Deutsch  |  English

Ausstellung: Waldorfpädagogik weltweit

Unsere Ausstellung "Waldorfpädagogik weltweit" entstand in Vorbereitung auf die 44. Sitzung der internationalen Konferenz für Erziehung der UNESCO 1994 in Genf. Sie war seitdem an vielen Orten weltweit zu sehen und kann jederzeit auch für Ihre Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit ausgeliehen werden.

Begleitend zur Ausstellung veröffentlichten wir den Katalog "Waldorfpädagogik", der die Texte und Bilder der 41 Stellwände auf je einer Doppelseite wiedergibt. Er ist unabhängig von der Ausstellung eine hervorragende Einführung in die Waldorfpädagogik.

Die Reihenfolge der Ausstellungstafeln folgt einem didaktischen Konzept, das beim Aufbau beachtet werden sollte:

01-06:   Was will die Waldorfpädagogik?
07-22:   Die Elemente der Waldorfpädagogik
23-30:   Besondere Aspekte
31-33:   Zur Struktur von Waldorfschulen
34-35:   Geschichtlicher Ursprung
36-40:   Weltweites Engagement
41:        Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Projektschulnetz

Kosten und Kontakt

Die Kosten für Versicherung, Lagerung etc. sowie Auf- und Abbau liegen bei ca. 350-400 Euro, dazu kommen Transportkosten.

Für Termine u.ä. wenden Sie sich bitte zunächst an uns (Tel. 030 6170 2630, berlin@freunde-waldorf.de, für technische Fragen - z.B. Transport, Auf- und Abbau - direkt an Frau Reisiger von der Kooperative Dürnau (Tel. 07582 93000, ulrike@kooperative.de).

Technische Details und Montage

Die 41 Tafeln haben die Maße 100 x 216 x 5cm (BxHxT). Dazu kommen eine Kreidetafel (gleiches Format), die jeweils neu beschriftet werden kann, sowie fünf Acrylglasvitrinen auf Holzrahmen, die mit eigenem Ausstellungsmaterial gestaltet werden können (100x35x75cm).

Die Überschrift- und Textschilder zu den Tafeln sind in Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar und mit Klebeband zu befestigen.

Die Tafeln werden aneinander gestellt und oben und unten mit je zwei Stiften gesichert. Sollten sich z.B. durch unebene Böden die Rahmen verziehen, können die eingearbeiteten Bänder vorsichtig herausgenommen bzw. hineingedreht werden. Für eine ausreichende Standfestigkeit der Rahmen und Tafeln, müssen diese leicht angewinkelt zueinander stehen, was auch den visuellen Reiz der Ausstellung erhöht. Die Vitrinen müssen von je einer Tafel flankiert werden. Am Kopf jeder Tafel wird ein Halogenstrahler (20W) montiert, je 20 Tafeln werden von einem 400-Watt-Niedervolttransformator versorgt.

Wir stellen bereit
- eine Person für Transport und Aufbau,
- Aufstellungsberatung vor Ort,
- Materialien und Werkzeuge,
- Generalversicherung (Transport, Diebstahl, Einbruch, Wasser-/Feuerschäden), nicht für unsachgemäßen Umgang oder Vandalismus).

Vor Ort wird benötigt
- 150-200 qm Ausstellungsfläche (Gesamtlänge der Tafeln und Vitrinen ca. 43m),
- zwei Steckdosen (220V) und Verlängerungskabel,
- Bewachung während der Öffnungszeiten, ansonsten Abschließung,
- ca. 3-5 Stunden für den Aufbau, 2-3 Stunden für den Abbau.

Jetzt Spenden

direkt und unkompliziert spenden

Aktueller Spendenaufruf

Unterstützen Sie Notfallpädagogik mit Kindern im Flüchtlingslager Kakuma, Kenia!

Projekt des Monats

Oktober: Waldorschule Campinas, Brasilien

Jetzt Pate werden

Ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch

Die Freunde fördern

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Diese Seite teilen: