Freiwilligendienste | Notfallpädagogik
+49 (0)721 20111-0
Waldorf weltweit | WOW-Day | Patenschaften
+49 (0)30 617026 30
Home: Freunde Waldorf

Unsere Patenschaften

Seit sechs Jahren besteht unser Patenschafts-Programm. Jahr für Jahr fanden sich mehr Menschen, die Kindern den Besuch einer Waldorfschule ermöglichen möchten und auf diese Weise auch der ganzen Schule helfen. Heute möchten wir Ihnen über die Entwicklung der letzten Jahre berichten.

Wir begannen unsere Patenschafts-Vermittlung im Frühsommer 1999 mit vier Patenschaften in Montevideo (Uruguay), zwei in Adazi (Lettland) und eine in Fishhoek (Südafrika). Bald kamen weitere Schulen dazu:

  • Noch im selben Jahr Cali (Kolumbien), Khanyisa (Südafrika),
  • ein Jahr später Lima (Peru), Windhoek (Namibia), McGregor (Südafrika), Lizdeni (Lettland, bis 2002), und auch bereits die jungen Initiativen in Kathmandu (Nepal) und Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam),
  • 2001 Fortaleza (Brasilien),
  • 2002 Medellin (Kolumbien), Santiago (Chile), Windhoek (der Kindergarten), Khayelitsha (Südafrika),
  • 2003 Limache (Chile), Vilnius (Litauen),
  • 2004 Vale de Luz (Brasilien), Moskau und Jaroslavl (Russland),
  • 2005 Rijeka (Kroatien), Arboletes (Kolumbien).

Hatten wir Ende 1999 18 Patenschaften vermittelt, für die monatlich insgesamt über 800 Euro gespendet wurden, so waren es Ende 2004 bereits 207 Paten und eine monatliche Spendenhöhe von über 7.400 Euro. Er wäre schön, wenn diese Entwicklung so weiterginge, doch scheinen sich zunehmend schwieriger Paten zu finden.

Dabei erreichen uns nicht weniger Anfragen als früher. In vielen Ländern Südamerikas, Afrikas und Osteuropas verschlechtert sich die wirtschaftliche Lage, und so sind die dortigen Waldorfschulen gerade heute für jede Hilfe dankbar, um Kinder aufzunehmen, deren Familien das notwendige Schulgeld nicht aufbringen können. Wir würden uns freuen, wenn zum Beispiel auch mehr Schulklassen eine Patenschaft übernehmen möchten.

Die meisten Patenschaftsspenden gingen in den ersten Jahren nach Adazi, seit zwei Jahren jedoch nach Kathmandu und Windhoek. Regional gesehen gehen eindeutig die meisten Spenden nach Afrika – auf die bisher sieben dortigen Initiativen entfallen 45% aller Patenschaften. Weitere 20% sind mit den beiden jungen asiatischen Initiativen in Nepal und Vietnam verbunden. Insgesamt gibt es für 9 Initiativen jeweils mehr als 10 Paten.

Die meisten Anfragen haben wir derzeit aus Salvador (neu, Pädagogik für Favela-Kinder, Brasilien), Vale de Luz, Limache, Lima, Fishhoek, Khanyisa, Khayelitsha und McGregor. Ob wir allen diesen Kindern helfen können?

Wir freuen uns auf Sie als neuen Paten!

Holger Niederhausen

Jetzt fördern & spenden
Jetzt fördern & spenden
Wir schauen nach vorne!

Bleibt optimistisch und macht mit.

Sicher fragen sich gerade viele von euch, wie ein Freiwilligendienst ab Herbst 2020 möglich sein wird. Wir bleiben zuversichtlich und arbeiten intensiv an Lösungen. Deshalb gilt: Bewerbt euch weiter und denkt positiv! Alle, die sich weltweit sozial engagieren wollen und optimistisch nach vorne schauen, werden gerade jetzt besonders gebraucht. Unsere Einsatzstellen freuen sich auf euch. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Weg in euren Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Für Freiwilligendienst bewerben

Liebe*r Bewerber*in,

Unsere Plätze sind für das Jahr 2021 belegt.

Unter bestimmten Bedingungen ist jedoch eine Platzierung für Bewerbungen aus der EU möglich. Fragen Sie bei Interesse bei uns an.


Dear Applicant,

Our places are occupied for the year 2021.

However, under certain conditions, a placement is possible for applications from the EU. In case of interest inquire with us.


Chère candidate, cher candidat,

Nos places sont occupées pour l'année 2021.

Toutefois, sous certaines conditions, un placement est possible pour une demande provenant de l'UE. Veuillez nous contacter si vous êtes intéressé.


Estimado solicitante,

Nuestras plazas están cubiertas para el año 2021.

Sin embargo, bajo ciertas condiciones, es posible la colocación de solicitudes procedentes de la UE. En caso de interés infórmese con nosotros.