Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Dein FSJ in China

An China ist alles gigantisch: Nirgendwo sonst leben so viele Menschen wie hier, nämlich 1,3 Milliarden. Auch von der Fläche her spielt China als viertgrößtes Land der Welt ganz vorne mit. Das Riesenreich umfasst fruchtbare Flussebenen, unwirkliche Wüsten, schneebedeckte Achttausender und unzählige Millionenstädte, die wir meist nicht einmal mit Namen kennen. China – das sind High Tech und futuristische Hochgeschwindigkeitszüge, aber auch weltabgeschiedene ärmliche Bauerndörfer.

Inhalt

Bei Deinem FSJ in China lernst Du ein Land mit einer stolzen dreitausendjährigen Geschichte kennen. Die Verbotene Stadt in Peking, die chinesische Mauer und die zahlreichen Pagoden zeugen noch heute davon. Andererseits spürst Du überall einen schwindelerregenden Rhythmus: Kaum ein anderer Staat der Welt hat sich so rasend schnell modernisiert. In wenigen Jahrzehnten ist China von einem kommunistischen Bauernstaat zu einer Supermacht aufgestiegen, die sogar die USA herausfordert.    

Dieser Aufstieg im Turbotempo ist vielen Chinesen zugutegekommen. Eine wohlhabende Mittelschicht ist entstanden. China leidet jedoch auch an den Folgen der ungebremsten Industrialisierung. Die Umweltschäden sind gigantisch: Verschmutzte Gewässer, dicker Smog in den Städten, Erosionen. China produziert heute weltweit die meisten Treibhausgase.

Bei einem freiwilligen sozialen Jahr(FSJ) erlebst Du dieses Land in all seiner Vielfalt und Widersprüchlichkeit. Hier geben wir Dir einen Überblick über unsere Freiwilligenarbeit und Einsatzstellen in China.

Fakten zur Destination

Ländername
Volksrepublik China
Hauptstadt
Peking
Landessprache
Mandarin, im Süden Kantonesisch
Größe
9.547.000 km²
Lage
Ostasien
Klima
Das viertgrößte Land der Erde weist 18 unterschiedliche Klimazonen auf. Die Spannweite reicht vom Kontinentalklima mit sehr strengen Wintern im Nordosten, über Wüstenklima im Westen bis zum gemäßigten Monsunklima im Osten zwischen Peking und dem Jangtse.
Telefonvorwahl
+863
Bevölkerung
1.393 Milliarden Einwohner
Religionen
73,6 % nicht religiös, 15,9 Buddhisten, 2,5 % Christen, 0,9 % Daoisten, 0,5 % Muslime, Rest andere Religionsgemeinschaften
Nationalfeiertag
1. Oktober (Ausrufung der Volksrepublik)
Regierungsform
Volksrepublik mit autoritärem Einparteiensystem der Kommunistischen Partei Chinas. Höchstes Staatsorgan ist der Nationale Volkskongress, dessen Abgeordnete den Staatspräsidenten wählen. Seit 2013 ist Xi Jinping Staats- und Parteichef.
Währung
Renminbi (CNY)
Zeitzone
UTC +8

Wichtiges zum freiwilligen sozialen Jahr in China

Zuerst muss geklärt werden, dass es das FSJ in diesem Sinn so nicht mehr gibt. Der Begriff wird jedoch immer noch gerne verwendet, wenn man von Freiwilligenarbeit spricht. Er hat sich einfach über viele Jahre hinweg etabliert, ist aber eigentlich nur für den Inlandsdienst in Deutschland richtig. Wenn Du einen Freiwilligendienst im Ausland leisten willst, dann gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD): Der IJFD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) anteilig bezuschusst.
  • Du leistest einen Freiwilligendienst über weltwärts, den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst. Das Programm weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.
  • Als Mehrwert bieten wir für Dich vor, während und nach Deinem Freiwilligendienst Seminare an und helfen Dir beim Aufbau eines Unterstützerkreises!

Wenn Du noch mehr Informationen zum Freiwilligen Internationalen Jahr (FIJ) im Ausland benötigst, melde Dich für eines unserer Info-Webinare an, bei denen Du Deine Fragen direkt an ehemalige Freiwillige richten kannst! Oder kontaktiere uns einfach per Mail oder Telefon!

Einrichtungen und freie Einsatzstellen in China

Ein ehemaliger Waldorfschüler aus Hamburg legte den Grundstein für die Waldorfbewegung in China. Es begann mit einer Blindenschule in Nanning, später folgte der Unterricht mit Kindern und Jugendlichen in einer abgelegenen Berggegend. Der erste Waldorfkindergarten wurde 2004 in Chengdu unter sehr einfachen Bedingungen gegründet. Steigendes Interesse und wachsender Austausch über das Internet führten zur Eröffnung weiterer Waldorfschulen im Land.

Die Waldorfbewegung versucht einen Kontrapunkt zum chinesischen Bildungssystem zu setzen, das traditionell sehr stark den Intellekt betont. Typisch ist auch ein mechanisiertes Lernen mit einer extremen Fixierung auf das Examen. Die Waldorfpädagogik richtet sich dagegen an chinesische Eltern, die individuelleres Lernen und freiere Entfaltung für ihre Kinder wünschen. Deine Einsatzstelle hat noch einmal einen ganz eigenen, international ausgerichteten Charakter.

  • World Waldorf Camp

Das World Waldorf Camp (WWC) ist eine unabhängige Organisation in Shanghai, die Kinder- und Jugendfreizeiten im Sinne der Waldorfpädagogik organisiert. Sie ist auch Anlauf- und Informationszentrum für interessierte Eltern. Du arbeitest vor allem mit Chines*innen zusammen. Die Arbeitssprache ist Englisch, doch Chinesisch-Kenntnisse sind willkommen. Dein Arbeitsplatz befindet sich in einem schönen Büro mit Dachterrasse und Blick auf das Zentrum der Millionenmetropole.

Du arbeitest projektbezogen, bereitest etwa Workshops vor, machst ein Konzept für eine eintägige Freizeitaktivität eines Kindergartens oder unterstützt bei der Planung eines Sommercamps. Diese Camps finden in verschiedenen Regionen des Landes statt und können schon einmal einen ganzen Monat dauern.

Deine Freiwilligenaufgaben sind vielseitig und Du lernst dabei spannende Menschen kennen, aber Du musst auch Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative mitbringen. Lies hierzu auch den Erfahrungsbericht einer ehemaligen Freiwilligen.

Welche Herausforderungen erwarten Dich in China?

Wenn Du ein Land für Dein FSJ suchst, das maximal anders ist, dann bist Du in China genau richtig. Die Sprache, die Kultur, das politische System, der Arbeitsrhythmus, all das unterscheidet sich schon sehr von dem, was Du von zu Hause gewohnt bist. Aber gerade dieses Eintauchen in eine ganz fremde Welt ist ja auch besonders faszinierend und bringt Dich weiter. Und darauf solltest Du Dich einstellen:

Kollektiv statt Individuum

Wie in den meisten asiatischen Gesellschaften ist auch in China die Gemeinschaft wichtiger als das Individuum. Die eigene Meinung forsch kundzutun gilt als unfein – vor allem gegenüber Vorgesetzten und Älteren. Das stört die gewünschte Harmonie. Andererseits kann das Kollektiv auch durchaus rücksichtslose Züge annehmen, etwa in der oft unhöflichen Drängelei von Fußgängern und Verkehrsteilnehmern in überfüllten Städten. An diesen Stil muss man sich erst einmal gewöhnen.

Leistung, Leistung, Leistung

Der unbedingte Wille zum Aufstieg kennzeichnet die chinesische Gesellschaft. Nur beste Schulnoten garantieren das Studium an erstklassigen Universitäten und anschließend einen gut bezahlten Job. Chinesische Eltern tun deshalb alles dafür, dass ihre Kinder diese Ziele erreichen, zumal sie in der Regel ja nur ein einziges Kind haben.

In westlichen Augen hat der autoritäre Pauk-Stil dagegen etwas Befremdliches. Bei den Waldorfschulen steht der einzelne Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Aus diesem Grund bietet die Waldorfbewegung den Menschen in China die Möglichkeit, Wissen auch ohne Leistungsdruck vermittelt zu bekommen!

Big brother is watching you

In den letzten Jahren hat die Überwachung in China beängstigende Ausmaße angenommen. Kameras verfolgen einen auf Schritt und Tritt. Was uns Westlern Unwohlsein bereitet, bedeutet für viele Chines*innen Sicherheit.

Übrigens: Facebook, Twitter und Instagram sind in China gesperrt. Stattdessen benutzt hier jeder WeChat, das wird allerdings vom Staat zensiert. Unliebsame Nachrichten – etwa über Tibet oder Hongkong - werden sofort gelöscht.    

Gründe, die für ein FSJ in China sprechen

Für ein Jahr nach China zu gehen, ist zweifellos ein größerer Schritt als sich für ein westliches Land zu entscheiden, das uns kulturell näher steht und nicht so viel Anpassung verlangt. China ist auf den ersten Blick erst einmal einschüchternd. Auf den zweiten Blick ist es aber genau wegen seiner Andersartigkeit besonders spannend. Und deshalb bringt Dich ein FSJ in China weiter:

  • Du lebst und arbeitest in einem Land, das wie kein zweites unsere Gegenwart prägt und mitgestaltet. Dein FSJ ist eine seltene Gelegenheit, China in all seinen Facetten genauer kennenzulernen und nicht nur an der Oberfläche zu kratzen wie ein Tourist. Da über China im Westen auch viele Vorurteile kursieren, bietet sich Dir eine große Chance, eigene Erfahrungen zu sammeln. Nimm sie wahr!
  • Deine Kenntnisse der chinesischen Sprache und Kultur und nicht zuletzt Deine Kontakte zu den Menschen, die Du während Deines FSJ kennenlernst, können für Deinen weiteren Weg noch sehr nützlich sein. Es steht wohl außer Frage, dass China in Zukunft eine große Rolle spielen wird und Vermittler*innen zwischen den Kulturen wie Du werden gebraucht.  

Beginne Dein persönliches Abenteuer mit einem FSJ in China!

Wenn Du Wissbegier, Offenheit und Toleranz mitbringst, ist ein FSJ in China wie für Dich gemacht und es wird Dir Freude bereiten, diese Supermacht im Aufbruch mit ihren engagierten Menschen zu entdecken.

Du erwirbst kulturelle Kompetenz, lernst jeden Tag etwas Neues hinzu und kannst es in Dein künftiges Leben mitnehmen. Deshalb bewirb Dich jetzt mit den Freunden für ein FSJ in China!

Tempel in Hong Kong
Chinesische Mauer
Nathan Road
Bildquellen:
© eyetronic – stock.adobe.com
© Taiga – stock.adobe.com
© Maridav – stock.adobe.com
© ronniechua – stock.adobe.com
Jetzt hier bewerben
Jetzt hier bewerben
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.

Häufiggestellte Fragen über den Freiwilligendienst