Deutsch  |  English

(Ori-)E-SL, EKfant und Co-Leitung

Wenn du bereits Erfahrungen in der Seminararbeit bei den Freunden gesammelt hast, gibt es die Möglichkeit, als Co-Leitung (BFD/FSJ und Incoming), E-SL oder EKfant mehr Verantwortung zu übernehmen. Dafür müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden, und du musst dich im jeweiligen Bereich bewerben.

Hier geht es zu den Schulungen um dich als Co-Leitung, ESL, ORi-ESL, Ekfant weier zu bilden.

 

ESL

E-SL steht für Ehemalige, die als SeminarLeitung tätig sind. Jährlich werden mehrere Vorbereitungs- und Rückkehrseminare bei den Freiwilligendiensten weltweit jeweils von 2 Ehemaligen als Seminarleitung selbstständig, aber in engem Kontakt mit dem pädagogischen Team durchgeführt.

Ehemalige bzw. Ehemaliger als Seminarleitung (E-SL) werden kannst du, wenn du folgende Vorraussetzungen erfüllst:

  • einige Erfahrungen als Teamender auf Freunde-Seminaren gesammelt hast, auch in der selbstständigen Leitung von Gruppen (mindestens vier Seminare, sowohl Vorbereitungs- als auch Rückkehrseminare)
  • Interesse an aktiver Auseinandersetzung mit der Waldorfpädagogik hast
  • Erfahrung mit prozessorientierter Seminararbeit hast
  • Lust hast, dein Engagement in der Seminararbeit noch zu vertiefen und mehr Verantwortung zu übernehmen
  • bereit bist, an pädagogischen Entwicklungsangeboten, wie mehrtägigen Vorbereitungs- und Auswertungstreffen teilzunehmen (Selbstreflexion)

Wenn du meinst, die Voraussetzungen zu erfüllen, und Interesse hast, selbstständig Seminare zu leiten, schicke bitte deine Bewerbung an Sara Hamm: s.hamm@freunde-waldorf.de. Der Bedarf an Ehemaligen als Seminarleitung richtet sich immer danach, wie viele Seminare es zu vergeben gibt.
Für eine vollständige Bewerbung brauchen wir:

  • Auflistung der Seminarerfahrung (wann, Seminartyp, mit wem)
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf

Ori-E-SL

Auch eine Vielzahl von Orientierungsseminaren werden von Ehemaligen als Seminarleitung geleitet, in diesem Fall wird ein E-SL unterstützt von drei Teamenden.

Um Ori-E-SL zu werden, gelten im Prinzip dieselben Voraussetzungen wie für die alle E-SL.

Wenn du bereits Erfahrung im Teamen von Oris hast (mindestens 3) und mindestens einmal an einer TeamerInnenschulung teilgenommen hast, kannst du dich als Ori-E-SL bewerben.

 

Zur Einarbeitung wirst du mindestens ein Ori-Seminar als Co-Leitung begleiten. Das Ori-Konzept ist von den Freunden in Struktur und Inhalt vorgegeben. Bei Interesse melde dich bei Annika Steininger oder Julia Kraft unter orientierungsseminar@freunde-waldorf.de.

 

EKfant

Die Engangementkollegs wurden im Jahr 2014 neukonzipiert und werden nun von mehreren Ehemaligen gemeinsam geleitet. Ekfant steht für Engagementkollegs LeiterIn. Sowohl die Planung des EKs, inklusive der Wahl des Themas, als auch die Durchführung liegen in der Hand der Ehemaligen.

Vorraussetzungen: Ehemalige können sich sowohl als Einzelpersonen als auch als Team als EKfanten bewerben. Es gelten die Kriterien wie für die E-SL, jedoch mit der Besonderheit, dass sie für das Team als Ganzes zutreffen müssen, so dass sich die Erfahrungen und Kompetenzen der einzelnen EKfanten ergänzen können.

Jedes Jahr im April findet ein Konzeptionstreffen für alle interessierten und erfahrenen EKfanten statt auf dem die vergangene EK-Saison ausgewertet und die kommende Saison vorbereitet wird. Wer sich für die Leitung eines EKs interessiert, kann sich unter ehemaligenarbeit@freunde-waldorf.de dafür bewerben.

Co-Leitung:

Im BFD/FSJ und im Incoming gibt es für Erfahrene die Möglichkeit, Co-Leitung zu werden.

Im BFD/FSJ gibt es dazu Bewerbungskriterien, die zurzeit noch entwickelt werden. Die Idee ist, ein Verfahren zu entwickeln, das die größtmögliche Transparenz und Klarheit bezogen auf die Auswahl der Co-Leitungen ermöglicht. Für diesen Jahrgang gibt es Ehemalige, die vor allem unter dem Gesichtspunkt „Erfahrungsschatz“ in der Arbeit im BFD/FSJ-Inland als Co-Leitungen tätig sind.

 

Im Incoming möchten wir den erfahrenen Incoming-Teamenden ermöglichen, sich in der Seminararbeit weiter zu entwickeln, d.h. das Engagement in der Seminararbeit zu vertiefen und mehr Verantwortung zu übernehmen – in enger Zusammenarbeit mit der jeweiligen hauptamtlichen Seminarleitung.

Wir sehen die Rolle der Co-Leitung als eine neue Aufgabe, die sich aus der langjährigen Seminararbeit und der Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ergibt.

Co-Leitung im Incoming kann werden, wer folgende Vorraussetzungen erfüllt:

  • zwei Jahre im Incoming geteamt hat
  • Zeit hat, bei allen Seminaren einer Seminargruppe dabei zu sein
  • Bereitschaft für inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung der Seminare mitbringt
  • Lust hat, das Engagement in der Seminararbeit zu vertiefen, mehr Verantwortung zu übernehmen und eng mit der hauptamtlichen Seminarleitung zusammenzuarbeiten
  • bereit ist, an pädagogischen Entwicklungsangeboten teilzunehmen

Der Bedarf an Co-Leitungen richtet sich nach der Anzahl der Incoming-Gruppen. Die Co-Leitungsrolle kann auch zwischen zwei Personen geteilt werden, wenn dies mit allen Beteiligten abgesprochen ist.

Wenn du Interesse hast, Co-Leitung zu werden, sprich bitte deine Seminarleitung an oder wende dich an Fritz Ritzmann f.ritzmann@freunde-waldorf.de. Es gibt kein Bewerbungsverfahren, sondern wir versuchen – in transparenter Absprache mit allen Interessierten – die bestmögliche Lösung für den jeweiligen Jahrgang zu finden.

Externe Seminarleitung

Wenn du bereits viel Erfahrung in der Seminarleitung und zusätzlich eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung hast, dann kannst du dich als externe Seminarleitung bei den Freunden bewerben. Bei Interesse melde dich bei Sara Hamm, s.hamm@freunde-waldorf.de (Freiwilligendienste weltweit) oder Uwe Decker, u.decker@freunde-waldorf.de (Freiwilligendienste in Deutschland).

News

Newsletteranmeldung

Melden Sie sich für unsere Spezial-Newsletter an.

Diese Seite teilen: