solltest auf jeden Fall davon ausgehen, dass Du MitbewerberInnen der Freunde sowie teilweise auch von anderen Trägerorganisationen hast. Genau wie Du einen großen Einfluss darauf hast, an welche Einsatzstelle Deine Bewerbung weitergeleitet wird und nicht einfach einen Platz zugewiesen bekommst, treffen auch die Dienststellen eine eigene Auswahlentscheidung.

Kann ich gemeinsam mit einem/r Freund/in meinen Freiwilligendienst in einer Einsatzstelle leisten?
Grundsätzlich ist dies möglich. Die Entscheidung über einen gemeinsamen Einsatz liegt jedoch bei den Einsatzstellen.

Einsatzstellen

Gibt es bei den Einsatzstellen einen besonderen Fokus?
Einrichtungen, die mit den Freunden in den Freiwilligendiensten kooperieren, arbeiten auf Grundlage der Waldorfpädagogik und der Anthroposophie.

In welchen Arbeitsbereichen bieten die Freunde Freiwilligendienste an?
Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. vermitteln Freiwillige in heilpädagogische und sozialtherapeutische Einrichtungen, in Waldorfkindergärten, Horte und Waldorfschulen, in die Altenhilfe, in Krankenhäuser und in Projekte der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

In welchen Bundesländern und Städten kann ich einen Freiwilligendienst leisten?
Bei den Freunden kannst Du in ganz Deutschland einen Bundesfreiwilligendienst und in den meisten Bundesländern ein Freiwillig Soziales Jahr absolvieren.

Finanzielles

Nebenjob
Das FSJ wird als ganztägige Hilfstätigkeit mit einer normalen Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden geleistet. Du stellst deine volle Arbeitskraft der Einsatzstelle zur Verfügung, so dass die Einrichtung eine Nebentätigkeit genehmigen muss.
Für Teilnehmer, die älter sind als 27 Jahre, kann der BFD auch in Teilzeit mit mindestens 20 Wochenstunden geleistet werden. Eine Nebentätigkeit ist daher erlaubt. Bei einer Vollzeitbeschäftigung braucht es wie im FSJ eine Genehmigung für einen Nebenjob durch die Einrichtung.

Finanzielle Leistungen
Zu den Leistungen während des Freiwilligendienstes siehe "Programmübersicht BFD und FSJ"

Habe ich während meines Freiwilligendienstes Anspruch auf Halb- und Vollwaisenrente?
Die Waisenrente (Halb- und Vollwaisenrente) wird für die Dauer der Teilnahme am FSJ weitergezahlt.

Seminare und pädagogische Begleitung

Wie werde ich von den Freunden auf meinen Freiwilligendienst vorbereitet?
Die Freunde steht Dir bei allen anfallenden Fragen rund um Deine Bewerbung - seien es bspw. Fragen zu einer geeigneten Einsatzstelle, zum Thema Kindergeld, Nebenjobs u.v.m. - jederzeit gerne zur Verfügung.
In den ersten Wochen findet ein Einführungsseminar statt, in welchem Du umfangreich auf deinen Einsatz vorbereitet wirst und weitere detaillierte Informationen erhältst.
Neben organisatorischen Hilfestellungen sorgen die Freunde für die pädagogische Begleitung während Deines Freiwilligendienstes. Solltest Du in irgendeiner Form Probleme/Krisen bspw. mit der Dienststelle o.A. haben, unterstützen und beraten die pädagogischen MitarbeiterInnen der Freunde Dich mit Rat und Tat.

Welche Seminare sind obligatorisch?
In FSJ und BFD sind 25 Seminartage pro Freiwilligenjahr obligatorisch. Verlängerst oder verkürzt Du deinen Dienst, fällt pro Monat ein zusätzlicher Seminartag an bzw. weg.

Was passiert auf den Seminaren?
Eine Beschreibung der voraussichtlichen Seminarinhalte findest Du in Kürze hier.
Die Freiwilligen sind angehalten, an der Gestaltung der Seminare mitzuwirken und diese nach Ihren Bedürfnissen mit zu gestalten.

Was ist eine pädagogische Begleitung/ Anleitung?
Das Spezifische im FSJ und BFD ist eine Begleitung Deines Freiwilligendienstes durch eine dritte Partei, dem sogenannten Träger. Der Träger ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Durchführung, die Seminararbeit und die Begleitung z.B. in Krisen.
In der Einsatzstelle steht Dir eine Fachkraft als AnleiterIn für die Praxis zur Verfügung.

Urlaub

Wie viel Urlaub habe ich während des Freiwilligendienstes?
Dir steht während des Freiwilligendienstes mindestens 26 Tage Urlaub zu. Dauert das FSJ/ der BFD mehr oder weniger als 12 Monate, wird der Urlaubsanspruch pro Monat um 1/12 auf- bzw. abgerundet. Der Urlaub ist im dienstlichen Interesse der Einsatzstelle zu nehmen.

Darf ich während der Seminarzeiten Urlaub nehmen?
Zu den Seminarzeiten kann kein Urlaub genommen werden.

Sonderurlaub
Wer während des FSJ Kinder- und Jugendfreizeiten betreut, kann hierfür Sonderurlaub erhalten.

Versicherungen und Verträge

Welche Versicherungen sind während meines Freiwilligendienstes abgedeckt?
Du bist gesetzlich sozialversichert, d.h. die Einsatzstelle übernimmt die Beiträge für die:
Rentenversicherung, Krankenversicherung, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung
Des Weiteren bist Du während Deiner Arbeitszeit unfall-und haftpflichtversichert.

Krankenkasse
Mit Beginn des Freiwilligendienstes kannst Du nicht mehr über deine Eltern mitversichert sein. Du musst dich selbstständig bei einer gesetzlichen Krankenkasse Deiner Wahl anmelden.
Während des FSJ kannst Du einen Antrag auf Freistellung für die Zuzahlung zu Arznei-, Verbands- und Heilmittel stellen.
 
Verträge im Freiwilligen Sozialen Jahr
Die Freiwilligen, die Einsatzstelle und der Träger schließen vor Beginn des freiwilligen Dienstes eine schriftliche Vereinbarung (ähnlich einem Arbeitsvertrag) ab.

Verträge im Bundesfreiwilligendienst
Im Bundesfreiwilligendienst wird ein Vertrag zwischen dem Bund und dem Freiwilligen geschlossen. Zusätzlich schließen Freiwillige, Einsatzstelle und die Freunde eine Vereinbarung ab.

Kündigung
Alle drei Vertragsparteien (die Freiwilligen, die Einsatzstellen und die FSJ-Träger) haben das Recht, eine vorzeitige Kündigung auszusprechen.

News

Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.

Abteilung Freiwilligendienste
Büro Karlsruhe
Neisser Str. 10
76139 Karlsruhe
Tel.: 0721 354806-130
Fax: 0721 354806-181
E-Mail: fsj-bfd[at]freunde-waldorf.de

Diese Seite teilen: