Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Dein FSJ in Lateinamerika

Sprache verbindet: In fast allen Ländern Lateinamerikas ist Spanisch die vorherrschende Sprache. Die große Ausnahme ist Brasilien. Hier spricht man Portugiesisch. Ansonsten zeichnet die gut 20 Länder zwischen Mexiko und Chile eine bunte Vielfalt aus. Lateinamerika, das sind lebendige Mega-Städte wie Mexiko-City, Rio de Janeiro oder Buenos Aires, aber auch die Weite der argentinischen Pampa, die majestätischen Anden, die Inka-Stadt Machu Picchu und die grüne Lunge Amazoniens.

Inhalt

Gesellschaftliche Veränderung durch Bildung

Lateinamerika ist aber auch ein Kontinent unter Spannung. Extreme Ungleichheit und Korruption, Unterdrückung indigener Völker und brutale Militärregime haben immer wieder soziale Bewegungen entfacht, die mit und ohne Waffen für ihre Rechte stritten. Auf friedliche und konstruktive Weise kannst Du während Deines freiwilligen sozialen Jahres mithelfen, die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern. Viele unserer Einsatzstellen engagieren sich stark für gesellschaftliche Veränderung durch Bildung und für soziale oder ökologische Belange und freuen sich über Deine Unterstützung.

Die Waldorfbewegung in Lateinamerika

Die ersten Waldorfschulen in Lateinamerika gründeten vielfach deutsche Exilanten, meist Juden, die hier vor den Nationalsozialisten Zuflucht suchten. Die erste Waldorfschule auf dem Kontinent wurde 1940 in Buenos Aires gegründet. Hans Berlin brachte die Vision einer Waldorfschule nach Mexiko-City und eröffnete dort 1957 die erste Schule. Pionierschule in Brasilien war 1956 die Escola Waldorf Rudolf Steiner in Sao Paolo, ebenfalls eine Initiative deutscher Immigranten.

Heutzutage bieten die Freunde für Deinen Freiwilligendienst Einsatzstellen in zahlreichen Ländern Südamerikas und Zentralamerikas  an. Darunter sind besonders beliebte Destinationen wie Argentinien, Brasilien, Kolumbien und Peru, aber auch spannende Länder abseits des Mainstreams wie Chile oder Costa Rica sind im Programm.

Auf unserer interaktiven Karte kannst Du Dir einen ersten Überblick über den Kontinent und unsere Einsatzstellen verschaffen. Das können Waldorfschulen und -kindergärten, heilpädagogische Einrichtungen oder auch Organisationen mit dem Schwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit sein.

Wie finde ich die passende Einsatzstelle in Lateinamerika?

Gerade das große Angebot in Lateinamerika kann zunächst verwirren. Deshalb sollen Dir unsere Länder-Infoseiten bei der Auswahl helfen. Hier findest Du ausführliche Informationen zu den einzelnen Staaten:

  • kulturelle und gesellschaftliche Besonderheiten, Klima, Geografie, politisches System.

Das Ganze wird ergänzt durch praktische Informationen und Antworten zum FSJ unter anderem auf folgende Fragen:

  • Welche Einsatzstellen gibt es? Wie melde ich mich an? Wie lange dauert der Freiwilligendienst? Bekomme ich Taschengeld? Gibt es weiter Kindergeld?

Vielleicht möchtest Du aber auch Informationen aus erster Hand? Dann findest Du auf unseren Seiten anschauliche Berichte von Ehemaligen, die von ihrem Freiwilligendienst in Lateinamerika erzählen. Eine weitere Möglichkeit, sich zu orientieren, sind unsere Info-Veranstaltungen. Sollten dann noch Fragen sein, kannst Du uns jederzeit kontaktieren. Wir sind immer für Dich da!

Bildquellen: Titelbild ©  IrynaV – stock.adobe.com

Jetzt hier bewerben
Jetzt hier bewerben

Für Freiwilligendienst bewerben

Häufiggestellte Fragen über den Freiwilligendienst